Das Leben im Burj Khalifa (VOX-Dokumentation)

Bis zum Jahr 2014 hatte zuvor noch kein Kamerateam die Erlaubnis erhalten, im Burj Khalifa zu filmen. Der Sender VOX erhielt eine Ausnahme-Genehmigung und so konnte man in einer 4-stündigen Dokumentation sehr viel Interessantes und Spektakuläres über das Gebäude und das Leben im Burj Khalifa erfahren.

 

Hier ein paar beeindruckende Fakten zum Burj Khalifa:

  • Höhe: 828 m

  • Über 160 Stockwerke

  • Höchste Außen-Aussichtsterrasse der Welt

  • Längster Aufzug der Welt

  • Höchstes Speiserestaurant der Welt

  • 900 Residenzen

  • 37 Büro-Etagen

  • 160 Gästezimmer und Suiten im Armani Hotel Dubai

  • 144 private Residenzen

  • 11 Hektar Park mit 6 Wasserspielen

  • 3000 unterirdische Parkplätze

  • 4-stöckiger, 4000 Quadratmeter großer Fitness- und Wellnessbereich

Technisch wäre es wohl problemlos möglich gewesen, den Turm höher zu bauen, da aber die 8 im Arabischen eine Glückszahl ist, hat man sich bewusst diese Höhe ausgesucht. Das außergewöhnliche Gebäude wurde von den Architekten für eine Lebensdauer von Minimum 100 Jahre konstruiert.

Der Turm verfügt über etwa 24.000 speziell beschichtete Fenster, die Sturm, starker Sonneneinwirkung und Sand standhalten müssen. Ein Öffnen der Fenster ist im gesamten Gebäude nicht möglich. Die Stabilität erhält der Bau durch eine Betonkonstruktion, die bis zur Höhe von 600 m hoch gezogen wurde und danach in eine Stahl- Aluminium-Glas-Konstruktion übergeht. Schwankungen bis zu 1,5 Meter stellen daher keine Gefahr dar.

Insgesamt 154 bewohnbare Stockwerke stehen zur Verfügung, darunter auch ein Büro, das sich über insgesamt 3 Etagen erstreckt und mit einer frei schwebenden Treppe verbunden ist – ein architektonisches Meisterwerk. Bei der Eröffnung in 2010 kostete der Quadratmeter für ein Appartement noch etwa 20.000 Euro. Inzwischen sollen die Preise erheblich gefallen sein.

Ein Duft, der in Erinnerung bleibt

Betritt der Gast die imposante Empfangshalle, so wird er von einer – speziell für dieses Gebäude kreierten – Burj Khalifa-Aromawelle begrüßt, die aus unzähligen Frischluft-Öffnungen durch das gesamte Gebäude strömt. 52 verschiedene Öle wurden gemischt, wobei die Basis Zedernholzöl, Zimt und Limonen ist. Das genaue Rezept bleibt ein Geheimnis. Ein Trend, den sich inzwischen auch andere, führende Hotels zu Eigen machen, damit sich Gäste später an diesen speziellen Eindruck gerne erinnern.

Ebenfalls in der Empfangshalle wurden 196 attraktive Klangbecken arrangiert- symbolisch für die 196 Länder der Erde.

 

Sicherheit geht über alles

Alle öffentlichen Bereiche werden mit Monitoren und durch Sicherheitspersonal überwacht und alles wird strengstens kontrolliert. Zutritt zu den Appartments erfolgt mit Sicherheitskarte und über spezielle Sicherheitstüren. Der Burj Khalifa verfügt über insgesamt 57 Aufzüge. Sie gelten mit 10 Meter pro Sekunde als die schnellsten Lifte der Welt und werden täglich von einer ganzen Mannschaft gewartet und gereinigt.

 

Das Armani Hotel Dubai

Giorgio Armani hat sich mit dem 5 Sterne Armani Hotel Dubai seinen Lebenstraum erfüllt. Alle Zimmer und Suiten sind in seinem Stil eingerichtet: Erdfarben, Stein und Hölzer bilden den Schwerpunkt. Eine 235 Quadratmeter-Suite kostet hier pro Nacht etwa 2.300 Euro.

 

Die Festerreinigung – eine Lebensaufgabe

Um die riesige Fensterfront, die so groß ist wie 17 Fußballfelder, sauber zu halten, sind insgesamt 40 Reinigungs-Kletterer im Einsatz. Etwa alle 3 Monate sind die Fenster rundum einmal gereinigt. Trotz doppelter Sicherung ist diese Arbeit sehr schwer und lebensgefährlich. Etwa 18 Kilogramm Putz- und Sicherheitsprodukte trägt ein Reiniger mit sich. Die meisten Kletterer stammen aus Nepal und Pakistan.

 

At.mosphere - das höchste Restaurant der Welt

Im 122. Stock liegt das höchste Restaurant der Welt - das At.mosphere. Allein 96 Menschen aus 47 Ländern waren damit beschäftigt, dieses Restaurant fertig zu stellen. Der beste Koch Neuseelands verwöhnt hier seine Gäste mit exquisiten Zutaten. Fleisch stammt nur aus artgerechter Tierhaltung und von den besten Farmen der Welt. Dafür kosten 150 g Rinderfilet hier allerdings auch 85 Euro.

 

Die höchste Aussichtsterrasse der Welt

Auf 425 Meter Höhe befindet sich die Aussichtsterrasse mit einem grandiosen Ausblick auf Dubai und das Meer. Sie ist für alle Besucher zugänglich. Bei Voranmeldung zahlt man 20 Euro Eintritt, bei einem Spontanbesuch allerdings 80,--Euro.

 

Der Burj Khalifa am Abend

Neben der beeindruckenden Nachtbeleuchtung des Turmes sind die halbstündig stattfindenden Wasserspiele ein besonderes Highlight, das regelmäßig Zuschauer aus aller Welt anzieht. 6 Fontänen schießen hier bis zu 150 Meter hoch.

 

Gerüstet für den Notfall

Regelmäßig bietet man Notfall-Kurse für den Fall eines Erdbebens an. Die sicherste Position sei die unter einem Tisch mit beiden Händen am Boden, erklärte ein Sicherheitsmitarbeiter des Hotels. Glasfenster sind wegen der Explosionsgefahr zu meiden. Für den Brandfall verfügt das Gebäude im 75. Stock über einen Schutzbunker.

 

The Dubai – Mall

Mit 350.000 Quadratmetern und mehr als 1.200 Geschäften ist sie das größte Einkaufszentrum der Welt und mit dem Burj Khalifa direkt verbunden. Eine Attraktion stellt das Aquarium in der Mall dar, das mit seinen Maßen 50 x 20 Meter und 11 m Meter Höhe 330.000 Tiere und 85 Arten beherbergt.

 

Autor seit 5 Jahren
97 Seiten
Laden ...
Fehler!