Haushaltsgeräte ein absolutes No Go auf dem Geschenketisch

Hören Sie auf meinen Rat und lassen Sie es, ihrer besten Hälfte ein Haushaltsgerät zu kaufen. Der Geschirrspüler kann noch so praktisch sein und das Bügeleisen noch so verlockend stylish. Keine Frau dieser Welt möchte von Ihrem Liebsten ein solches Gerät zum Geburtstag geschenkt bekommen. Nicht nur, dass es ziemlich einfallslos ist, seiner Partnerin einen Haushaltgegenstand zum Geburtstag zu schenken, es könnte auch sein, dass die von Ihnen gewünschte Reaktion ausbleibt oder sich ins Gegenteil verkehrt. Nach dem Motto: "Spülen und Bügeln wird nicht zur Zufriedenheit erledigt. Eine Ausnahme ist, die Dame Ihres Herzens hat Sie vor Ihrem Geburtstag mehr oder weniger darauf hingewiesen, dass sie gerne ein solches Gerät besitzen würde. Dann steht einem Kauf natürlich nichts im Wege. Ansonsten könnten Sie eventuell einen sehr schmerzhaften Zusammenstoß mit der liebevoll ausgesuchten und geschenkten Bratpfanne haben oder Sie werden die nächsten Wochen mit vorwurfsvollem Schweigen gestraft. Unter Haushaltsgeräte fallen im Übrigen auch Staubsauger und andere Putz- und Reinigungsgeräte. Seien Sie gewarnt!

Frauen lieben einfallsreiche und ...

Frauen lieben einfallsreiche und schön verpackte Geschenke. (Bild: abung / Flickr)

Kleidung und Unterwäsche

Liebe Männer, kauft Dessous und Oberbekleidung bitte nur, wenn ihr euch ganz sicher seid, welche Größe eure Liebste trägt und wenn ihr ihren Geschmack sehr gut kennt. Sonst könnte es sein, dass dieser Schuss ganz gewaltig nach hinten losgeht. Sind die Kleidung oder Unterwäsche zu eng, dann könnte das die bessere Hälfte vielleicht als (nicht ganz so dezenten) Hinweis sehen, abnehmen zu müssen. Dann möchte ich, ehrlich gesagt, nicht in der Haut des Schenkers stecken. Ist die geschenkte Kleidung zu groß, dann werden Sie mit Sicherheit vorwurfsvolle Blicke und eisige Kommentare wie: "Jetzt sind wir schon so lange zusammen/verheiratet und du kennst noch nicht mal meine richtige Kleidergröße", oder "wenn du mich wirklich lieben würdest, dann würdest du auch die richtige Größe kennen".

Technik wie ein PC-Bildschirm ist ...

Technik wie ein PC-Bildschirm ist nur dann als Geschenk angebracht, wenn es ausdrücklich gewünscht ist. (Bild: Mocho / Pixabay)

Technikkram kein Präsent für Ladies

PC und Co. stehen ganz oben auf der Worst-ever-Geschenke-Liste. Keine Frau möchte zu ihrem Geburtstag mit dem neuesten Flachbildfernseher oder ähnlichem technischen Schnickschnack überrascht werden. Sollten Sie zusammen leben, könnte ganz schnell der Verdacht aufkommen, dass Sie sich dieses Geschenk eher selbst gemacht haben als Ihrer Partnerin. Leben Sie nicht zusammen, dann könnte die Frau schnell meinen, dass Sie nur zu Ihr kommen, um zu fernzusehen - oder bei einem PC als Geschenk im Internet zu surfen oder Computerspiele zu betreiben. Beide Fälle werden nicht gut für Sie ausgehen. Wenn Ihre bessere Hälfte Ihnen aber vorher subtil oder weniger subtil mitgeteilt hat, dass sie sich einen neuen Laptop wünscht, können Sie mit Ihrem Insider-Wissen im Kaufrausch schwelgen, und Ihre Liebste wird sich mit Sicherheit über das Geschenk freuen.

Gutscheine zeugen von Einfallslosigkeit

Ein Gutschein ist wohl das mit Abstand einfallsloseste, was ein Mann seiner Lebensgefährtin schenken kann. Ein Gutschein signalisiert: "Ich habe mir keine Gedanken gemacht, was du zum Geburtstag möchtest, und ich hoffe, dass du in dem Geschäft etwas findest. Da muss ich mir schon keine Arbeit machen". Noch schlimmer ist, nur Bargeld zu überreichen - und das am besten noch ohne Karte! Wenn Sie auch nur einen klitzekleinen Gedanken daran verschwenden, so etwas zu verschenken, dann könnte es sein, dass Sie bald die Haustüre anschauen müssen. Von außen. Davon ausgenommen ist ein selbst gebastelter Gutschein, zum Beispiel für ein Wellness-Wochenende oder ein romantisches Candlelight-Dinner zu zweit - oder ein Buchgutschein, wenn die Dame des Herzens gerne liest.

Was soll Mann dann schenken?

Hören Sie darauf, was Ihre Liebste versucht, Ihnen mitzuteilen. Manche Frauen verpacken Ihre Hinweise eher subtil ("Mein Parfüm ist alle", oder "das Schmuckstück sieht aber hübsch aus!"). Manche Frauen sagen direkt, was sie möchten (vor allem, was nicht!). Falls Sie sich unsicher sind, fragen Sie einfach! Das erspart Ihnen unter Umständen viel Ärger. Ansonsten fragen Sie die beste Freundin oder die Mutter (falls die beiden ein gutes Verhältnis haben) Ihrer Partnerin. Die beiden wissen todsicher, was Sie möchte.

Autor seit 1 Jahr
34 Seiten
Laden ...
Fehler!