Gummibärchenbowle

Für die Gummibärchenbowle sollte ein Liter Sirup, oder Dicksaft, verwendet werden. Gut eignet sich Kirsch-, Erdbeer-, Orangen-, Holler- oder Himbeergeschmack. Auch eine Kombination ist möglich, also zum Beispiel ein halber Liter Erdbeer- und ein halber Liter Himbeerdicksaft. Der Dicksaft wird mit vier Litern Mineralwasser aufgefüllt. Dann kommt das besondere Extra: Zwei Tüten Gummibärchen werden in der Flüssigkeit versenkt. Gut durchgekühlt wird die Bowle garantiert als Hit serviert. Alternativ können auch andere Gummitierchen in die Schüssel hüpfen.

Bunter Konfettireis

Bunter Konfettireis passt zu Fischstäbchen, Hühnernuggets, Hackbällchen (Faschiertem), kleinen Schnitzeln oder auch selbst marinierten Hühnerflügeln und ist eine perfekte und lustige Faschingsbeilage. Für den Konfettireis werden mehrere Töpfe gebraucht, um Reis zu kochen, oder aber, man kocht eine Farbe nach der anderen. Der Reis wird einfach nach Packungsanleitung gekocht, allerdings soll er ja verschiedene Farben haben, damit er richtig konfettiähnlich aussieht. Für roten Reis wird der Reis einfach in Rote-Bete-Saft (Rote-Rüben-Saft) oder in Wasser mit ganz viel süßem Paprikapulver gekocht. Für orangenen Reis verwendet man Karottensaft (Möhrensaft). Für schwarzen Reis wird ganz wenig (es färbt extrem und schmeckt auch sehr stark) Tintenfischtinte ins Kochwasser gegeben. Für gelben Reis wird Kurkuma oder Safran dem Kochwasser beigefügt. Für grünen Reis kommt frischer Spinat ins Kochwasser (der wird natürlich nachher herausgefischt, denn den mögen viele Kinder gar nicht). Alternativ kann das Kochwasser natürlich auch mit Lebensmittelfarben eingefärbt werden.

Lustige Tomatentörtchengesichter - Rezept für sechs 12 Zentimeter-Tortenförmchen

Teig für die Törtchen:

Für die Tomatentörtchen muss zunächst der Grundteig zubereitet werden, außer es wird fertiger Teig verwendet, was eine einfache und durchaus legitime Alternative ist. Ansonsten: 230 Gramm Mehl wird in eine große Schüssel gesiebt und 100 Gramm gewürfelte Butter vorsichtig eingeknetet. Hinzu kommen je nach Geschmack etwas gehackte Kräuter wie Basilikum, Petersilie oder Schnittlauch, bevor alles mit zwei bis drei Esslöffeln Eiswasser auf einer bemehlten Fläche glattgeknetet und anschließend ausgerollt wird. Die eingefetteten Tortenförmchen werden dann mit dem Teig ausgelegt, schön, dass der ganze Rand und Boden bedeckt ist. Sie sollten dann zunächst für etwa 20 Minuten kalt gestellt werden, bevor sie für 10 Minuten bei 180 Grad in den Ofen kommen. Der Clou dabei ist allerdings, dass über den Teig etwas Backpapier gelegt wird und darauf getrockneter Reis oder Bohnen oder ähnliches, damit der Teig nicht aufgeht, denn sonst können die Törtchen nicht gefüllt werden. Törtchen nach den 10 Minuten etwas abkühlen lassen, bevor sie gefüllt werden!

Füllung und Verzierung für die Törtchen:

Für die Füllung werden geschnittene Dosentomaten gebraucht, allerdings nicht der Saft davon. Die Tomaten werden klein geschnitten, bevor sie mit 100 Gramm Mascarpone, drei Eiern und 50 Gramm geriebenen Greyerzerkäse verrührt werden. Die Mischung wird dann in die Törtchen gefüllt, die nochmals für 10 Minuten, diesmal bei etwas weniger Temperatur, etwa 150 Grad, in den Ofen kommen. Inzwischen ist Kreativität gefragt. Verschiedenstes Gemüse wird geschnippelt, um anschließend Gesichter auf die Törtchen zu zaubern: So ergibt eine halbe Cocktailtomate eine tolle Clownsnase oder rote Paprikastreifen einen tollen Mund. Diese Deko sollte schnell auf die Törtchen gesetzt werden, bevor sie nochmals 10 Minuten fertig gebacken werden.

Kuchen in Eisbechern - Rezept für 24 Eisbecher

Kuchen im Eisbecher (Bild: Barbara Lechner-Chileshe)

Mixen Sie 100 g weiche Butter im Mixer geschmeidig, während Sie nach und nach 100 g Zucker, eine Packung Vanillezucker und 2 Eier dazu geben. Mischen Sie 125 g Mehl mit 1/4 TL Backpulver und geben Sie auch diese Mischung nach und nach zur Zucker-Butter-Eimischung dazu. Wenn alles gut vermischt ist, füllen Sie den Teil zu 2/3 in fertige, essbare Eisbecher und backen Sie diese bei 180 Grad, etwa 15 Minuten lang. Die Küchlein können Sie beliebig verzieren. Mit Creme oder Kuvertüre und Streuseln oder Smarties, Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Buntes Popcorn

Popcorn (Bild: Pixabay.com)

Nicht nur lecker, sondern auch toll als Tischdeko geeignet ist buntes Popcorn. Dazu wird das noch heiße, frisch aufgeplatzte aus dem Topf oder der Mikrowelle kommende Popcorn in Schüsseln aufgeteilt und sofort mit etwas zuvor in wenig Wasser aufgelösten Lebensmittelfarbe begossen und gut durchgeschüttelt. Natürlich wird für jede Popcornschüssel eine andere Farbe verwendet! Wenn es trocken ist, können die verschieben farbigen Popcornteilchen auch gemischt werden. Alternative: Entweder Salz oder Puderzucker mit etwas Wasser vermischen und mit Lebensmittelfarbe einfärben und dann mit dem fertigen Popcorn gut vermischen.

Autor seit 4 Jahren
406 Seiten
Laden ...
Fehler!