Warum fair gehandelte Rosen?

Es gibt ganz viele Argumente, Fairtrade Produkte zu kaufen. Selbst in den Regalen der Supermärkte haben sie mittlerweile Einzug gehalten. In Eine-Welt- und in Bio-Läden gehören sie sowieso zum Sortiment. Die meisten Blumengeschäfte bieten Rosen aus fairem Handel an. »Fairtrade und regional, dieser Begriff hat mittlerweile auch in vielen Köpfen Einzug gehalten.
Eine kurze Zusammenfassung von Transfair e. V., wo die Aktionen von Fairtrade Deutschland koordiniert und die Zertifizierungen von Fair-Trade-Kommunen vorgenommen werden:
»Blumen 
sind das ganze Jahr über eine schöne Geschenkidee – besonders, wenn sie fair gehandelt sind. Über faire Blumen freuen sich neben den Beschenkten vor allem diejenigen, die die Blumen anbauen. 'Mit jedem Strauß fairer Rosen unterstützen Verbraucherinnen und Verbraucher einen nachhaltigen Anbau', erklärte Dieter Overath, Vorstandsvorsitzender bei TransFair e.V. (Fairtrade Deutschland).'Fairtrade-Farmen erfüllen eine Reihe von Umweltkriterien wie eine wassersparende Bewässerung und einen streng regulierten Einsatz von Pestiziden. Außerdem profitieren die Beschäftigten von festen Arbeitsverträgen, Arbeitsschutz und Mindestlöhnen. Sie lernen, sich in Gewerkschaften zu organisieren und ihre Rechte selbstbewusst einzufordern', so Overath weiter. Etwa 80 Prozent der in Deutschland verkauften Rosen werden aus ostafrikanischen Ländern wie Kenia, Äthiopien oder Tansania importiert. Tausende Angestellte sind dort mit der Aufzucht, der Ernte, dem Zuschneiden und Verpacken der Schnittblumen beschäftigt.«
Quelle: Fairtrade Deutschland

Eine tolle Werbeaktion für Gastronomie und Handel

Der Fairtrade-Gedanke am Valentinstag rote Rosen aus fairem Handel in den Geschäften und Restaurants Frauen zu schenken, die als Gast oder als Kundinnen kommen, trägt nicht nur zur Kundenbindung bei, sondern hat auch einen bedeutenden Werbeeffekt. Die Aktion spricht sich herum und stößt auf positive Resonanz. Weiterhin trägt das Projekt »Flower Power« zur Unterstützung der Arbeiterinnen in Afrika bei, die auf den Blumenfarmen arbeiten. Ein nicht zu verachtender Punkt ist auch der Beitrag zum Klima- und Umweltschutz, denn die fair gehandelten Rosen verbrauchen nur wenig Wasser und Energie. Das alles sollte auch erklärt werden, wenn die Blumen überreicht werden.

Warum rote Rosen schenken?

Insgesamt steht die Rose für Romantik und Zuneigung. Die rote Rose ist in vielen Kulturen ein Symbol für die Liebe. Aber je nach Anzahl, Farbe oder Sorte können Rosen ganz unterschiedliche Gefühle ausdrücken. Die Anzahl spielt dabei eine nicht zu unterschätzende Rolle. Hier einige Beispiele:

  • 108 rote Rosen kosten nicht nur ein kleines Vermögen, sie sind das Symbol für einen Heiratsantrag.
  • 101 rote Rosen bringen zum Ausdruck, dass die Beschenkte für den Partner die einzig wahre Liebe bedeutet.
  • 99 rote Rosen stehen für eine nie endende Liebe.
  • 36 rote Rosen sind ein Symbol für Romantik, von Verliebtheit und ein Dankeschön für die gemeinsam verbrachten Stunden.
  • 21 rote Rosen stehen für Treue, Zusammengehörigkeit und tiefe Gefühle. 
  • 15 rote Rosen werden gerne als Entschuldigung für einen Lapsus überreicht.
  • Die Botschaft hinter 10 roten Rosen ist ganz eindeutig: "Du bist perfekt für mich!"
  • 3 rote Rosen sprechen eine klare Sprache. Sie bringen die drei magischen Worte »Ich liebe Dich« zum Ausdruck.
  • 1 rote Rose zu verschenken kann verschiedene Aussagen beinhalten: Mit einem Liebesbrief, zum Beispiel mit einem Gedicht dazu ist es eine perfekte romantische Geste. Aber auch zu besonderen Anlässen wie eingangs geschildert, erfreut sie die Beschenkten.

Quelle: Focus

Rote Rosen als Symbol der Zuneigung und Wertschätzung
Aus fairem Handel gekaufte Rosen ...

Aus fairem Handel gekaufte Rosen sind zu allen Anlässen ein schönes Geschenk. (Bild: pixabay)

Flower Power = Frauenpower

Nicht nur zum Valentinstag sind fair gehandelte Rosen ein schönes Geschenk. Das ganze Jahr über sind sie ein Zeichen der Wertschätzung und Zuneigung. Wie bereits im Text dieses Beitrags erwähnt, erfüllen Blumen und insgesamt Produkte aus fairem Handel vielfache Kriterien. Wir alle haben eine Verantwortung für Menschen in den so genannten Entwicklungsländern, um ihnen eine bessere Lebensqualität zu ermöglichen. Weiterhin sollten wir alles dazu tun, um den Klimawandel zu stoppen. Gerade Frauen sichern ihr Einkommen in den Rosenfarmen in Afrika. Mehr dazu auf der Internetseite von Fairtrade Deutschland.

Krimifreundin, am 03.02.2022
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!