Die tägliche Arbeit einer Hausfrau birgt viele Gefahren: Verbrennungen am Herd, kaputte Fingernägel oder ein ruiniertes Kleid. Vor allem die Kleidung wird bei der Hausarbeit sehr stark beansprucht, was auch vollkommen verständlich ist, wenn man sich den Tagesablauf einer Hausfrau ansieht:

Ein Tag im Leben einer Hausfrau

Für die meisten Ehefrauen, die nicht mit einem reichen Mann gesegnet sind, der es Ihnen ermöglicht, eine Haushaltshilfe zu beschäftigen, beginnt der Tag schon früh am Morgen. Die Kinder müssen geweckt werden, das Frühstück sollte fertig angerichtet sein, wenn der Ehemann aus dem Bad kommt und kaum sind die Kinder auf dem Weg zur Schule, heißt es, das schmutzige Frühstücksgeschirr abwaschen.

Anschließend heißt es, Betten aufschütteln, Bad und Küche saubermachen und eventuell noch den Fußboden bohnern.

Nach dem Einkaufen geht es meistens direkt weiter mit der Zubereitung des Mittagessens, der Nachmittag gehört ganz der schmutzigen Wäsche und sobald der Mann von seinem harten Arbeitstag im Büro nach Hause kommt, muss das Essen auf dem Tisch stehen.

All diese Tätigkeiten sind mit Schmutz verbunden - wie schnell kann es passieren, dass ein Marmeladenglas umfällt und der Inhalt auf ihrer Kleidung landet? Eben. Eine normale Schürze ist da oft nicht mehr ausreichend!

Und da ihr Ehemann es sicher nicht gerne sieht, wie Sie ihm abends die Zigarre und den Whiskey in einem schmutzigen, abgetragenen Kleid servieren, müssen Sie sich auch noch schnell umziehen. Für Sie bedeutet das wieder mehr Schmutzwäsche und weniger Zeit für die Kinder.

 

Das alles muss nicht sein! Tragen Sie stattdessen jeden Tag eine Kittelschürze und ihre schönen Kleider bleiben immer frisch und sauber!

Dann gehört so etwas hier endgültig der Vergangenheit an:

Frau bei der Hausarbeit

Frau bei der Hausarbeit (Bild: Wikimedia Commons)

Stellen Sie sich vor, wie schön es ist, ohne die täglichen Fragen: Was ziehe ich bloß an? Welche Schürze passt dazu? Und hätte ich noch was anderes zum Anziehen, wenn mir das Kind auf die Bluse kotzt?

Das sollen nicht mehr Ihre Sorgen sein. Nach dem Frühstück ziehen Sie sich einfach Ihre Kittelschürze an und können sich ohne Bedenken in die Hausarbeit stürzen. Da die Schürzen wie ein Hemdblusenkleid geschnitten sind, können SIe darin bedenklos die Tür öffnen, Ihre Einkäufe erledigen (bitte achten Sie aber darauf, das sich noch keine Flecken darauf befinden), sich darin frei bewegen und kommen nicht so leicht ins Schwitzen, während Sie den Fußboden schrubben.

Und erst am Abend, wenn Sie den Hackbraten aus dem Ofen geholt haben, werfen Sie sich in Schale und erfreuen Ihren Mann durch ihr adrettes Erscheinungsbild.

Ein moderner Kittelschurz aus Baumwolle, waschbar bis zu 60 Grad (mit Reißverschuss!) Erhältlich ist dieses Modell in mehreren Farben und bis zu Größe 62! Zwei aufgesetzte Taschen an den Seiten bieten genug Platz für Wäscheklammern, Taschentücher, Putzschwämme oder einen Flachmann.

Für darunter empfehle ich Ihnen diese Unterwäsche aus Baumwolle. Sie ist ebenfalls sehr angenehm auf der Haut und schützt Ihre privaten Körperzonen vor  Einblicken, falls die Schürze doch einmal verrutschen sollte.

Diese Unterhosen sind übrigens bis Größe 66 erhältlich.

Und das hier ist ein echter Klassiker: Die Kittelschürze von Dederon. Angenehm zu tragen, luftig und verdeckt garantiert alle weiblichen Reize, die nur für die Augen des Ehemannes bestimmt sind.

Der letzte Schrei in den 50er Jahren

Das war eine kurze Zeitreise zurück in die 50er und 60er Jahre; Sie werden es vielleicht schon an der Wortwahl gemerkt haben. So oder so ähnlich wurden damals Produkte in der Werbung präsentiert.

Die Hausfrau war die Zielgruppe und alles drehte sich um die heile Welt des Haushaltes. Für die perfekte Ehefrau bestand  ihr höchstes Glück darin, den ganzen Tag zu kochen, waschen putzen und am Abend sollte sie noch für Ihren Ehemann (der völlig fertig vom Büroschlaf oder Beischlaf mit seiner heißen Sekretärin nach Hause kam) "adrett" aussehen. Jedenfalls wenn es nach einigen Frauenzeitschriften und der Werbung ging.

Die zwei wichtigsten Fragen im Leben einer Frau...

Schürzen waren damals ein ganz alltägliches Kleidungsstück, denn  Waschmaschinen waren für viele noch ein Luxus und auch verfügte nicht jede Frau über einen gut bestückten Kleiderschrank. Um die Kleidung etwas zu schützen, trugen die Damen Schürzen. Da gab es lange Schürzen, kurze, Schürzen mit und ohne Latz und als der letzte Schrei galten Cocktailschürzen.

Zwar werden Kittelschürzen noch Heute getragen, aber eher von älteren Damen oder als Berufsbekleidung.

Moderne Schürzen für Frauen und Männer - Achtung, nicht ganz jugendfrei!

Moderne Schürzen für lustige Grillabende sehen dagegen oft etwas anders aus, und zwei Modelle möchte ich Ihnen hier vorstellen. Und ich denke, manche Männer würden ihre Frau/Freundin auch gerne in diesem Modell hier sehen:

Und zum Schluss noch ein Leckerbissen für alle Mädels - da bekommt man doch gleich Appetit auf Würstchen. Gegrillte, meine ich...

Bei Amazon gibt es noch viele weitere ähnliche Schürzen mit Motiven für Erwachsene! Folgen Sie dafür einfach dem Link bzw. dem Bild.

Grace, am 22.07.2013
8 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 6 Jahren
161 Seiten
Laden ...
Fehler!