Was ist Kaschmir / Cashmere überhaupt?

Kaschmir ist Ziegenhaar, das aber nicht von einer x-beliebigen Ziege stammt, sondern von Hochgebirgsziegen (Capra Hircus Ziege), die in ca. 5000 m Höhe im Himalaya, der Mongolei oder China leben (ursprünglich in der Region Kaschmir) und sich mit ihrem einzigartigen flauschigen Fellhaar vor extremen Temperaturen von etwa -30°C schützen. Dieses extrem weiche und isolierende Edelhaar der Kaschmirziegen wird beim Fellwechsel einmal im Jahr aus ihrer Bauchregion ausgekämmt. Die Herstellung von Kaschmirwolle in ihrer Heimat ist bereits über 3000 Jahre alt. Da die Nachfrage für das exklusive Material weltweit steigt, werden Kaschmirziegen bereits in großen Zuchtfarmen in Australien, Neuseeland und Schottland gezüchtet.

Warum ist Cashmere so kostbar und teuer?

Aus dem Bauchfell einer einzigen Ziege können nur ca. 100g Haare gewonnen werden. Für die Herstellung eines Pullovers werden aber zwischen 200 und 300g benötigt. Besonders wertvoll sind die langen Haare, die es auch seltener gibt. Danach wird von Hand nach Farben und Güte (Länge der einzelnen Haare) sortiert (der Naturhaarton kann weiß, grau, braun oder schwarz sein). Nachdem das Fell ausgekämmt wurde, muss es aufwändig gereinigt werden, Fette und Schmutz werden entfernt. Erst dann kann das Haar zu Kaschmirwolle bzw. Garn weiterverarbeitet werden.

Einzigartige Eigenschaften

Cashmere ist wunderbar weich, warm, sanft und kuschelig. Gleichzeitig ist er luftig leicht - er schmiegt sich angenehm an, schützt optimal vor Kälte und lässt die Haut atmen. Außerdem fasst sich der Stoff wunderschön an, der Griff ist einzigartig und Sie werden kaum ein anderes Material finden, das Sie mehr fasziniert. Man nennt ihn mitunter auch den Diamantstoff.

Kann Cashmere in der Waschmaschine gewaschen werden?

Ja, denn es handelt sich um Naturhaar, das übrigens dem menschlichen Haar von der Struktur her ähnelt. Waschen Sie Ihr Edelprodukt bei 30 C und im Wollwaschgang und/oder mit speziellem Waschpulver. Besonders schonend kann man Kaschmir-Produkte waschen, wenn man sie in ein Waschsäckchen gibt. Dann kommen die Fasern nicht in direkten Kontakt mit der Waschtrommel. Sie können das gute Stück auch auf links ziehen. Vor dem Trocknen sollten sie es in Form ziehen. Trocknen sie es liegend und bei Zimmertemperatur, niemals auf der Heizung.

Pflegetipps, damit sie lange Freude an Ihren Cashmere-Produkten haben

  • Cashmere-Kleidungsstücke, die gerade nicht getragen werden im Kleiderschrank in etwas Papier oder Folie einwickeln, damit die Fasern geschont werden
  • Bügeln nur auf der kleinsten Wärmestufe und nie direkt auf der Faser, immer ein Baumwolltuch dazwischen platzieren
  • Kleine Knötchen, die sich auf dem Material bilden, sind völlig normal, man nennt diesen Vorgang auch Pilling. Sollten Sie diese Knötchen stören, können diese auch mit speziellen Kämmen ausgebürstet werden. Wegschneiden sollten Sie vermeiden, denn es könnte mit der Zeit zu Löchern kommen.

Diesen Manhattan-Blue Esprit Pullover aus reinem Kaschmir trage ich selbst und kann ihn wärmstens empfehlen. Er ist extrem bequem, etwas oversized, casual look und man fühlt sich trotz alle Bequemlichkeit edel gekleidet. Außerdem ist er auch nach der Wäsche wie neu.

Woher weiß ich, dass mein Produkt aus reinem Kaschmir besteht und gute Qualität hat?

In der EU dürfen nur Produkte das Label (reines) Kaschmir tragen, wenn sie mindestens einen Anteil von 85% Kaschmirhaare besitzen. Was darunter liegt, darf nur als "Anteil Kaschmir" bezeichnet werden. Viele Fashion- oder Home-Artikel bieten die Mischung Merino-Wolle mit Kaschmir oder Schafwolle mit Kaschmir an, was dann auch so entsprechend auf dem Etikett vermerkt ist. Die Qualität beim Kauf sofort zu erkennen, fällt auch Kennern oft schwer. Meist zeigt sich die echte Qualiät der Faser erst nach mehrmaligem Waschen.

Für wen ist Cashmere geeignet?

Für anspruchsvolle Damen und Herren, die sich gerne etwas gönnen und es lieben, den Körper mit etwas Edlem, Natürlichem und Sinnlichem zu umgeben.

Für den nachhaltigen Kunden, der es liebt, ein wertvolles zeitloses Stück zu hegen und zu pflegen anstatt es nach einer Saison zu entsorgen.

Für die Verfrorenen und Frostbeulen unter uns, die trotzdem exquisit gekleidet sein möchten, Qualität und Wohlfühlfaktor wertschätzen und dafür auch gerne einen gehobenen Preis zahlen.

Die Zeiten, als Cashmere nur von älteren Herrschaften getragen wurde, sind schon lange vorbei. Heute sind viele stylische und auch klassische Kleidungsstücke im Handel, z.B. Cardigans, Loops, Ponchos etc.

Autor seit 5 Jahren
103 Seiten
Laden ...
Fehler!