Fleischwaren - Gute Wurst ist Glück am Stück

Schottisches Hochlandrind 

Es lohnt sich also, bei der Pirsch auf eine gute Wurst, auch einmal ungewöhnliche Wege zu beschreiten. Abseits der praktischen Pfade altbekannter Supermarktkühlregale kann man im ländlichen Idyll den Wursthimmel mit gesunden Fleischwaren finden. Beispielsweise in Bargenstedt bei Meldorf. Hier züchtet Familie Hoffmann seit 1991 schwarze Galloways im schottischen Typ.

 

Der Hofverkauf bietet Fleischwaren wie Salami, Jagdwurst, Brat- oder Grillwurst, Würstchen und Kochwurst von außerordentlicher Qualität an. Ebenso können Sie von der Schlachthälfte über -viertel und -achtel auch jedes einzelne Teilstück frisch am Zerlegetag, oder jederzeit tiefgefroren bekommen.

Das Fleisch der Galloways vom Tanneneck ist gekennzeichnet durch eine feine, edle Struktur mit ausgewogener intramuskulärer Fetteinlagerung. Durch die Weidehaltung nehmen die Tiere eine hohe Konzentration an ungesättigten Fettsäuren auf. Diese wirken sich positiv auf unsere Gesundheit aus und stärken das Immunsystem. Die Qualität bürgt für zarten und saftigen Fleischgenuss von höchster Bekömmlichkeit. Geschmack, Aussehen und Brateigenschaften lassen keine Wünsche offen.

Möchten Sie mehr über diese Rasse und deren Haltung wissen?Die Tiere genießen den täglichen Kontakt zu den Menschen und sind deshalb alle ruhig, ausgeglichen und handzahm. So kann man gerne, nach vorheriger telefonischer Anmeldung, einen Rundgang über den Hof machen und sich die Galloway Rinder in ihrem natürlichen Umfeld ansehen. Begleitet wird man dabei nicht nur von Familie Hofmann, sondern von den beiden unerlässlichen Helfern auf vier Pfoten, Heini und Aiko.

Ich wünsche Ihnen einen unbestechlichen Geschmack bei diesen tollen fleischwaren und falls Sie etwas ähnlich Gutes entdeckt haben, lassen Sie es mich wissen!

Die gute Wurst finden Sie in Dithmarschen

So erkennen Sie eine gute Wurst - Qualität ist Trumpf!

 

Aufschnit, gut und frischMehr als die Hälfte der Deutschen isst mehrmals pro Woche Wurstprodukte und andere Fleischwaren.

 Bratwurst, Wiener Würstchen, Aufschnitt – die Auswahl ist riesig. Leider auch die Qualität.

Mit ein wenig Hintergrundwissen erkennt aber auch der Laie in der Menge der Angebote eine qualitativ hochwertige Wurst.

 

 

 ● 50 Prozent Fleisch, 20 bis 30 Prozent Speck oder Fett, außerdem Salz und Gewürze. Das ist das Grundrezept für die meisten Wurstsorten. Viel Fleisch und wenig Fett sind hier ausschlaggebend. Fettstückchen kann man bei einigen Sorten gut erkennen, ansonsten ruhig einmal nach dem Fettanteil fragen.

 

● Konservierungsstoffe und Nitritsalz, so wenig wie möglich – nur so viel wie nötig. Nitritsalz macht eine tolle Farbe, etwas blasser ist nicht immer ein schlechtes Zeichen.

 

● Beim Aufschnitt sollten sich die Scheiben auf keinen Fall am Rand wölben oder außen an der Scheibe eine dunklere Farbe haben als innen. Sollte der Aufschnitt schwitzen, hat sich Feuchtigkeit gebildet, das wäre ein Signal für ungekühlte Lagerung stand und womöglich ist er schon schon verdorben.

 

So sollten gute Fleischwaren produziert werden!

 

Joppe_Fischer, am 24.06.2012
4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 4 Jahren
30 Seiten
Laden ...
Fehler!