Das Wetter vor dem Oktober 2013

Das Wetter vor dem Oktober 2013 wird gar nicht so schlecht. Vor allem im Juli und noch mehr im August sollten wir – wenn es nach dem 100-jährigen Kalender geht – reichlich Sonnenstunden bekommen.

Der Monat vor dem Oktober soll dann ebenfalls recht schön beginnen. Zumindest bis zum 6. September soll die Sonne scheinen. Dann soll es allerdings zunehmend kälter werden. Für den Morgen wird starker Reif prognostiziert und bereits am 13. des Monats soll es frieren. Ist das schon ein kleiner Vorgeschmack auf das Wetter im Oktober und im Herbst 2013?

Ab dem 14. September soll es dann wechselhaft werden. Regentage und schönere Tage mit etwas Sonne wechseln sich ab. Der 17. September ist wohl eher ein Tag, an dem man am besten zu Hause bleibt, da es den ganzen Tag regnen soll.

 

Das Wetter im Oktober 2013

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Uschi Dreiucker / Pixelio.de

http://www.pixelio.de/media/561397

Das Wetter im Oktober 2013

Das Wetter im Oktober 2013 wird für Autofahrer gefährlich. Zwar beginnt der Oktober 2013 eher unbeständig, doch dann soll es nach den Prognosen des 100-jährigen Kalenders mit den Temperaturen rasch in den Keller gehen. Ab dem 14. Oktober soll es schon kalt – fast schon frostig – werden. Diese Kälte soll sich dann zunächst bis zum 22. Oktober halten.

Am 23. und 24. Oktober wird es dann kurzzeitig etwas wärmer. Doch dies ist auch das gefährliche an dem Wetter. Der Regen kann in der Nacht gefrieren und dann wird es für Autofahrer riskant.

In den nächsten Tagen sinken die Temperaturen wieder etwas. Aus dem Regen wird zumindest in einigen Landesteilen Schnee. Somit wird der Oktober ziemlich kalt und bereitet uns damit wohl auf einen ungemütlichen und kalten Herbst vor.

Das Wetter nach dem Oktober 2013

Geht es nach dem 100-jährigen Kalender, ist das Wetter im Oktober 2013 vor allem durch niedrige Temperaturen gekennzeichnet. Dies soll auch im November und Dezember so weitergehen. Der November beginnt wohl unfreundlich und mit starkem Regen. Ab dem 6. November wird es dann sehr kalt. Und es soll quasi den ganzen November über kalt bleiben. Zumindest der Regen soll uns aber über weitere Strecken erspart bleiben. Schnee in größerem Umfang soll es dann Anfang Dezember geben. Ab 20. Dezember soll dann richtig viel Schnee fallen – das macht zumindest Hoffnung auf weiße Weihnachten.

Autor seit 7 Jahren
47 Seiten
Laden ...
Fehler!