GTI Treffen (Bild: Johnathan Lobel)

Erst seit 2006 unterstützt der Automobil-Riese das Fahrer-Treffen im österreichischen Kärnten. Rund eine Million Euro werden jedes Jahr allein von VW investiert, um ausreichend Ausstellungs- und Verkaufsflächen bereitzustellen. Mittlerweile sind auch die Tochtermarken Audi, Seat und Skoda vor Ort mit ihren eigenen Messeständen vertreten.

Vier Tage lang erwartet die gewaltigen Besuchermassen eine abwechslungsreiche Veranstaltung aus Bühnenshows und Unterhaltung. Nationale und internationale Größen aus dem Musik- und Showbusiness sind gern gesehene Gäste. Zu den bekanntesten Besuchern zählen der Sänger Peter Maffay und die Hip-Hop-Band "Die Fantastischen Vier". Täglich wird den Besuchern mit Rock- und Pop-Musik, Tanz- und anderen Show-Acts ordentlich eingeheizt.

Über 100 Hersteller präsentieren in diesen Tagen die neuesten Tuning-Trends und werben vor Ort für ihre Reifen, Felgen oder das neueste Audiozubehör. Auch haben die VW-Fans die Chance hochwertige Merchandising-Artikel zu erstehen. Denn hier finden die Auto-Liebhaber einfach alles was die GTI-Herzen höher schlagen lässt.

GTI (Bild: Zlatko Dizdarevic (at) flickr.com)

Zum Unterhaltungsprogramm am Wörthersee gehören neben dem Teile- und Zubehörhandel und den vielen Live-Konzerten, natürlich auch PS-geladene Showeinlagen und Stuntvorführungen mit Burn-Out- und Drift-Show. Die schönsten und aufwendigsten Umbauten der Besucher- und Teilnehmerfahrzeuge werden zudem in einem "Show and Shine"-Contest prämiert und von einer Jury, fachkundiger Experten der Tuning-Branche, bewertet.

Dank des großen Besucheransturmes hat sich die Veranstaltung zu einem wichtigen Faktor für den regionalen Tourismus rund um den Wörthersee entwickelt. Des einen Freud, ist des anderen Leid. Und so bleibt es nicht aus, das bei 200.000 Besuchern regelmäßig, wegen Lärmbelästigung und Bergen von Abfall, Beschwerden bei der örtlichen Polizei eingehen. Ganz zu schweigen von überschrittenen Geschwindigkeiten oder Alkohol am Steuer.

GTI Retro (Bild: retromotoring (at) flickr.com)

Dennoch stehen Bürgermeister Alfons Stark und die kleine Gemeinde geschlossen hinter dem beliebten Tuning- und Auto-Treffen. Schließlich spült die Veranstaltung jedes Jahr eine Menge Geld in die Gemeindekasse. Man geht davon aus, dass in den Tagen rund um das GTI-Treffen Umsätze von schätzungsweise 30 Millionen Euro erwirtschaftet werden. Besucher, die gleich ein paar Tage auf dem Wörthersee-Treffen verbringen wollen, sollten sich rechtzeitig um Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe bemühen, denn Hotel-, Pensions- und Gästezimmer sind bekanntlich rar und schnell ausgebucht.

Besucher, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, zahlen für ein Tagesticket 5 Euro und für ein 4-Tagesticket 15 Euro. Ein guter Grund der dafür spricht das eigene Auto beim Besucher dieser Veranstaltung einmal stehen zu lassen, sind da wahrscheinlich auch die überzogenen Parkgebühren außerhalb des Veranstaltungsgebietes. Angeboten werden Stellplätze auf privaten Grundstücken, Feldern und Gewerbeflächen zu utopischen Preisen zwischen 10 Euro pro Tag bis zu 5 Euro die Stunde.

Wer mit seinem Auto gerne am Contest teilnehmen möchte, kann verschiedene Einfahrttickets oder Tagessparktickets erwerben. Die Preise hierfür liegen im Schnitt bei 50 Euro. Im Preis inbegriffen sind neben der Nutzung der Parkflächen in Reifnitz, ein kleines Teilnehmergeschenk und zwei 4-Tageseintrittspässe für Fahrer und Beifahrer.

Autor seit 3 Jahren
15 Seiten
Laden ...
Fehler!