Die genauen Ursachen für diese Darmentzündung sind immer noch nicht ganz geklärt. Vieles weist aber darauf hin, dass sie in enger Verbindung zu unserer westlichen Lebensweise stehen: ballaststoffarme Ernährung, wenig Bewegung, Übergewicht und Stress gelten als die Faktoren, die maßgeblich zu dieser Darmerkrankung beitragen.

Viele Betroffene werden von immer wiederkehrenden "Entzündungsschüben" geplagt, was zu einer stark verminderten Lebensqualität führt. Nicht zuletzt durch die Angst, die man dadurch als ständigen Begleiter an seiner Seite hat.

Die einzige Möglichkeit, sich von dieser Krankheit wirklich zu befreien und sich nicht irgendwann in einem ständigen Kreislauf von Darmentzündung - Antibiotika - angeschlagenem Immunsystem - Darmentzündung  usw. wieder zu finden, besteht darin, die eigene Lebensweise genau unter die Lupe zu nehmen und die einzelnen Lebensbereiche Ernährung, Bewegung und Stress konsequent mit Veränderungen in Angriff zu nehmen.

Autor seit 6 Jahren
1 Seite
Laden ...
Fehler!