Wie ich auf die Idee kam, einen Artikel über das Fiebermessen bei Tieren zu schreiben - Vorwort

Beim Lesen des Artikels "Ein Tierbuch der besonderen Art …" der Pagewizz-Autorin Alequina - mit bürgerlichen Namen Gabriele Hefele-Wilpert - die im sonnigen Spanien lebt, kam ich am Ende zur Leseprobe "Zeckenalarm". Gleich im ersten Satz wurde ich stutzig. Es ging um das Fiebermessen der Pferde.

Wie macht man das? Fragte ich mich und dachte darüber ein wenig nach. Ich stellte es mir schwierig vor, bei Pferden Temperatur zu messen. Nein, nicht einmal das. Ich konnte es mir eigentlich gar nicht vorstellen, wie so etwas zu bewerkstelligen war bei so großen Tieren. Als Nächstes stellte ich mir die Frage, wie und wo bzw. womit man überhaupt bei Haustieren und Hof- oder Huftieren Fieber misst.

Ich dachte da vor allem an meine Nager, die eigentlich nicht mir, sondern meinem Kind gehören. Doch dies sei dahingestellt. Ich betrachtete die schlafende Farbratte und Zwergkaninchen, die faul im Käfig lümmelten. Nicht in einem, wohlbemerkt. Die Falten auf meiner Stirn wurden steiler und steiler, während ich fieberhaft (wie gut das doch zum Thema passt) darüber nachdachte, wo ich im Ernstfall bei den Nagern ein Fieberthermometer platzieren sollte.

Der Artikel bzw. die Leseprobe der Autorin Gabriele Hefele-Wilpert, brachte mich auf den Gedanken, mich einmal intensiver mit diesem Thema zu befassen.

Wie misst man richtig Fieber bei Hund und Katze?

 

Bei Katzen und Hunden, die Fieber haben, kann ein normales Fieberthermometer aus Kunststoff verwendet werden, welches vorzugsweise über eine leicht abgerundete Spitze verfügt. Es empfiehlt sich aus hygienischen Gründen jedoch, dieses Thermometer hauptsächlich nur zum Fiebermessen des Haustiers zu verwenden. Allerdings gibt es ebenfalls Thermometer, die speziell für das Temperaturmessen bei Tieren gedacht sind, selbst für Pferde gibt es bestimmte Fiebermessgeräte.

Fiebermessen bei Haustieren - so geht es

Alleine kann der Besitzer der kranken Katze oder des Hundes es nicht hinbekommen, beim Tier Fieber zu messen. Es sollte daher eine weitere Person hinzugezogen werden, die den Vierbeiner festhält und streichelt. Vorzugsweise sollte die Spitze des Instruments zum Messen der Temperatur zuvor mit Vaseline oder Melkfett eingerieben werden, um eine bessere Gleitfähigkeit zu gewährleisten. Fieber wird bei Katzen und Hunden rektal gemessen. Das heißt, das Thermometer wird behutsam etwa einen Zentimeter tief in den After eingeführt. Zuvor muss natürlich der Katzenschwanz bzw. die Rute des Hundes hochgehoben werden. Nach der Messung wird das Thermometer ebenso vorsichtig wieder herausgezogen. Das Tier darf dann mit einer kleinen Leckerei - sofern es diese möchte - und mit lobenden Worten belohnt werden.   

Fieber oder erhöhte Temperatur?

Bei erwachsenen Hunden liegt die normale Körpertemperatur etwa zwischen 37,5°C und 39°C, wobei auch bei Welpen eine Temperatur von 39,5 Grad Celsius noch kein Grund zur Sorge sein sollte. Bei Katzen sollte die Körpertemperatur 38°C bis 39,3°C betragen. Bei kleinen Kätzchen ist eine Maximaltemperatur von 39,5°C noch normal. Liegt die Temperatur bei Hund und Katze geringfügig über den angegebenen Werten, ist von erhöhter Temperatur zu sprechen. Klettert die Temperatur höher, hat das Haustier Fieber.

 

Quelle:  http://www.tier.tv/hund/gesundheit-und-pflege/fiebermessen-bei-haustieren.76.html

Temperatur messen bei Nagetieren

Das Messen der Körpertemperatur bei Hausratten/Farbratten sollte nach Möglichkeit mit einem Babythermometer erfolgen, da dieses kleiner ist und eine dünnere Spritze hat. So jedenfalls habe ich es bei Rattenzauber.de gelesen. Zudem sollte die Spitze ebenfalls mit Vaseline eingerieben werden und dann vollständig in den After des Nagers eingeführt werden, um ein exaktes Messergebnis zu erhalten. Da allerdings im empfindlichen Rektalbereich akute Verletzungsgefahr besteht, sollte das Fiebermessen bei Ratten vorsichtshalber dem Tierarzt überlassen werden.

Auf der Seite Tierrettungmünchen.de gibt es zum "Thema Fiebermessen beim Tier" viele Informationen. Ebenfalls über die Art des Thermometers und dessen richtige Handhabung. Gleichwohl erfahren Tierhalter, wann welches Tier tatsächlich Fieber hat und was in dem Fall zu tun ist.

 

Ich persönlich werde bei den Nagern nicht selbst Fieber messen, sondern lieber gleich zum Tierarzt gehen, der ohnehin gleich um die Ecke ist.

Sicher ist sicher!

Würden Sie selbst Fiebermessen beim Tier?
KreativeSchreibfee, am 03.08.2012
5 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Fotolia.com Datei: #14658901 | Urheber: (Kleine Vogelkunde - heimische Wintervögel erkennen)

Laden ...
Fehler!