Lediglich noch in wenigen Friseur-Geschäften werden noch anständige Rasuren mit dem Rasiermesser durchgeführt. Richtige Barbershops sind seit der Kreation des Sicherheitsrasierers in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts enorm selten nur noch zu finden. Nichtsdestoweniger ist die Nassrasur mit dem Rasiermesser noch immer eine angenehmen Routinen< um ein genaues und sauberes Rasurergebnis zu bekommen. Rasiermesser mit Griff aus Büffelhorn bieten eine schöne Möglichkeit. Weil die ungemein scharfe Schneide die Haare direkt an der Hautoberfläche abschert, wird das frisch rasierte Gesicht besonders glatt. Selbst geformte Bärte lassen sich mit einem Rasiermesser äußerst genau konturieren, da eine sehr hohe Präzision realisierbar ist. Wie kann man dieser Tage noch in den Genuss einer solchen Nassrasur kommen? Mit ein bisschen Erfahrung glückt einem eigenhändig die Nassrasur auch so makellos, wie man sie vom Barbier bekommen würde. Zudem ist es selbstverständlich ein triumphales Gefühl, wenn man das scharfe Messer eigenhändig beherrscht. Die Rasur mit dem Rasiermesser ist begründet die Königsdisziplin der Rasur. Sie ermöglicht ein Überzeugendes gründliches Ergebnis und warten Sie nur auf die staunenden Blicke Ihrer Freunde.
Erstklassige Werkstoffe werden bei den Rasiermessern der Firma PUMA KNIVES (im Online-Shop Rasiermesser-Online.de erhältlich) liebevoll von Hand in Form gebracht und für besondere Schärfe meistens in einem Hohlschliff geschliffen. Das Griffstück am Rasiermesser, das sogenannte Heft, besteht aus verschiedenstem feinem Werkstoff, der einen idealen Schutz für die Klinge ermöglicht. Besondere Exemplare zeigen ihren Namen in der oftmals reichlich verzierten Klingenätzung. Die Form des Klingenkopfes kann unterschiedlich gestaltet sein und hilft bei bestimmten Rasurtechniken. Zahlreiche Anwender benutzen vorzugsweise die spanische Klingenkopfform um die Barthaare unter der Nase abzuschneiden. Die unterschiedlichen Arten und Formen machen jedes Rasiermesser zu einem speziell auf eine bestimmte Problematik zugeschnittenen Instrument. In seinem güngigsten Design mit Rundkopf und 5/8 Größe ist es jedoch gleichfalls ein richtiger Allrounder.

Das Rasieren mit dem Rasiermesser will zwar eingeübt sein, aber durch das geschickte Handling kann die morgendliche Rasur und Pflege sogar zu einem besonders stärkenden Erlebnis werden. Wer vorbildlich mit dem Rasiermesser umgehen vermag, wird auf jeden Fall bewundert werden. Und dabei ist es gar nicht so kompliziert zu lernen, wie es immer scheint. Eine ausführliche Pflege bewahrt das Rasiermesser, dass sich selbst die neue Generation mit den Rasiermessern noch rasieren kann. Nicht umsonst hat sich die sogenannte Königsdisziplin der Nassrasur im Lauf der Historie vom alten Ägypten bis zu der Entstehung von ganzen Zunften für Barbiere im 19. Jahrhundert etabliert. In vielen orientalischen Ländern, wieder Türkei, lassen sich viele Herren immer noch von Barbieren mit dem Rasiermesser rasieren.
Autor seit 6 Jahren
7 Seiten
Laden ...
Fehler!