Was sind die Ursachen der vergrößerten Brust?

Rein medizinisch gesehen ist es kein Problem, jedoch ist es ein ästhetisches für den Betroffenen. Es gibt Lösungsansätze, die man verfolgen kann, wenn es sich nicht um eine zu sehr entwickelte Männerbrust handelt. Die Ursachen für die Vergrößerung der Brust können unterschiedlich sein. So ist es beispielsweise bei Männern in der Pubertät völlig üblich, dass ihre Brüste aufgrund der unterschiedlichen Hormone zu dieser Zeit etwas wachsen kann. In der Regel bildet sie sich aber bis zum 20. Lebensjahr wieder zurück.

Welche Möglichkeiten der Behandlung gibt es?

In einigen Fällen kann es aber sein, dass sie bleibt und somit zu großen psychischen Problemen führt. Wer als Mann seine Brust loswerden möchte, kann versuchen abzunehmen. Denn in einigen Fällen führt lediglich das Übergewicht zur Ansammlung von Fett in den Brüsten. Und da die Fettverteilung bei jedem Menschen anders ist, ist es bei einigen eben so, dass sie schnell im Brustbereich Fett ansammeln. Eine Gewichtsreduktion kann daher unter Umständen die Lösung sein.

Bei anderen ist wiederum die Brustdrüse vergrößert, weshalb das zur Bildung von Brustdrüsengewebe führt. In dem Fall hilft auch eine Diät nicht unbedingt. Da gibt es die Möglichkeit, die Brust operieren zu lassen. Weil es allerdings nur ein ästhetisches Problem und keine medizinische anerkannte Krankheit ist, zahlt die Krankenkasse in der Regel nicht. Deshalb muss der Betroffene die Brustverkleinerung Kosten selbst übernehmen.

Wer überlegt, das Problem der Krankenkasse erklären zu wollen, sollte nicht den psychischen Aspekt als Problem anführen. Denn dieser gilt für die meisten Kassen nicht. Es muss also eine körperliche Ursache vorhanden sein, mit die Krankenkasse zahlt.

Eine weitere Möglichkeit der Behandlung ist die so genannte Fett-weg-Spritze. Mit ihrer Hilfe wird ein chemisches Gemisch in die Brust gespritzt, wodurch es zu einem Fettabbau kommt. Von dieser Behandlungsmethode ist allerdings unbedingt abzuraten. Denn es liegen noch keine Studien darüber vor, wie sich diese Behandlungsmethode in den späteren Jahren auswirkt. Die Brustverkleinerung Kosten sind zwar bei der Operation höher, jedoch ist dies eine sichere Methode, die Männerbrust loszuwerden.

Wer mehr Informationen zu diesem Thema benötigt, sollte sich von dem Arzt seines Vertrauens beraten lassen. Falls man die Kosten selbst übernehmen muss, sollte man sich auch über die Kosten der Operation bei mehreren Chirurgen erkundigen. Denn oftmals gibt es unterschiedliche Preisvorstellungen einzelner Krankenhäuser.

Fabiowinter, am 18.04.2012
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Foto Kerstin Schuster (DRF Luftrettung: Menschen auf dem Luftweg retten, ohne Förderer fas...)
Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de (Deutsche Hausärzte wissen zu wenig über Autismus)

Laden ...
Fehler!