Unterschiede der Angebote - Unterschiede der Onlinebanken

Informieren Sie sich nach den genauen Angeboten

Online Banken werben heutzutage mit markigen Sprüchen oder vermitteln das Gefühl der Exklusivität. Hinter den Angeboten verbergen sich aber große Unterschiede. Bevor man sich für eine Online Bank entscheidet, sollte man wissen was man will. Wer sein Konto als Girokonto bzw. Gehaltskonto benötigt, findet bei zahlreichen Geldinstituten verlockende Angebote und ist bei Onlinebanken gut aufgehoben. Handelt es sich um eine reine Online Bank bezieht der Kontoinhaber häufig recht ansehnliche Zinsen für sein Guthaben auf dem Konto.

Auch wenn Onlinebanken meist keine Geschäftsstellen haben, kann man trotzdem problemlos mit einer Maestrocard an bestimmten Geldautomaten sein Bargeld kostenlos abheben. Bei einer Maestrocard handelt es sich um eine Debitkarte, mit der man sowohl bargeldlose Zahlungen aber natürlich auch Bargeld abheben kann. Das blaurote Maestrosymbol findet man auf allen ec-Karten der entsprechenden Geldinstitute. Der Depotservice ist ebenfalls ein Service, den Onlinebanken ihren Kunden in der Regel anbieten, auch hierbei sind die Depotgebühren häufig sehr viel niedriger als bei konventionellen Banken.

Kostenbewusste Verbraucher sollten auch ein Augenmerk auf die Nebenkosten der Kontoführung haben. Sie spielen eine wesentliche Rolle, zum Beispiel die Gebühr am Bankautomat fremder Banken, die bis zu 10 Euro je Abhebung beträgt. Zwar ist es unter den Banken schon wieder im Gespräch diese Kosten abzuschaffen, aber die Entscheidungen lassen oftmals lange auf sich warten. Das bedeutet, wer zuvor eine günstige Bank hatte, aber ohne ein ausreichendes Filialnetz, kann da mächtig draufzahlen.

Thema „Sicherheit“ beim Online Banking - Jede gute Seite hat auch ihre schlechte Seite

Onlinebanking gibt es heute aber nicht nur bei Online Banken, sondern die meisten konventionellen Banken bieten diesen Service ihren Kunden ebenfalls an. Viele Kunden erwarten aber auch, dass die Banken dafür sichere Verfahren zur Verfügung stellen, die Realität sieht leider noch ein bisschen anders aus. Aber gerade das Thema "Sicherheit" ist beim Online-Banking ganz besonders wichtig. Denn so praktisch es auch ist, wenn man alle Bankgeschäfte vom heimischen Sofa aus machen kann, Überweisungen in Auftrag geben, Daueraufträge bequem verwalten oder einfach schnell einmal den neuesten Kontostand abfragen – genauso schnell könnte das Konto auch geplündert sein.

Dies kann zumindest immer dann geschehen, wenn der Kontoinhaber sich nicht bewusst ist, welche Gefahren dieses Verfahren mit sich bringt. Beziehungsweise welche Sicherheiten beim Online-Banking unbedingt beachtet werden müssen. Cyber-Kriminelle verschaffen sich mit Hilfe von Trojanischen Pferden und Phishings Zugriff zu fremden Bankkonten mit dem Ziel, sich durch raffinierte Manipulationen zu bereichern. Online Banken nennen beim Einloggen immer den Zeitpunkt, an dem der Kunde zuletzt auf dieser Seite war. Verantwortungsbewusste Kontoinhaber sollten immer überprüfen, ob der Termin korrekt war. Manche Onlinebanken bieten ihren Kunden eigene Tastaturen an, mit deren Hilfe die Pin-/Tan Eingabe am Bildschirm vorgenommen werden kann. Damit sind "Keylogger" am Ende ihrer Möglichkeiten.

Jede gute Seite hat auch ihre schlechte Seite, nicht anders verhält es sich auch bei den Onlinebanken. Einerseits ist es für den Kontoinhaber bequem, aber gerade deutsche Bankkunden haben immer noch sehr große Zweifel, ihre Geldangelegenheiten einer Online Bank zu übertragen. Dabei waren und sind die Gefahren bei den bisher üblichen Hausbanken ebenso groß, allerdings auf andere Art, denn auch EC-Karten und Kreditkarten bieten gute Ansatzpunkte für Manipulationen oder fallen Taschendieben in die Hände.

Beratung am Bankschalter vs. Online Banking

Selbstverständlich haben auch Onlinebanken einen Hauptsitz und unterliegen, genau wie die Filialbanken den gesetzlich vorgeschriebenen Bestimmungen. Die einzige Voraussetzung ist lediglich ein internetfähiger PC. Wer sich nun für eine Online Bank interessiert, braucht einfach nur im Internet über eine der vielen Suchmaschinen den Begriff einzugeben. Und schon bekommt man seitenweise die diversen Banken präsentiert. Auf den entsprechenden Seiten kann man sich dann, nach den einzelnen Produkten, den kompletten Service und natürlich den entsprechenden Konditionen erkundigen und anschließend entscheiden, welche Online Bank die richtige ist.

Seit es das Welt Weit Web gibt, sind viele Dinge des Lebens sehr viel einfacher und zeitsparender geworden. Man muss keinerlei lästige Überweisungen ausfüllen und die Online Bank bietet aktive und individuelle Kontoverwaltung, unabhängig vom Ort des Geschehens sowie dem jeweiligen Zugriff. Das bedeutet für den Kontoinhaber, er kann sowohl in der Mittagspause vom Büro aus oder auf der Heimfahrt im Zug, alle seine Bankgeschäfte tätigen. Aus diesem Grund sind Onlinebanken gerade für berufstätige Menschen ideal geeignet. Aber auch ältere Menschen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind, werden die Vorteile einer Online Bank sehr schnell zu schätzen wissen.

Wer sich nun fragt, warum gehen Kunden denn bei so vielen Vorteilen überhaupt noch zu konventionellen Banken? Die Frage ist relativ einfach zu beantworten. Für Personen, die sich mit Computern und den entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen nicht auskennen, ist das Onlinebanking keinesfalls empfehlenswert. Aber auch für Kunden, die bisher immer die gute und kompetente Beratung am Bankschalter geschätzt und gebraucht haben, ist die Online Bank ungeeignet. Das kleine "Schwätzchen mit den netten Bankangestellten gehört beim Online Banking allerdings auch der Vergangenheit an, denn alle Anfragen werden ausschließlich per E-Mail oder alternativ auf dem Postweg beantwortet. Wer trotzdem einmal eine persönliche Beratung benötigt, kann dies zwar meist, rund um die Uhr, aber nur per Telefon, mit dem zuständigen Kunden-Support machen.

Wer sich als Verbraucher nun entschlossen hat, tatsächlich seine zukünftigen Bankgeschäfte vom heimischen Computer aus zu machen, sollte sich bei den verschiedenen Verbraucherzentralen und im Internet vorab informieren. Dort finden sich viele Testergebnisse, sodass man eine gute Möglichkeit hat, die beste, also einen der Testsieger, als zukünftige Online Bank auszuwählen. Nur der Verbraucher, der seinem Bankberater bei der Beratung in die Augen schauen will, für diese Verbrauchergruppe sind die Online Banken zurzeit noch ungeeignet. Aber was nicht ist – kann ja noch werden!

 

 

Onlinebanking - Nutzen Sie Internet-Banking

Bilder und Urheberrechte

Alle Bilder stammen von Fotolia sind lizenzfrei und können zeitlich uneingeschränkt und unabhängig von geplanten Auflagen für alle Medien verwendet werden.

Autor seit 3 Jahren
1 Seite
Laden ...
Fehler!