Das Schwedenhaus ist ein Holzhaus - Ländlichen Flair genießen

Ein Schwedenhaus bauenWer diese schöne Bauweise nicht bereits in einem faszinierenden Schwedenurlaub kennengelernt hat, dem ist bestimmt das kleine und freche Mädchen, aus einer bekannten Kinderserie vertraut. Der Erfolg dieser Serie, hat erheblich dazu beigetragen, diese ländliche Wohnkultur in Europa beliebter zu machen. Das Schwedenhaus ist grob genommen, ein Holzhaus im Landhausstil, verbunden mit den technischen Raffinessen der Fertigbauweise. Bei diesem Haustypen, lassen sich alle Vorzüge der Fertighaus-Technologien nutzen. Gute Dämmeigenschaften im Winter, sparen Energiekosten und leisten gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Umwelt. Ein schmaler Wandaufbau, sorgen für ca. 2-3% mehr Wohnraum, gegenüber der massiven Bauweise. Kurze Bauphasen und Trocknungszeiten sparen Zeit und Zinsen. Bei den Dachformen, kommt das Satteldach in Verbindung mit einem Quergiebel, am häufigsten zum Zuge. Wer das Schwedenhaus nur als ein rotes Haus kennt, der sollte wissen, dass auch die Farben Gelb, Blau und auch einfach nur das Weiss, in Schweden verbreitet sind. Typische Merkmale für Schwedenhäuser, sind die Veranda und ein Balkon, der den Eingang gleichzeitig vor Wind und Wetter schützt. Umrahmt werden Balkon und Veranda, mit einem weißen Holzgeländer. Ein Rundbogenfenster im Dachbereich, runden die Ansicht des Giebels ab. Die Fenster, sollten mit Sprossen ausgestattet werden, um den ländlichen Charakter zu untermauern. 

Die Schweden statten ihr Haus im Landhausstil aus - Mit Liebe zum Detail

Der schwedische Landhausstil, zieht sich wie eine Architektur-Linie durch Haus und Räume. Holzmöbel, ob Tisch, Küche, Bett oder Schränke und offene Küchen dominieren die schwedische Wohnkultur. Die Küche ist ein zentraler Treffpunkt, des Beisammenseins, für die ganze Familie. Waren die Wände der Häuser früher noch besonders hellhörig, so wurde dieser Manko weitestgehend behoben. Ob mit Keller oder ohne Keller, für die Schweden ist der Keller ein Rückzugsort, der auch gerne mit einem zusätzlichen Kamin ausgestattet wird. Ein Billardtisch oder eine Sauna, runden einen schwedischen Keller ab. Wer ein Schwedenhaus mit einem Keller plant, muss diesen aus massiven Materialien wie Beton oder Gasbeton erstellen. Wird das Haus ohne Keller geplant, wird lediglich ein Fundament aus Beton benötigt. Wer sich ernsthaft mit dem Gedanken auseinandersetzt, ein Schwedenhaus zubauen, der muss sich vorher bei der Gemeinde des Bauorts genau informieren. Nicht immer sind Schwedenhäuser, in dem Ort oder Stadt erwünscht. Einige Gemeinden und Städte haben Auflagen, die spezielle Haustypen verbieten.           

Schwedenbilder

scale di schweden platz (Bild: euzesio (seldom here) / Flickr)

Skandinavien

Laponia World Heritage Site, Lappland, Sweden, Scandinavia, Europe (Bild: Gavin Hellier / AllPosters)

Autor seit 4 Jahren
4 Seiten
Laden ...
Fehler!