Gott, gib mir Mehrwert

Man sollte ihn zur Religion machen, den guten alten Mehrwert. Den hat übrigens Marx schon gekannt (allerdings anders definiert). Heute wird der Mehrwert gejagt und zugleich gefordert. Besonders von Marketingmenschen, von Textern und Autoren verzweifelt gesucht, verkrampft in Texte infiltriert. Doch wie lautet eigentlich das Geheimrezept, das einen x-beliebigen Text in einen Beitrag verwandelt, den man nicht so schnell vergisst? Einen Beitrag, der dem Leser Mehrwert bietet und damit erst die Rechtfertigung erhält, mehrmals und von vielen Menschen gelesen und erinnert zu werden.

Hat Mehrwert ein Ergebnis? M = E zum Quadrat

Um dem Mehrwert auf die Spur zu kommen, fangen wir besser am Ende an. Oder am Ziel (des Mehrwerts). Wer es selbst noch nicht erlebt hat, kann versuchen, es sich folgendermaßen vorzustellen: Während des Lesens ruft der Leser still oder laut aus: Wunderbar! Das war/ist gut zu lesen! Hilfreich, interessant und ja, gar nicht langweilig. Ich fühle mich wundervoll unterhalten! Und gleichzeitig denkt er: Schade, dass der Text zu Ende ist! Das scheinen nach herrschender Meinung die wichtigsten Anzeichen dafür zu sein, dass der Mehrwert im gerade gelesenen Text aufgetaucht war.

Warum Mehrwert mehr Wert für viele bringt

Texte, in denen ein großer (oder kleiner) Mehrwert steckt, haben nicht ausschließlich nur Nutzen für den Leser. Sie sorgen, und hier dann auch mal monetär, für einen Gewinn beim Autor und beim Unternehmen. Man muss kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass sich Texte mit Mehrwert besser verkaufen bzw. sich die Dienstleistungen und Produkte, um die es sich in dem Mehrwerttext handelt, besser umsetzen lassen.

Ein Königreich für den Plan vom Mehrwert

Eigentlich - und das ist ein grausames Wort in einem Beitrag über den Mehrwert - sollte es für jeden Autor zum normalen Handwerk gehören. Es ist simpel. Wer als Autor Spaß beim Schreiben seiner Geschichte hat, wird in der Regel den Spaß über den Text auch auf den Leser transformieren. Spaß beim Schreiben kann aber erst dann entstehen, wenn man sich mit dem Thema bestens auskennt und den ernsthaften Willen zeigt, den Leser so gut wie möglich zu informieren und ihn dabei noch nach besten Kräften zu unterhalten trachtet.

Kleines Zwischenfazit: Wie sieht es bisher mit dem Mehrwert aus?

Naja, so lala oder? Vieles wusste man doch schon, Hand auf's Herz! Tatsächlich wissen Autoren meist wie man es anstellen muss, um den Kollegen Mehrwert ins Boot respektive in den Text zu holen. Allerdings wird dieses Wissen nicht immer in die Praxis umgesetzt. Das mag auch damit zusammenhängen, dass man die Regeln für den Mehrwert missachtet.

 

Wir setzen die Gedanken über den Mehrwert an geeigneter Stelle fort.

Laden ...
Fehler!