Parkplatz Tannheim West Wiesle Kienzen Blick zum Einstein

Bild: Parkplatz Tannheim West (Wiesle)
nahe Kienzen - Blick zum Einstein

Aufstieg Tannheim zum Älpele

Bis zum Älpele - 1.525 Höhenmeter -geht es bequem aufwärts auf der Almstraße. Nach der Älpele-Alpe zeigt sich im Rückblick die Alpe und der Aggenstein über dem Tannheimer Tal (Bild). Hier bietet sich die erste Rast zum Wohlfühlen an. Beim Blick nach vorne ist das Gipfelkreuz des Gaishorns zu sehen.

Der Bergpfad führt nach dem Wegweiser zum Zirleseck und dem alternativen, schwierigeren Aufstieg zum Gaishorn linker Hand Richtung Obere Rossalpe. Der Pfad steigt entlang des Schnurschrofen zum Bergrücken mit Blick auf das Gaishorn (Bild), 

Bald windet sich ein steiniger Bergsteig hinauf zum weglos jedoch markierten Geröllhang. Der Hang endet am Grat zwischen Gaishorn und Gaiseck.

Auf dem Gaishorn

Von hier bis zum Gaishorn überraschen die traumvollen Ausblicke Aussicht in die Allgäuer und Tiroler Bergwelt. Nach wenigen Minuten endet der Gratweg beim großen, neuen Gipfelkreuz. 
Hier sollte sich jeder Wanderer mindestens eine Stunden Pause zum Einprägen des fantastischen Bergpanoramas gönnen. Tief unten grüßt der Vilsalpsee. Die markanten Berge, wie Zugspitze, Hochvogel, Daumen und Höfats laden immer wieder zum Betrachten ein. Im Bild zeigt sich ganz rechts am Horizont die Zugspitze.
Abschiedsblick über die Flora am Bergpfad zur Vordere Schafwanne auf Zugspitze und Leilachspitze (Klick: Anzeige Bild im Grossformat)

Abstieg zum Vilsalpsee

Dann folgt der Abstieg zum Vilsalpsee bequem beginnend bis unter das Geißeckjoch. Doch dann macht der steinige, lange Pfad zum See hinunter das Wandern mühevoll mit seinen vielen Natur-Steinstufen. Wer jetzt bis 18 Uhr nicht den letzten Bus nach Tannheim erreicht, den erwartet ein Rückweg auf dem sehr bequemen, breitem Fußweg vom Ende des Sees. Die Busfahrt spart über eine Stunde Wanderzeit zum Parkplatz Tannheim-West.

Tourendaten

Tannheim Gaishorn Vilsalpsee
* 17 Kilometer
* 8 Stunden Gehzeit
* 1.150 m Höhendiff.
* Leistung 55

Klick hier für die Anzeige Großformat

Bildbände wandern im Allgäu

  • Wohlfühlorte im Allgäu 
  • 1-2 Wandern Oberstdorf und Naturpark Nagelfluhkette
  • 3-4 Wandern Bad Hindelang Tannheim und Sonthofen
  • Wandern von Oberstdorf und Sonthofen bis Bad Hindelang 
    mit dem Inhalt der Bände 1-2 und 3-4 jedoch mit etwas kürzeren Tourenbeschreibungen. 

Die Bände schenken mit bis zu sieben Bildern je Tour Vorfreude auf die Ausflüge. Sie geben wertvolle Einblicke in die Allgäuer Landschaft.

Der Leistungsbedarf aus Dauer, Länge und Höhendifferenz hilft bei der Tourenwahl. Verweise zu den Wanderberichten führen zu den Artikeln mit weiteren Bildern und Informationen. 

Bildbände als Broschüren - nicht nur für Hotels und Vermieter von Ferienwohnungen im Allgäu für ihre Gäste - gibt es bei der Website primapage.de

Die Inhalte - mit Ausnahme der Strecken-Beschreibung - gleichen denen der Bildbände.

Liste Wanderberichte Alpen

Übersicht
Wandern in den Alpen-Regionen
Wahl Region mit Klick auf Überschrift:
primapage alpen tour
1 Allgäu: von Oberstdorf bis zum Tannheimer Tal
primapage alpen tour
2 Zugspitze, Lechtaler-
und Allgäuer Alpen
primapage alpen tour
3 Bayerische- + Tiroler Alpen von München aus
primapage alpen tour
4 Karwendel + Wetterstein, Mittenwald bis Achensee
primapage alpen tour
5 Silvretta Nauders (Tirol)
Samnaun (Schweiz)
pri apage alpen tour
6 Berner Oberland 
Schweiz
primapage alpen tour
7 Savoyen
Alle Touren von Samoens, Megeve und La Clusac

#johannschubert #primapage #pagewizz #bericht #wanderberichte #wandertouren

Drei Fototouren als Bildband

Aus dem Bildband

Wandern von Oberstdorf und Sonthofen bis Bad Hindelang - 48 Touren im Allgäu

werden hier drei Touren von Bad Hindelang als Fototouren vorgestellt.

Anstelle der 18 Bilder und kurzen Beschreibungen zeigen die vorliegenden Fototouren über 100 Fotos mit detaillierter Strecken- und Bilderklärung.

Die Bilder zeigen vor der Wanderung lohnenswerte Sichten zum Innehalten und Fotografieren.

#bildbandallgäu #fototour #allgäu #bayern

primapage, am 10.10.2016
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!