Das erste Drittel

In der Mitte direkt vor der Windschutzscheibe über den Armaturen ist ein Staufach eingelassen, in dem z.B. die Parkscheibe, Taschentücher, kleine Bücher, Handys oder ein Müsliriegel untergebracht werden können. Ein Deckel sichert die Sachen vor scharfen Kurven. Alle Armaturen sind gut lesbar und das Cockpit hat durch chromumrandete Applikationen einen edlen Look. Für die Lüftung und Heizung muss man etwas tiefer greifen, als vielleicht bisher gewohnt. Sie liegen nämlich unter der Radiovorrichtung. Das Handschuhfach ist so tief angebracht, dass das Erreichen während der Fahrt schwierig ist. Aber dafür ist ja das eben erwähnte Staufach da. Die Sitze sind bequem und lassen längere Fahrten ohne Probleme zu. Der Fußraum ist bei Gas und Bremsbewegungen groß genug, sodass auch Leute mit Schuhgröße 46 keine Abreibung des rechten Außenschuh befürchten müssen. Angenehm und praktisch sind die großen Sonnenschutzklappen für Fahrer und Beifahrer.

Dacia Van

Dacia Van (Bild: Quelle: FreeAuthor)

Im Mittelteil

Auf der hinteren Rückbank können 3 Erwachsene gut nebeneinandersitzen. Alle 3 Sitze der Rückbank haben sinnvollerweise einen Isofix-Anschluss. Wir nutzen einen älteren Kindersitz mit diesem System, bei dem der Unterbau allerdings so massig ist, dass der Sitz in der Tiefe viel Platz einnimmt. Wenn der Beifahrersitz etwas nach vorne gestellt wird, ist auch das kein Problem. Von der Rückbank des Dacia Lodgy hat man als Erwachsener einen guten Überblick, da die Sitze etwas höher angeordnet sind. Sehr praktisch für uns ist der hinter der Handbremse angebrachte 12V Anschluss. Wenn wir längere Fahrten unternehmen, kommt hier eine Kühlbox zum Einsatz.

Der Kofferraum des Dacia Lodgy Van

Hier geht einiges rein. Und wenn es etwas mehr sein soll, kann die Rückbank ganz oder teilweise umgeklappt werden. Das dauert wenige gefühlte Millisekunden. Mit dem angebrachten Kofferraumlicht kann man auch im Dunkeln alles finden. Als hübsches Feature sind am hinteren Teil des Wagens zwei kleinere Fenster eingebaut, die die Optik perfekt machen.

Dacia Lodgy Heck

Dacia Lodgy Heck (Bild: Quelle: FreeAuthor)

Rundumgefühl

Das Fahren des Dacia Lodgy geht leicht von der Hand. Man hat das Gefühl einen Kleinwagen zu fahren. Er lässt sich leicht und präzise rangieren. Auf den Verbrauch möchte ich noch eingehen, da er ein entscheidender Kauffaktor sein kann. Nach rund 4000km hat der Bordcomputer einen Durchschnittsverbrauch von 5,7 Liter auf 100km errechnet. Die Reichweite beträgt somit bei uns an die 880km. Da kann man sich erlauben bei schon fast leerem Tank des Öfteren an der Tankstelle vorbei zufahren und den richtigen Zeitpunkt ab zupassen, an dem der Spritpreis angenehm erscheint.

Was mich voll in den Bann gezogen hat, ist der Tempomat in Kombination mit der Spritverbrauchsanzeige. Hier wird einem vor Augen geführt, wie sparsam der Spritverbrauch des Dacia Lodgy ist. Ständig bin ich auf der Jagd nach neuen Bestmarken.

Was denken Sie über den Lodgy?
Autor seit 3 Jahren
10 Seiten
Laden ...
Fehler!