Die gesamte Tour ist leicht zu fahren, etwa 87 Kilometer lang, hat eine Höhendifferenz von 130 Metern und ist, in etwa sechs Stunden, bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 15 Stundenkilometern, zu bewältigen. Die gesamte Fahrt ist landschaftlich eindrucksvoll, geschichtsträchtig und romantisch. Sie kann auch mit Kindern und Jugendlichen unternommen werden. Es empfiehlt sich, wenn sich für eine Bootfahrt entschieden wird, im Voraus bei der Landesanstalt, Messungen und Naturschutz, auch im Internet, nach (Pegelstand, Uhrzeiten Kontingente) zu erkundigen.

Schlösser, Burgen und Klöster im Donautal

Das Schloss Bronnen, Schloss Werenwag, das Kloster Beuron, Burg und Jugendherberge Wildenstein, Burg Dietfurt, Burg Gutenstein und das Kloster Inzigkofen sind einige der Sehenswürdigkeiten im Donautal, die im Privatbesitz sind. Das Schloss Sigmaringen ist im Familienbesitz der Hohenzollern und lädt zu Veranstaltungen, Besichtigungen und angemeldeten Themenführungen ein. Die Ruine Hornstein und das Schloss in Scheer beschließen die Kette der Burgen und Schlösser. Wallfahrten zur Marienstatue im Fels der Lourdes-Grotte von Beuron werden angeboten.

Schloss Bronnen

Schloss Bronnen (Bild: Monika Hermeling)

Der 2010 eröffnete Qualitätswanderweg im Donautal

Der Schwäbische Albverein, Oberen Donaugau hat, in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Sigmaringen und dem Naturpark Obere Donau, einen neuen, mit einem "grün-blauen Logo" gekennzeichneten, rund 60 Kilometer langen Qualitätsweg geschaffen. Er beginnt in Beuron und führt im Landkreis Sigmaringen weiter durch die Orte Hausen i. T., Inzigkofen, Laiz, Sigmaringen, Veringenstadt, Hettingen und weiter über die Schwäbische Alb bis zum Lemberg.

Schloss Sigmaringen

Schloss Sigmaringen (Bild: Monika Hermeling)

Kletterfelsen im jungen Donautal (Bild: Björn Hermeling)

Wandervorschläge des Albvereins von Beuron aus

  • Der kleine 3 km lange Spazierweg über den Kreuzweg, am Ortsausgang Richtung Buchheim, zur Kneipp-Wassertretanlage, dann unter der Eisenbahnbrücke hindurch zum Parkplatz unterhalb des Klosters
  • der etwa 6 km lange Wanderweg Beuron - Liebfrauental - Lourdesgrotte - Beuron
    der 14 km lange Rundwanderweg Beuron - Knopfmacherfelsen - Stiegelesfels - Fridingen - Ziegelhütte - Scheuerlehof - Jägerhaus - Beuron
  • der etwa 12 km lange Weg Beuron - Maria Trost - Spaltfelsen - Rauher Stein - Vögelesruh - Jägerpfad - Beuron

Informationstafel Wander/ Radwege (Bild: Klaus-Dieter Hermeling)

Wanderungen im Ortsteil Thiergarten

  • Eine 4 km Kurzwanderung, mit einem roten Dreieck ausgezeichnet, von Thiergarten - Ruine Falkenstein – Thiergarte
  • Etwa 8 km die Wanderung Thiergarten - Gutenstein - Ruine Burgfelden - Rabenfelsen – Thiergarten
  • Etwa 14 km Thiergarten - Ruine Falkenstein - Schaufelsen - Mühlefels - Hülbfels - Neidingen – Neumühle – Thiergarten

Für geübte Wanderer, die die direkte Streckenführung kennen, bieten sich zusätzlich Wanderungen oder Exkursionen an.

Die junge Donau, bei Sigmaringen (Bild: Monika Hermeling)

Kanu fahren im Donautal (Bild: Klaus-Dieter Hermeling)

Veranstaltungen und Vermarkungsprojekt vom Naturparkvereins und dem Naturschutzzentrums

Das ehemalige Bahnhofsgebäude in Beuron beherbergt seit 1996 die Geschäftsstellen der Stiftung Naturschutzzentrum Obere Donau und des Naturpark-Vereins Obere Donau. Beide Organisationen setzen sich für den Erhalt der Schönheit und Einzigartigkeit des Naturparks ein und bieten Seminare, Vorträge und Schulungen zum Naturschutz an. Die Landwirte im Naturpark Obere Donau bewirtschaften ihre Äcker und Flächen umweltschonend und landschaftserhaltend. Sie und handwerkliche und kunsthandwerklich Tätige entwickelten 1999 die Initiative BODEG (Bäuerliche Vermarktung Oberes Donautal e.G.) Zuerst wurde der Naturpark-Apfelsaft dann auch Honig, Schnaps, Fleisch und Wurstwaren von Rind, Schwein und Lamm bis zu Schafsmilch- und Wollprodukte vermarktet.

Das Kloster Inzigkofen mit seiner Kirche, dem Park, dem Kräutergarten

Der fürstliche Park, angelegt von der Fürstin Amalie Zephyrine (1760-1841), neben dem ehemaligen Kloster Inzigkofen ist mit dem Amalienfelsen, der "Teufelsbrücke" und seinen Grotten ist, besonders an heißen Tagen ein Idyll.

Es bieten sich um Sigmaringen herum auch die Rundwanderwege des Albvereins, Region Laiz, an.

Mehr über die Sigmaringen ist im E-Book zu erfahren: Sigmaringen - Auf den Spuren einer Stadt

Mit der Bootrutsche, am Wehr in Laiz, können Bootfahrer ohne das Wasser zu verlassen, weiter fahren. Als es diese Möglichkeit noch nicht gab, mussten alle Kanufahrer an Land klettern, das Boot schultern und es einige Meter weiter, nach dem Wehr, wieder zu Wasser zu lassen.

Wer beim Video auf den Hintergrund achtet, stellt fest, dass das Kanu dort in die Donau gelangt wo das Bild oben: "Die junge Donau bei Sigmaringen", gemacht wurde.

Bootsrutsche im Donautal bei Laiz

Einkehrmöglichkeiten im Donautal

In allen Orten an der Strecke gibt es Möglichkeiten zur Rast. Die Gaststätte Ziegelhütte kurz nach Fridingen; vor Beuron das Gasthaus Jägerhaus; bei Hausen eine Gaststätte mit Minigolf; vor Thiergarten das Ausflugslokal Neumühle; kurz nach Thiergarten der Gutshof Käppeler. In der Saison empfiehlt sich eine Tischreservierung. Bei den zuständigen Gemeinden oder im Naturfreundehaus kann erfragt werden ob und wann Grillstellen preisgünstig gemietet werden können.

Eine der vielen Grillstellen im Donautal (Bild: Klaus-Dieter Hermeling)

Verkehrsanbindungen zum Donau Radwanderweg

Ein toller Wandertipp: Weitwandern in der Wachau

Das Donautal ist mit dem Auto am besten auf der Autobahn A 81, Richtung Stuttgart–Singen, Ausfahrt 38 (Geisingen); B311 Richtung Tuttlingen, zu erreichen.

Der Beginn des Donau Radwanderweges ist in Donaueschingen, am Parkplatz bei der Donaustadion.

Die Anreise per Bahn erfolgt am besten über Tuttlingen oder Sigmaringen. Ab 1. Mai bis Oktober fährt an Sonntagen der Naturpark-Express, der einen Gepäckwagen für Fahrräder hat.

 

MonikaHermeling, am 10.06.2015
7 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Schmetterlingshaus, Insel Mainau (Das Schmetterlingshaus auf der Bodenseeinsel Mainau)
Historischen Zitrus -Sammlung, Insel Mai (Ausflugsziel - historische Zitrus - Sammlung auf der Mainau)

Laden ...
Fehler!