Blumen kaufen kann doch jeder...

...drum gibts dieses Jahr mal was persönliches und selbstgemachtes. Sinn und zweck des Valentinstages ist es doch, den oder die Liebste(n) mit einer kleinen Aufmerksam zu überraschen. Was passt da besser, als ein selbstgemachtes Geschenk?

Ich habe nichts gegen Blumen, aber ein Bild an der Wand hält für die Ewigkeit (die Liebe vielleicht auch?) und der Blumenstrauß wird ein paar Tage später in der Tonne entsorgt. Ist doch schade drum.

Ich bin jetzt nicht der Profi-Bastler, aber mit der Serviettentechnik lässt sich wirklich recht einfach ein nettes Valentinsgeschenk basteln. Womöglich wagt sich auch der ein oder andere männliche Vertreter daran? Hier gibt es die Schritt für Schritt Anleitung!

Blumen kaufen kann doch jeder...

Material:

  • Keilrahmen (20x20 cm)
  • Herzliche Serviette
  • Pinsel
  • Serviettenkleber (z.B. ART POTCH glänzend)
  • Schere
  • Glitterstift (passend zur Serviette)
  • ev. Klarlack 

Tipp: Falls kein glänzender Serviettenkleber zu Hand ist, einfach nach dem Trocknen mit Klarlack überziehen.

Herzliches Valentinsgeschenk - Material

Und so gehts:

Serviette auseinander falten

Mit Glitterstift habe ich das Herz, die 4 Wellenstrukturen und den äußeren Rand der gesamten Serviette umrandet.

Das war doch gar nicht so schwer, oder?

Es empfiehlt sich jedoch, genügend Servietten mit dem entsprechenden Motiv vorrätig zu haben, da das Aufkleben anfangs vielleicht doch nicht so ganz gelingt. Wenn man ungeübt ist, reißt doch mal die ein oder andere Serviette. Kleinere Falten stören überhaupt nicht, sondern geben dem Objekt einen gewissen Flair.

Herzliche Leinwand für Fortgeschrittene

Dieses Bild habe ich vor kurzem zum Hochzeitstag verschenkt. Ideal natürlich auch für den Valentinstag. Das ganze ist schon etwas aufwändiger und man benötigt mehr Materialien.

Bastelidee - Valentinsgeschenk

Material

  • Keilrahmen (25x30 cm)
  • Serviette
  • Pinsel
  • Serviettenkleber
  • Acryl-Farbenset
  • Strukturpaste
  • Herzform (vom Backen)
  • Nudelholz
  • Schere
  • Klarlack
  • Kleber

Die eigentliche Serviette ist oben rechts das rote Herz mit schwarzem Hintergrund. Diese habe ich entsprechend zugeschnitten und mit Serviettenkleber aufgeklebt.

Für das zweite rote Herz wurde eine Modelliermasse mit einem Nudelholz ausgerollt, und die Herz Serviette mit Serviettenkleber darauf geklebt. Nach dem Trockenen wird das Herz dann ausgeschnitten und auf den Keilrahmen geklebt.

Die zwei weißen Herzen wurden mit Strukturpaste gemacht. Dazu habe ich eine normale Herz-Backform auf die Leinwand gelegt und die Strukturpaste mit einem Spatel oder Löffel darin verteilt. Vorsichtig die Backform entfernen, eventuell das Herz noch etwas nachbearbeiten und korrigieren, und dann trocknen lassen.

Dann habe ich den Hintergrund mit Acryl-Farbe angemalt und danach das letzte Herz schwarz mit Acryl-Farbe daraufgemalt. So entstanden mehrere Herzen in mehreren Ebenen.

 

Tipp: Halten Sie rechtzeitig Ausschau nach schönen Herz-Servietten. Die sind schwerer zu finden als man denkt (und wenn man sie braucht, ganz plötzlich völlig vom Erdboden verschwunden). Die Serviette der "Anfänger"-Leinwand ist derzeit aktuell im Handel zu finden. Ich habe meine aus dem Supermarkt mit.

Ying Yang mit Herz

Hier handelt es sich wieder um eine Leinwand, diesmal jedoch habe ich eine größere ausgesucht mit 40 x 40 cm. Dazu braucht man dann allerdings Servietten, die nicht in vier Motive aufgeteilt sind, sondern auch auseinander gefaltet aus einem durchgängigen Motiv bestehen.

Am besten macht man sich für das Ying Yang erst eine Vorlage aus Papier. Dazu nimmt man einen Teller in der gewünschten Größe und zeichnet den Kreis auf Papier und auf die Leinwand. Der Kreis soll nun möglichst gleich proportioniert in Ying und Yang aufgeteilt werden. Gar nicht so einfach (wie man dann später am fertigen Bild feststellt).

Die Vorlage aus Papier wird ausgeschnitten, und kann dann auf die Serviette übertragen werden. Um das Herz zu malten, kann wiederum der Herz-Ausstecher Verwendung finden. Das ganze wird nun wieder mit Serviettenkleber wie gehabt aufgeklebt. Am besten wartet man bei den verschiedenen Servietten, bis diese getrocknet sind.

Außen habe ich wieder Strukturpaste mit einem Spatel aufgetragen, und mit roten Glitterstift die Konturen nachgefahren.

Fertig!

Ying Yang mit Herz als Valentinsgeschenk

Ying Yang mit Herz (Bild: Susanne Edele)

Was denken Sie über den Valentinstag?
susivital, am 31.12.2010
3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Eigenwerk (Romantische Tagesausflüge am Valentinstag)

Laden ...
Fehler!