Informationen über Ihren Stammbaum beziehen

Den eigenen Stammbaum aufzustellen ist nicht nur ein interessanter Zeitvertreib, sondern öffnet auch einen neuen Blick in die Geschichte. Je weiter Sie zurückgehen, umso spannender wird Ihre Familie. Um möglichst viel über sich selbst und Ihre Ahnen zu erfahren sollten Sie mit so vielen Familienmitgliedern wie möglich reden:

  • Sprechen Sie mit Ihren Großeltern und Urgroßeltern
  • Gehen Sie neutral an die Forschung. Auch wenn Ihre Familie zerstritten ist muss das nicht unbedingt auf Sie zurück fallen. Reden Sie also auch mit zerstrittenen Familienmitgliedern, zu denen Sie evtl. noch nie Kontakt hatten.
  • Schauen Sie in alten Familienunterlagen nach - Testamente, Geburts- und Sterbeurkunden, Registrierungen,...
  • Gehen Sie in Ihre Bürgerbüro oder in die Bürgerbüros der Städte aus denen Ihre Verwandten kamen. Dort sollte es noch Unterlagen über Ihre Verwandten geben.
  • Schauen Sie auf alten Bildern nach. Häufiger sind diese auf der Rückseite beschriftet. Das kann Ihnen weiter helfen.
  • Nutzen Sie das Internet. Es bietet viele Datenbanken rund um die Einreisewellen in die USA, um den Verbleib von Menschen während der beiden Weltkriege, etc.
  • Nutzen Sie eine professionelle Software oder das Internetangebot von www.myheritage.com, um Ihren Stammbaum zu verwalten.

Sie sehen, dass es einige Möglichkeiten gibt, um Informationen über Ihren Stammbaum zu erhalten. An irgendeiner Stelle werden Sie sicher ins Stocken geraden. Hier bietet es sich tatsächlich an auf eine Online Datenbank zurück zu greifen.

Myheritage.com - Was ist das?

Die Webseite www.myheritage.com ist ein online Stammbaum. Das Netzwerk funktioniert ähnlich wie die sozialen Netzwerke Facebook oder Google+. Dennoch geht es hierbei darum den eigenen Stammbaum aufzubauen. Auf MyHeritage können Sie:

  • Ihre Familie einfach und schnell in einem Stammbaum visualisieren.
  • Entfernte Familienmitglieder am Stammbaum mitarbeiten lassen.
  • Fotos, besondere Ereignisse, etc. zu jedem Familienmitglied hinzufügen.
  • Ihren Stammbaum mit denen von Millionen anderer Nutzer verknüpfen, insofern es Verknüpfungen gibt, von denen Sie evtl. noch gar nichts wussten.
  • Auf Datenbanken von Milliarden Daten aus den Weltkriegen, von Volkszählungen und großen Massenbewegungen (z.B. während der Kriege) zurück greifen.

Die Webseite bietet Ihnen (in drei verschiedenen kostenfreien und kostenpflichtigen Paketen) die Möglichkeit Ihren Stammbaum übersichtlich darzustellen. Agieren Sie wie in sozialen Netzwerken und vervollständigen Sie Ihren Stammbaum zusammen mit Ihrer Familie und der Hilfe von Millionen anderer Nutzer.

ralfbiebeler, am 22.04.2012
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 5 Jahren
52 Seiten
Laden ...
Fehler!