Den richtigen Bürostuhl kaufen und Rückenschmerzen vorbeugen

  • Jeder Mensch sollte auf einen guten Bürostuhlwert legen, egal ob die Rückenschmerzen bereits da sind oder nicht. Sitzen ist schlecht für die Gesundheit, das weiß jeder. Umso wichtiger ist der passende Stuhl, wenn man eine sitzende Tätigkeit ausübt.
  • Beim Kauf sollte man vor allem darauf achten, dass der Stuhl die nötigen Einstellmöglichkeiten bietet. Folgende Merkmale sollte er aufweisen:
  • Ein Bürostuhl sollte höhenverstellbar sein. Die Sitzfläche ist auf einer Feder gelagert und entsprechend beweglich.
  • Achten Sie auf eine verstellbare Lendenstütze bei der Rückenlehne. Dies vor allem für Menschen wichtig, die Schmerzen an der Lendenwirbelsäule haben oder bereits einen Bandscheibenvorfall hatten.
  • Die Sitzfläche darf nicht zu weich (die typischen Chefsessel sind meistens nicht empfehlenswert) aber natürlich auch nicht unbequem und hart sein. Die ergonomisch geformte Sitzfläche sieht zwar gut aus, ist aber nicht immer passend. Häufig passt sie nicht zur eigenen Körperform, dann ist sie eher kontraproduktiv. Im Zweifelsfall hilft nur probesitzen. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Sitzfläche in ihren Neigungswinkel verstellbar ist.
  • Die Rückenlehne muss mindestens bis zur Schulter reichen, damit Sie sich zwischendurch auch mal komplett anlehnen können. Selbstredend sollte die Rückenlehne ebenfalls in mindestens drei Stufen nach vorne und hinten gekippt werden können.
  • Auf Armlehnen sollten Sie nicht verzichten, wenn der Bürostuhl für den längeren Einsatz gedacht ist.
  • Der ganze Stuhl sollte unbedingt drehbar sein, damit Sie ihren Oberkörper während der Arbeit nicht verdrehen müssen. Unnatürliche Drehbewegungen der Wirbelsäule sollte man vermeiden, da sie einen Hexenschuss begünstigen können.
HARASTUHL - für Preis und Produktinfos auf das Bild klicken!
NEU HARASTUHL Druckentlastung der Bandscheiben ...

So stellen Sie den Bürostuhl richtig ein

  • Bei akuten Rückenschmerzen, ergibt sich ein kleiner Vorteil, wenn man den Bürostuhl neu einstellt. Denn die meisten Menschen spüren dann sofort, welche Position dem Rücken zuträglich ist und welche die Schmerzen verschlimmert. Am besten stellen Sie den Stuhl so ein, dass die Rückenschmerzen verschwinden. Darüber hinaus sollten Sie folgende Tipps berücksichtigen:
  • Stellen Sie die Rückenlehne nicht fest, so können Sie während des Sitzens nach vorne und hinten wippen. Eine bewegliche Sitzposition ist gut und hilft, Rückenschmerzen vorzubeugen. Nur bei akuten Rückenschmerzen sollte die Rückenlehne festgestellt werden, und zwar in gerader, aufrechter Position. Das wird kurzzeitig von den meisten Betroffenen als angenehmer empfunden.
  • Die Höhe der Sitzposition ist entscheidend. Stellen Sie Ihre Füße zunächst fest auf den Boden und bestimmen Sie die Höhe des Bürostuhles so, dass Ihre Beine sich in einem 90° Winkel befinden. Dabei sollten Sie Tastatur und Maus bequem zu bedienen können. Die Arme befinden sich maximal auf der Höhe der Armlehnen und bilden dabei idealerweise ebenso einen 90° Winkel. Für die meisten Menschen ist es erforderlich, den Schreibtisch auch in der Höhe zu verstellen, in der Regel muss er tiefer gestellt werden.
  • Bei akuten Schmerzen im unteren Rücken (Lendenwirbelsäule) wird es normalerweise als angenehm empfunden, die Sitzfläche geringfügig nach vorne zu neigen. Dadurch richtet sich das Becken auf und man sitzt in einer geraden Position. Vermeiden Sie dabei aber unbedingt eine unnatürliche Haltung. Im Zweifelsfalle hilft nur ausprobieren.
  • Eigentlich sollte man nie länger in einer Position verbleiben, sondern besser regelmäßig aufstehen und die Sitzposition verändern.
  • Schon beim Kauf eines Bürostuhl es sollte man auf die Verstellbarkeit achten und lieber ein wenig mehr ausgeben. Normalerweise sollte der Arbeitgeber ebenfalls bereit sein, zum Wohle der Mitarbeiter einen angemessenen Betrag zu investieren. Allerdings ist der Preis nicht immer aussagekräftig. Welcher Stuhl ist bei Rückenschmerzen wirklich empfehlenswert?

Angela Michel

Autor seit 5 Jahren
1023 Seiten
Laden ...
Fehler!