Drive Now - Premium Car Sharing - Der Car Sharing Dienst von BMW, Mini und Sixt!

Drive-Now ermöglicht in unterschiedlichen Städten, bequem ein Auto zu finden und dieses zu nutzen. Die Fahrzeuge sind situationsabhängig in den Städten verteilt geparkt und für Mitglieder frei zugänglich. Mittels einer speziellen App (iTunes oder Android) oder direkt über die Webseite (drive-now.com) können interessierte sich ein Fahrzeug aussuchen und dieses auch dann sofort reservieren. Wer eher spontan ist, der sucht sich direkt vor Ort ein Auto, wenn keine Reservierung vorliegt, kann es sofort genutzt werden.

Wie funktioniert Car Sharing bei Drive Now?

Das Prinzip ist nicht nur denkbar einfach, sondern auch lukrativ. Die Kosten für die Instandhaltung eines Autos können enorm teuer werden. Neben Werkstatt und Versicherung sind es auch die Reparaturen, die schnell das Budget überanstrengen können. Gerade deswegen nutzen viele öffentliche Verkehrsmittel. Aber spätestens bei einem Ausflug oder dem Großeinkauf sehnt man sich nach einem Auto, mit dem vieles einfacher wäre. Es muss gar nicht das Eigene sein, es sollte nur für ein paar Stunden verfügbar sein, damit die wichtigen Erledigungen keine Anstrengung mehr sind.

Genau an diesem Punkt greift DriveNow. Nicht einmal für den Sprit muss man hier aufkommen. Die Autos sind generell vollgetankt, dafür sorgen die Mitarbeiter selbst und die Abrechnung erfolgt im Minutentakt. Man kann also einfach einsteigen und losfahren. Wenn der Tank doch einmal unter 25 Prozent gefüllt ist, findet sich im Auto eine spezielle Tankkarte, mit welcher das Auto aufgetankt werden kann. Dieser kleine Mehraufwand lohnt sich, denn wer das Auto einmal volltankt, der bekommt eine Gutschrift über 20 Fahrtminuten.

Video-Erklärung von Drive Now - In diesem Video wird das Prinzip von Drive Now detailliert erklärt

Welche Gebühren fallen bei Drive Now an?

Innerhalb des Einzugsgebietes dürfen die Autos von DriveNow generell kostenlos parken. Es muss kein Parkticket bezahlt werden und es fallen auch keine weiteren Gebühren an. So macht der Bummel durch die Innenstadt gleich doppelt Spaß. Für die Nutzung der Autos fallen sehr übersichtliche Tarife an. Generell gilt, dass man bereits ab 0,29 Euro die Minute bequem losfahren kann. Wenn das Auto geparkt wird, dann fallen 0,10 Euro die Minute an. Genauere Informationen finden sich auf der Tarifübersicht von DriveNow ein.

Für die erste Anmeldung muss mit einer Anmeldegebühr von 29 Euro gerechnet werden. ADAC Mitglieder zahlen nur 19,90€ Anmeldegebühr und erhalten noch 30 Freiminuten. Der Fahrtpreis pro Minute gilt für 200 Kilometer. Wenn man mehr fahren möchte, kommen zusätzlich pro Kilometer noch einmal 0,29 Euro dazu. Dies gilt für alle Fahrzeuge, außer dem BMW X1. Wer sich die Abrechnung pro Minute sparen möchte, kann auch bequem Stundenpakete buchen. Für drei Stunden und höchstens 60 Kilometer fallen dann beispielsweise nur noch 22,99 Euro an. Bei 6 Stunden und höchstens 120 Kilometer sind es 44,99 Euro. Wer also vorher weiß, dass die Fahrt etwas länger dauert, der kann sich die Pakete kinderleicht buchen. Bei jeder Fahrt genießt man einen perfekten Schutz, denn die Vollkasko und Haftpflichtversicherung (mit Selbstbeteiligung siehe Tarifübersicht) sind immer enthalten.

Die Anmeldung bei Drive Now - Registrieren, DriveNow-ID erhalten und losfahren

Die Bedienung der Autos ist kinderleicht. Bevor es losgeht, muss man sich auf der Webseite registrieren und erhält im Anschluss eine DriveNow-ID, mit dieser wird das Auto aufgeschlossen und man meldet sich auf dem integrierten Bildschirm im inneren an. Schon startet die Buchung und auch die Abrechnung beginnt.

Jetzt kann das Auto in vollem Umfang genutzt werden. Selbstverständlich legt DriveNow wert darauf, dass die Fahrzeuge sorgfältig behandelt werden. Begeht man eine Ordnungswidrigkeit, fallen dafür ebenso Kosten an, als wenn die Tankkarte verloren wird. Wichtig ist zudem zu beachten, dass das Auto immer genau so verlassen wird, wie man es vorgefunden hat. Verschmutzungen und Rauchgeruch werden nicht geduldet, wenn hier ein Verstoß vorliegt, dann fallen Kosten für eine Sonderreinigung (siehe Tarifübersicht) an.

Fahrzeuge und Standorte bei Drive Now - Welche Fahrzeuge bietet DriveNow und in welchen Städten kann man es nutzen?

Aktuell finden sich Fahrzeuge von DriveNow zum Beispiel in München. Dort sind aktuell 300 BMW und Mini platziert. Für DriveNow in Düsseldorf finden sich 150 BMW und Mini, in Berlin sind es sogar 500 BMW und Mini. Zum Angebot gehören weiterhin DriveNow in Köln und San Francisco.

Die verfügbaren Fahrzeuge sind überwiegend von BMW oder Mini. Die genauen Modelle können bequem auf der Homepage in der Fahrzeugübersicht eingesehen werden. Je nach Stadt kann man sich beispielsweise einen BMW 1er oder X1 mieten. Bei den Minis findet sich meist der Cooper, Clubman, Cooper D und das Mini Cabrio ein.

Die Auswahl hält so für jeden Geschmack etwas Schönes bereit, mit dem man sich einen tollen Komfort sichern kann. Einfach einmalig registrieren und zukünftig immer ein Auto vorfinden, wenn man es braucht. DriveNow ist nicht nur unwahrscheinlich bequem, sondern zudem auch unschlagbar günstig.

Würden Sie Drive Now nutzen?

Weitere Car Sharing Anbieter - Auch Car2Go ist empfehlenswert

Neben Drive Now gibt es auch weitere Anbieter wie Car2Go. Hans hat hier einen sehr schönen Artikel über Car2Go geschrieben.

Autor seit 4 Jahren
25 Seiten
Laden ...
Fehler!