Gänseblümchen Tee

  • 2 Teelöffel frisch gepflückte Gänseblümchen (Knospen)
  • 1 Tasse kochendes Wasser

Die Gänseblümchen vom Stiel trennen und gründlich auswaschen. In eine Tasse geben und mit dem kochenden Wasser übergiessen. Abgedeckt ca. 10 bis 12 Minuten ziehen lassen. Das ganze durch ein Sieb geben und am besten ungesüßt geniessen.

Der Tee hat eine entschlackende Wirkung, befreit die Atemwege gerade bei einer Erkältung ist er zu empfehlen.

Gänseblümchen Zucker

  • 4 - 5 Hände Gänseblümchenblüten
  • 2 Tassen Kristallzucker

Die Blüten auf ein Backblech verteilen und bei 180 Grad im Ofen trocknen lassen. Aber Achtung den Ofen sollte man mit einem Topflappen einen Spalt geöffnet lassen, sodass die Feuchtigkeit entweichen kann.

Die Blütenblätter vom Grün trennen (abzupfen) und in die Schale mit dem Zucker geben. Mit dem Stabmixer oder einem anderen Mixer gut häckseln und vermischen. Den Zucker in ein Kleines Glas mit Deckel abfüllen und zum Süßen von Tee oder Speisen verwenden.

 

Gänseblümchen Zucker

Gänseblümchen Zucker (Bild: eigenes Bild)

Gänseblümchen Honig

  • 2 - 3 Hände Gänseblümchen
  • 500 g Kandiszucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1/2 l Wasser

Die Gänseblümchen gibt man in einen Topf mit Wasser aufgießen und dann zum Kochen bringen. Ca. 10 Minuten gut durchkochen und dann das Gänseblümchenwasser für 5 Stunden abgedeckt ruhigstellen. Dann kann das Wasser abgegossen werden und die Gänseblümchen noch ordentlich ausdrücken. Das Wasser kommt mit dem Kandiszucker und den Zitronensaft in einen sauberen Topf und wird nun ordentlich eingekocht, sodass die Konsistenz zähflüssig wird. Immer wieder die Löffelprobe machen und schauen, ob der Honig die passende Konsistenz bekommt. Dann wird er nur noch in Gläser abgefüllt und kann ganz normal wie anderer Honig verwendet werden.

SOS Gänseblümchen

Die erste Hilfe mit Gänseblümchen bei Insektenstichen, man zerdrückt die Blüte zwischen den Fingern und reibt ein wenig, bis Saft austritt, diesen gibt man dann auf den Insektenstich. Der Saft des Gänseblümchens hat eine antivirale Eigenschaft, die auch bei Lippenherpes helfen soll, einfach die Stelle mit den Saft vom Gänseblümchen betupfen.

Wenn man Gänseblümchen so verspeisen möchte, sollte sie ordentlich Waschen und vom Stiel zupfen, sie sehen nicht nur hübsch aus, sie haben auch einen angenehmen und leicht bitteren Geschmack, die Knospen dagegen schmecken leicht nussartig.

Sauer eingelegt kann man die Knospen auch als Kapern Ersatz verwenden. Das Gänseblümchen ist so Vielseitig, das man ihm manchmal einfach ein wenig mehr Beachtung schenken sollte.

 

 

Autor seit 5 Jahren
114 Seiten
Laden ...
Fehler!