Typische Joghurt-Eisbar
Eisbar mit Joghurteis

Eisbar mit Joghurteis (Bild: windprincess/flickr.com)

Frozen Joghurt ist superlecker und sogar kalorienarm

Keine Frage, das neue Joghurteis ist total beliebt und ich kann jedem raten, es einmal auszuprobieren. Denn es schmeckt tatsächlich erstaunlich gut! Wer Joghurteis oder Softeis mag, wird diese Variante auf jeden Fall  lieben. Besonders im Sommer ist es sehr erfrischend und der süß-säuerliche Geschmack ist mal was ganz anderes. Gut finde ich außerdem, dass man sich in diesen Joghurt Eisdielen das Eis so kombinieren kann, wie man möchte. Mit Früchten, Karamellbonbons oder mit dicken Schokoladenstücken? Da ist für Abwechslung auf jeden Fall gesorgt. Das Beste aber ist: Frozen Joghurt hat kaum Kalorien. So kann man also mit gutem Gewissen naschen. Sie möchten Frozen Joghurt selber machen? Das geht sogar einfacher als Sie vielleicht meinen. Das Joghurteis kann aus wenigen Zutaten zuhause selbst hergestellt werden, dazu brauchen Sie nicht einmal eine Eismaschine. Allerdings muss hier auch gesagt werden, dass das Ergebnis mit Maschine am besten ist. Damit es so wird wie in der Eisdiele, brauchen Sie sogar eine Softeismaschine.

 

Frozen Joghurt Zutaten

Die Zutaten sind immer dieselben, egal ob Sie das Eis mit oder ohne Maschine herstellen möchten. Damit das Eis fettarm ist, wird Magerjoghurt verwendet. Ich persönlich achte nicht so sehr auf Kalorien und bin der Meinung, dass es mit normal fettem Joghurt sehr viel besser schmeckt. Letztlich ist der Kalorienunterschied zwischen einem Joghurt mit 3,8 und 1,5 % Fett nicht nennenswert. In beidem Fall erhalten Sie ein sehr figurfreundliches Speiseeis. (Bei den Toppings können Sie ja dann mit gutem Gewissen reinhauen!)

Alternativ können natürlich auch Sojajoghurt, Vanillejoghurt oder ein Fruchtjoghurt verwendet werden.

Frozen Joghurt Rezept

Zutaten für 4 Portionen:

1 Liter Natur Joghurt • 1 Päckchen Vanillezucker • 125 g Puderzucker • 3 Eiweiß

Zubereitungszeit 10 min - Gesamtzeit 480 min:

Bevor es losgeht, muss der Joghurt abtropfen. Dazu legen Sie ein Küchensieb mit einem dünnen Baumwolltuch aus und geben den Joghurt hinein. Das Sieb decken Sie oben mit Folie ab und stellen es über einen Behälter. Nun muss der Joghurt am besten über Nacht bzw. mindestens 6 Stunden lang abtropfen. Dadurch wird er fester und nimmt dabei auch um die Hälfte an Volumen ab. Nun schlagen Sie das Eiweiß schön steif. Der Joghurt wird mit Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer gut verrührt, bevor das Eiweiß untergezogen wird. Falls Sie eine Eismaschine oder noch besser eine Softeismaschine besitzen, füllen Sie die Joghurtmasse nun ganz einfach in die Maschine und lassen das ganze wie gewohnt gefrieren. Eismaschinen sind heute wirklich nicht mehr teuer und eine tolle Anschaffung. Bedenken Sie aber, dass selbstgemachtes Eis nicht aufbewahrt werden kann, es wird im Gefrierfach schon nach wenigen Stunden steinhart. Falls Sie keine Maschine besitzen, füllen Sie die Joghurtmasse in eine Kunststoffschale mit Deckel. Verschließen Sie den Deckel und stellen Sie das ganze zunächst für ca. 2 Stunden in das Gefrierfach. Nun müssen Sie das Eis ca. alle 30 Minuten herausnehmen und mit dem Schneebesen durchrühren. Den Vorgang wiederholen Sie solange, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Das Eis wird auf jeden Fall gut schmecken, aber natürlich wird auf diese Weise nicht die cremige Konsistenz von echtem Frozen Joghurt erreicht.

Softeismaschine kaufen

Die Softeismaschine von Eismaxx ist die beliebteste, sie kostet im Handel um die 45 Euro.

4in1 Softeismaschine, Eismaschine, Frozen Yogurt-Milchshake Maschine, Flaschenkühler Gino Gelati
4in1 Softeismaschine, Eismaschine, Frozen Yogurt-Milchsha...
Laden ...
Fehler!