Saison der Moskitos - Sommerzeit – Reisezeit – Moskitozeit

Aus Sicht der Moskitos sind die Sommermonate hier in den Tropen die schönsten des Jahres. Schwülwarmes Wetter, Regenschauer, nachts kühlt es nicht ab.

Es kommt viel Frischfleisch bzw. –Blut aus Europa und Nordamerika ... und freiwillig legt man große Angriffsflächen frei, so kann man ungehindert über den reich gedeckten Tisch (Körper) herfallen.

 

Die in der Dominikanischen Republik vorkommenden Stechmücken Anopheles und Aedes sind bekannt als Krankheitsüberträger der Infektionskrankheiten Malaria und Denguefieber. Das bedeutet nicht dass gleich jede Mücke diese Krankheitserreger beherbergt und überträgt. Malaria kommt in der Dominikanischen Republik sehr selten vor und Fälle von Denguefieber sind wenige bekannt, dazu noch in Gegenden weit ab vom Tourismus. Aber es reicht vollkommen von diesen Blutsaugern belästigt zu werden auch ohne Krankheitserreger. Wer nicht gegen den Juckreiz ankommt und kratzt, kann sich auch eine üble Entzündung zuziehen.

Moskito Ataque (Bild: Miguelcaribe)

Was kann der Reisende dagegen tun?

Jedes Jahr und immer wieder sieht man Reisende die einem Streuselkuchen gleichen. Wenn dann noch ein starker Sonnenbrand dazu kommt, ist der Urlaub gelaufen. Es gibt dafür nur eine Lösung: sich rechtzeitig richtig und ausreichend zu schützen. Wer Ausflüge macht oder viel unterwegs ist, kann Repellentien zum Auftragen auf die Haut benutzen. Innerhalb von Zimmern und Gebäuden, auch im Terassenbereich, verwendet man Moskitokerzen und/oder Raumsprays.

Bei Übernachtungen in privaten Unterkünften sollte man auf jeden Fall immer ein Moskitonetz über die Betten spannen.

Dazu gibt in der Dominikanischen Republik eine gute Auswahl an Mitteln und Geräten die man auch überall bekommen kann: in Souverniergeschäften, Drogerien, Supermärkten, Colmados und in vielen Hotels.

Mittel zur Vorbeugung (Bild: Miguelcaribe)

Hilfreiche Mittel bekommt man auch vor Ort - Die richtigen Mittel und ihre Handhabung

Kleidung: Bei tropischem Klima liebt es wohl keiner mit langer Kleidung herumzusitzen, geschweige sich zu bewegen. Zumindest für den Abend unter freiem Himmel ist es sehr hilfreich, lange, helle und weite Kleidung zu tragen die alle Gelenke bedecken.

 

 Moskitonetze: Wer in privaten Unterkünften oder kleineren Hotels nächtigt, sollte auf alle Fälle ein Moskitonetz aufspannen. Diese bekommt man in verschiedenen Geschäften und in allen Supermärkten zu einem Preis von vier bis sechs Euro. Das Material ist wohl sehr dünn und man sollte vorsichtig damit umgehen. Auch benötigt man Befestigungsmaterial für die vier Aufhänger.

 

Moskitokerzen: Es werden verschiedene Kerzen angeboten aber nur wenige sind wirksam. Zu empfehlen sind die Spiralen von Baygon und Plagatox. Die Packung enthält zehn Spiralkerzen die etwa 6 Stunden lang brennen/räuchern. (in geschlossenen Räumen) In der Packung befindet sich ein kleiner Blechständer zum Aufstellen, man kann die Spiralen aber besser in eine leere Flasche hängen um die Stabilität zu verbessern. Baygon wirkt etwas intensiver und Plagatox riecht etwas dezenter, beide können bei empfindlichen Menschen zu leichten Kopfschmerzen oder Übelkeit führen. In freien Bereichen wie Terrassen oder Vorgärten sind diese Spiralen auf keinen Fall für einen guten Schutz ausreichend und sollten in Verbindung mit anderen Mitteln, z.B. mit

Repellentien zum Auftragen auf die Haut, kombiniert werden. Alternativ dazu gibt es noch die elektronischen Verdampfer für die Steckdose, jedoch lässt die Wirkung zu wünschen übrig.

 

Raumsprays: Hier ist die Auswahl riesengroß. Viele verschiedene Düfte und Wirkungsgrade. Hier kann man die Marken Baygon und Plagatox nennen sowie ebenfalls Raid, Orion und Farco. Es gibt sie in Sprayflaschen, Zerstäubern und Behältnissen mit Handpumpen. Der Schutzsuchende kann hier zwischen Zitronen- Apfel- Lavendel- und anderen Aromen wählen. Hier zeigen die Marken Baygon, Raid und Plagatox ihre intensivere Wirkung. Die Preise für Behältnisse mit 400ml betragen zwischen vier und sechs Euro. Empfehlenswert für offene/geschlossene Räume und Terrassenbereiche.

 

Repellentien zum Auftragen auf die Haut: Hier ist das Angebot an Marken sehr eingeschränkt. Die unübertreffliche Wirkung von Off, als Spray oder Gel, ist beeindruckend und sehr empfehlenswert. Behältnisse von 400ml kosten zwischen fünf und sieben Euro. Off kann überall genutzt werden wo andere Mittel nicht einsetzbar sind wie z.B. auf Ausflügen oder am Strand, bei Restaurantbesuchen oder Veranstaltungen unter freiem Himmel.

 

Was tun wenn's juckt? Es gibt unzählige Ratschläge, Tipps und Hausmittelchen. Aber wenn es richtig juckt, dann helfen zwei Mittel besonders gut: Salbe oder Gel von  Soventol und Fenistil, in jeder Drogerie zu bekommen ab zwei Euro.

Moskitospiralen - Brenndauer ca ...

Moskitospiralen - Brenndauer ca. sechs Stunden (Bild: Miguelcaribe)

Weitere wichtige Informationen

Länderinformationen Dominikanische Republik sowie zum Thema Malaria und Dengue
Weitere wichtige Informationquellen: http://de.wikipedia.org/wiki/Malaria http://de.wikipedia.org/wiki/Dengue http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/DominikanischeRepublikSicherheit.html

Autor seit 4 Jahren
3 Seiten
Laden ...
Fehler!