So kann ein wöchentlicher Pflegeplan aussehen

Der Schönheitsplan fügt sich gut in den Tagesablauf ein, wenn er nicht aufwändig ist. Manchmal richten sich Menschen nach dem Mondkalender aus. Dann kann es vorkommen, dass sich die Anwendungen auf andere Wochentage verlagern.

Der Mondkalender für Gesundheit und Schönheit 2022/23

1. Montag: Gesicht

Zur Gesichtspflege wird ein guter Spiegel, optimalerweise ein zusätzlicher Kosmetikspiegel, benötigt. Waschlappen, Mikrofasertücher für die Gesichtspflege.

  1. Die Basis ist eine gute Reinigung oder ein Peeling. Sie kann, je nach Hauttyp, mit verschiedenen Mitteln durchgeführt werden.
  2. Ein Poren öffnendes Gesichtsbad: Hierfür genügt eine Schüssel mit warmem Wasser, über die man den Kopf beugt und die man mit einem großen Badelaken oder einer Decke zur Sauna für das Gesicht macht. Ins Wasser kann ein Absud von Thymian, Melisse, Fenchel und Kamille gegossen werden. Nach dem Gesichtsbad wird die Haut gut abgetrocknet.
  3. Gesichtsmasken: Nachdem die Poren weit geöffnet wurden, ist die Haut für reinigende, erfrischende oder pflegende Substanzen einer Gesichtsmaske empfänglich. Wenn die Maske aufgetragen ist, werden die Augen mit Wattepads abgedeckt, die Füße für eine halbe Stunde hochgelagert. Die Wattepads für die Augen können mit lauwarmem, schwarzem Tee getränkt sein. Das desinfiziert und entspannt die Augen. Auch Augenauflagen mit warmen Teebeuteln aus Kamille wirken sehr gut. Die Gesichtsmaske wird mit warmem Wasser abgewaschen und danach die Haut gut abgetrocknet.
  4. Die Augenbrauenpflege: Störende Haare unterhalb der Augenbrauen können leicht mit einer Pinzette entfernt werden. Ein gut beleuchteter Kosmetikspiegel leistet hier unschätzbare Dienste. Die Stelle, an der das Haar entfernt werden soll, wird mit zwei Fingern gespannt, das Haar entfernt und dann mit etwas hautberuhigendem Hamameliswasser abgetupft.

2. Dienstag: Körperpflege

  • Vor einer entspannenden Massage, zum Beispiel des Nackens, kann ein Bad oder ein Saunagang, zur Lockerung der Muskeln, angenehm sein.
  • Danach tragen Duftöle, Räucherkerzen, Kerzen zu einer entspannten Situation bei.
  • Heilsteine, Körperöle und Massagetechniken sorgen für eine wohltuende Entspannung

3. Mittwoch: Hände

Maniküre für schöne Nägel: Nägel feilen, danach die Hände in Seifenwasser baden. Mit einem Wattestäbchen die Nagelhaut zurückschieben. Dann werden die Nägel fertig gefeilt und mit Olivenöl oder einer speziellen Handcreme massiert. Wenn ein farbiger Nagellack aufgetragen wird, niemals einen Unterlack vergessen, da sonst die Nägel unangenehm gefärbt werden.

  • Arm und Achselpflege: Die Ellenbogen werden mit Körperöl eingerieben. Wenn sie verfärbt sind, mit einer Zitronenhälfte gepflegt. Das Haar unter den Achseln wird sorgfältig entfernt

4. Donnerstag: Fußpflege, Pediküre

Ein warmes Fußbad, mit Meersalz, etwas Kampferöl, macht müde Füße wieder fit. Sind sie kalt und schlecht durchblutet, hilft etwas Senfpulver als Badezusatz. Auch Wechselbäder, ein Gefäß mit heißem, eines mit kaltem Wasser, beleben und stärken sie. Nach dem Fußbad werden die Fußnägel geschnitten und die Nagelhaut zurückgeschoben. Die Hornhaut wird mit Bimsstein oder einem Hornhauthobel entfernt, Risse mit Murmeltierfett oder Hirschhorntalg verschlossen. Danach die Füße mit einer kampferhaltigen Fußsalbe massieren.

5. Freitag: Haare

Viele kommen mit einer Haarwäsche pro Woche aus. Am besten denkt man sich für jedes Mal ein besonderes Programm aus. In der einen Woche wird das Haar geschnitten, in der anderen getönt oder gefärbt, das Haar bekommt eine Kur oder die Spitzen werden behandelt. Täglich kann das Haar, je nach Jahreszeit, mit Haarlotionen gestärkt und erfrischt oder mit Ölen geschützt werden. 

Kneipp Trockenbürsten zur Hautpflege

6. Samstag: Das Schönheitsbad

Die meisten Menschen freuen sich auf das Wochenende, da sie dann alleine, mit dem Partner, der Familie, Freunden und Bekannten entspannen und regenerieren können. Für viele gehört ein Schönheitsbad, alleine oder zu zweit genossen, dazu.

Das Schönheitsbad unterscheidet sich vom Reinigungsbad. Während man in ersterem seinen Körper von Schweiß und Unreinheiten befreit, steht ein Schönheitsbad ganz im Zeichen der Wellness. Beide Bäder werden nach Bedarf genommen. Schon die Vorbereitungen darauf stimmen auf eine schöne Zeit ein. Es ist förderlich, das Schönheitsbad am Abend zu nehmen, weil es dann in der Nacht seine wohltuende Wirkung entfalten kann. Handy, Türklingel, alle störenden Geräusche werden abgeschaltet. Musik oder Entspannungs-CD so programmieren, dass sie sich selbst abschaltet oder im Endlosmodus läuft.

Die Ruhezone oder das Bett wird so gestaltet, dass die Entspannung dort nahtlos weiter gehen kann. Im Bad sorgt eine angenehme Beleuchtung, ausreichendes Licht zum Lesen, Kerzen oder gedämmtes Licht für angenehme Stimmung.

Angenehm ist ein Beistelltisch neben der Wanne, auf dem notwendige Utensilien wie Lesebrille, Bücher, Getränke, Badebürsten, Luffaschwämme ihren sicheren Platz haben.

Quelle: Stephanie Faber: "Natürlich schön", Heyne 2002 

MonikaHermeling, vor 26 Tagen
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Äpfel vom Bodensee, Monika Hermeling (Die Gefahr der Selbstvergiftung beim Fasten)

Laden ...
Fehler!