Kräuterspirale (Bild: http://www.eifelkraeuter-ho...)

Welche Kräuter sollten angebaut werden?

Die Kräuter, die man anbauen möchte, sollten den Bodenverhältnissen angepasst werden. Die Auswahl an Pflanzen kann riesig groß sein und es bieten sich vielseitige Möglichkeiten für jeden Bereich.

Auch kann es sehr schön sein, unterschiedliche Bereiche zu gestalten. Hier bieten sich Trockenmauern und Steinspiralen für den trockenen Bereich an.

Aber auch Feuchtbiotope können sehr produktiv sein und in Kombination mit den Trockenbereichen werden auch vermehrt Nützlinge für den Garten angezogen.

Ebenso der Naturteich, der sich selber überlassen bleibt und in dem Pflanzen wie zum Beispiel die Brunnenkresse gezogen werden kann. Hier werden Frösche und Molche ebenfalls angelockt und bekommen einen neuen Lebensraum.

Die Kräuterspirale.....

Eine Kräuterspirale kann im Garten  einen nützlichen und optisch sehr schönen Beitrag darstellen.

Sie wärmt die in ihr gepflanzten Kräuter und bietet Käfern, Spinnen und anderen Nützlingen einen wunderbaren Unterschlupf.

Gestaltet werden kann sie aus gesammelten Findlingen / Steinen, die man spiralförmig legt. Man kann in der Mitte beginnen und arbeitet sich dann nach aussen vor.

Die entstehenden Hohlräume können mit kleinen Ast Stücken, Kompost, Bauschutt, kleinen Steinen und ähnlichem gefüllt werden, ebenso mit größeren Holzstämmen, die als Insektenhotel fungieren sollen. Als oberstes kommt eine Schicht aus Gartenerde.

Nun können die Kräuter hineingepflanzt werden.

Dafür eignen sich wärme liebende Pflanzen, wie z. B. Salbei, Heilziest, Odermennig, Ysob und Lavendel.

Bitte nicht zu dicht bepflanzen, nach einigen Jahren wuchert die Spirale vor Pflanzen über.

Das Moorbeet

Im Moorbeet bietet es sich an, Feuchtigkeit liebende Pflanzen anzusiedeln. Hier wären zum Beispiel: Arnika, Heidelbeeren, Maibeeren, Enzian, Preiselbeeren und / oder Moosbeeren schöne Möglichkeiten den neu entstandenen Raum für (Heil)Pflanzen zu nutzen.

Die Kräuter und Pflanzen

Einige Pflanzen die man anbauen kann und ihre möglichen Standorte!

Ackerschachtelhalm - Equiseti Herba conc.- die Wurzel sitzt tief in der Erde, trocken

Anis - trocken

Baldrian - Valerianae offic. Radix conc.- feuchter Boden

Brennessel - Urticae Folia conc. - für Schmetterlingslarven

Goldrute - feuchter Standort

Johanniskraut – Hypericum perfor. flos – trockener, steiniger Standort

Lavendel - Lavandula flos tot.- trockener, steiniger Standort

Lungenkraut - Pulmonaria officinalis -feuchter Standort, wunderschöner Frühlingsblüher - rosa und blau

Mädesüß - Spireae ulm. Herba conc. - feuchter Standort

Melisse - Melissae offic. Folia conc. - feuchter Standort

Minze - Menthae nana Folia ger. - feuchter Standort

Ringelblume - Calendulae Flores cum cal. conc. - trockener, steiniger Standort

Salbei - Savia officinalis - trockener, steiniger Standort

 

Vennhexe, am 23.02.2013
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 4 Jahren
170 Seiten
Laden ...
Fehler!