(Bild: Harald Rossa)

Zur Advents- und Weihnachtszeit schlüpft das historische Zentrum der Stadt Flensburg in ein weihnachtliches Gewand. Vom Südermarkt bis zum Nordermarkt leuchten viele historische Fassaden in festlichem Lichterglanz. Leise Klänge weihnachtlicher Musik erschallen aus den romantischen Kaufmannshöfen. Dazu gehört natürlich auch der Duft von gebrannten Mandeln und frischem Punsch. Verzaubert wirkt die Flensburger Altstadt in der Zeit des Weihnachtsmarktes vom 21. November bis 31. Dezember 2016. Das besondere Flair dieser alten Stadt lädt Besucher wie Einheimische ein, durch die beschaulichen Gassen zu schlendern. Dabei gibt es edles Kunsthandwerk in stimmungsvollen Weihnachtshäuschen zu bestaunen und vielerlei kulinarischer Köstlichkeiten zu genießen.

Die Weihnachtspyramide ist das adventliches Wahrzeichen des Südermarktes und bereits von weitem zu erkennen. Aus der Mitte des Marktplatzes ertönt dezente Weihnachtsmusik. Vom Karussell in historischer Form erklingen die fröhlichen Stimmen der Kinder. Zu den Highlights auf dem Südermarkt gehören die Skihütte und in diesem Jahr ein "Hexenhaus". Das letztere sorgt für Gruselstimmung beim Punschgenuss. An dem "kleinsten Tresen der Welt" erwartet die Besucher der berühmte Tallinpunsch. Das ist ein aromatischer Punsch aus hochwertigen Rotwein und Tallinnlikör.

Im Rahmen des Weihnachtsmarktes gibt es weihnachtliche Fensterkonzerte in der malerischen Roten Straße sowie Adventskonzerte in den Kirchen St. Nikolai am Südermarkt, St. Marien am Nordermarkt und in der Heiliggeistkirche, dänisch Helligåndskirken, an der Ecke Große Straße/Heilig-Geist-Gang, statt.

In den meist festlich geschmückten Kaufmannshöfen findet z. B. ein gemeinsames Weihnachtsliedersingen mit den Besuchern statt. Weiter gibt es hier handgemachte Musik und vieles mehr.

Vor dem Café Central auf dem Nordermarkt wartet das Kinderknusperhaus mit beliebten Aktionen wie Basteln, Kinderpunsch und vielem mehr auf die Kleinen. Die Kinder können mit ihren Wünschen den Weihnachtsbaum auf dem Nordermarkt schmücken. Die Zettel dazu bringen sie von zu Hause mit oder schreiben sie direkt vor Ort im Kinderknusperhaus. Für die Kleinen steht dann noch das große Spektakel um das "Weihnachtsmannwecken" am Haus Große Straße 77 auf dem Programm. Wenn dann der Mann mit dem Rauschebart seinen langen Erholungsschlaf beendet hat, seilt er sich vom Balkon ab und verteilt Süßigkeiten an die Kleinen.

Bei der Holmnixe an der Ecke Holm/Nikolaistraße bietet die Bundeswehr wie alle Jahre wieder Punsch- und Erbsensuppe an. Den Erlös führt sie wohltätigen Zwecken an ihren Standorten Flensburg und Glücksburg zu.

Mehr über Flensburg und weihnachtliche Bräuche vermittelt die Gästeführerin Ann Jensen als "Weihnachtsfrau" oder Ruth Rolke als Petuhtante "Fru Hansen". Beide laden zu einem Stadtrundgang ein.

Öffnungszeiten Flensburger Weihnachtsmarkt:

Holm, Große Straße und Nordermarkt: 21. November bis 31. Dezember

Südermarkt: 21. November bis 23. Dezember

Autor seit 3 Jahren
195 Seiten
Laden ...
Fehler!