Wie sitze ich richtig vor dem Computer?

Viel wichtiger als ein teurer Bürostuhl ist die richtige Position vor dem Computer. Damit ist vor allem die Höhe der Tastatur, die Höhe des Bildschirmes und des Stuhls gemeint. Der Bildschirm sollte so aufgebaut werden, dass man mit geradem Kopf und um ca. 30° abwärts geneigtem Blick bequem auf den Monitor schauen kann. Sie sollten also weder den Kopf in den Nacken legen müssen, noch das Kinn auf die Brust ziehen. Auch die Höhe des Schreibtisches ist entscheidend. Wenn Sie Ihre Tastatur bedienen, sollten die Arme bequem und locker im 90° Winkel gehalten werden können, damit Sie keine Nackenschmerzen bekommen. Idealerweise können Sie sich auch auf die Lehnen ihres Stuhls stützen, während Sie schreiben.

Zusätzlich sollten Sie den Stuhl so einstellen, dass Ihre Füße fest auf dem Boden stehen und die Beine einen 90° Winkel bilden. In der Praxis ist genau diese Haltung aber schwer einzustellen. Mit einem Standard Schreibtisch wird kleineren Frauen diese Position nie gelingen! Entweder muss der Stuhl so hoch gestellt werden, dass die Beine nicht mehr auf dem Boden stehen, oder aber die Tastatur steht viel zu hoch!

Tipp: Kaufen Sie einen höhenverstellbaren Schreibtisch oder sägen Sie die Beine Ihres Schreibtisches kürzer!

Dynamische Bürostühle sind der neue Trend

Damit Sie gerade auf Ihrem Bürostuhl sitzen können, sollte dieser höhenverstellbar sein. Es ist auch gut wenn die Rückenlehne wahlweise fest oder lose stehen kann, so dass wechselnde Sitzpositionen möglich sind. Aber viel mehr muss der Stuhl nicht können, nicht jeder braucht einen Bürostuhl für über 600 Euro! Rückenleiden sind eine Volkskrankheit, mit ergonomischen Bürostühlen wird sehr viel Geld gemacht. Teure Stühle sind natürlich in der Regel sehr gut verarbeitet und ganz sicher nicht verkehrt. Trotzdem, die meisten Menschen kommen auch mit einem günstigeren Modell aus, es sollte eben nur verstellbar sein. Gute Modelle werden bei Bürostuhltest.net vorgestellt.

 Der neuste Trend sind dynamische Bürostühle wie der Swopper, auf denen man hin und her wippen kann. Einige haben sogar ein Sattel als Sitz. Diese Stühle sind jedoch eher als zusätzliche Trainingsstühle gedacht. Sie können bei Bedarf gegen einen Bürostuhl mit Rückenlehne ausgetauscht werden. Für ein stundenlanges Sitzen braucht es jedoch eine extrem starke Rückenmuskulatur, die bei den wenigsten Menschen vorhanden ist. Denn bei solchen dynamischen Stühlen ist es unmöglich, sich einmal gemütlich anzulehnen. Die Muskulatur muss also ständig angespannt werden. Übrigens erfüllt ein Sitzball dieselbe Funktion, ist aber viel preiswerter!

Hier ein günstigerer Swopper Nachbau
TOPSTAR SI69 G21 Sitzhocker Sitness 20 rot

Richtig sitzen am Computer - Sitzposition öfter wechseln

Besonders wichtig ist es, die Sitzposition in regelmäßigen Abständen zu wechseln. Bleiben Sie nicht stundenlang in derselben Position vor Ihrem PC sitzen! Lümmeln Sie sich ruhig, lassen Sie die Schultern mal hängen und spannen Sie sie mal an. Sie dürfen auch ruhig mal einen  Rundrücken machen, um Ihre Rückenmuskeln zu entlasten. Danach können Sie sich wieder aufrecht hinsetzen! Noch besser ist es, wenn Sie während der Arbeit regelmäßig aufstehen und möglichst viel im Stehen erledigen. Zum Telefonieren zum Beispiel muss man nicht auf einem Stuhl sitzen.

Autor seit 6 Jahren
1034 Seiten
Laden ...
Fehler!