Die knöchernen Strukturen, die am Ellenbogengelenk beteiligt sind

Die verschiedenen knöchernen Strukturen, die wir am Ellenbogen Gelenk (Artikulatio cubiti) sehen und finden können. Hier befinden sich drei verschiedene Knochen. Zum ersten wäre da der Humerus (der Oberarm Knochen), die Ulna (die Elle) und der Radius (die Speiche)

Das Ellenbogen Gelenk besteht also aus drei verschiedenenTeil Gelenken, die sich in einer gemeinsamen Gelenk Kapsel befinden.

Die Articulatio humeru ulnaris wird gebildet von der Trochlea humeri und der Incisura trochlae ulnae und gilt als ein Scharnier Gelenk.

Das Olecranon ulnae verhindert im Ellenbogen seine mögliche Überstreckung.

Das zweite Teil Gelenk besteht aus der Articulatio humeru radialis (das ist das Kapitulum humeri und der Kaput radii) - dies ist im eigentlichen Sinne ein Kugel Gelenk. Diese Bewegung lässt sich allerdings so nicht mehr durchführen, da das Gelenk viel zu eng am Ellenbogen fixiert ist.

Im dritten Teil des Gelenks finden wir die Circunferentia artucularis radii die im Ligamentum anularii gleitet  - ganz ähnlich wie in einem Rad.

Bewegungen, die in diesem Gelenk möglich sind

Das Ellenbogen Gelenk wird bezeichnet als ein Dreh - und / oder Scharnier Gelenk. Es ermöglicht eine Pronation und eine Suppination, außerdem eine Flexion und eine Pronation.

Muskelstrukturen

 

Die Beuger im Ellenbogen Gelenk sind:

der Musculus bizeps brachii, der Musculcu brachialis sowie der Musculus brachio radialis.

Nervaler Merkspruch

Beim Medianus (innerviert vom Nervus medianus - kann zum zum Karpal Tunnel Syndrom führen - das hat eine anatomische Ursache, welche zu einem nervalem Problem führen kann) schwöre ich (das ist die Schwur Hand) dass ich mir gleich den Ulnar krall (das ist die Krallen Hand) - innerviert vom Nervus Ulnaris - wenn ich vom Radel fall (das ist die Fall Hand) - innerviert vom Nervus radialis.

Verletzungen und Erkrankungen im Gelenk

Ganz besondere Vorsicht ist bei  bei kleinen Kindern geboten. Man sollte man sie niemals kräftig am Unter Arm ziehen, da der Radius Kopf dadurch aus seinem Gelenk herausgezogen werden kann.

Vennhexe, am 04.11.2012
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 4 Jahren
170 Seiten
Laden ...
Fehler!