Geschichte = Leben

Die Geschichte ist Leben. Und zwar das Leben von allen Menschen. Geschichte, das sind Geschichten vom Leben der Zeitgenossen. Wie lebte man auf einer Burg, wie auf den Bauernhöfen? Wie lebten die Germanen und wie die Römer? Und wie auch immer eine Person lebte - es gibt einen Grund dafür, warum sie so lebte. Das ist das Interessante. War es ein schönes Leben? Wie kam die Person zu diesem Leben? Gab es einschneidende Erlebnisse?

Geschichte ist außerdem lebendig. Sie lebt weiter. Sie verändert sich mit jedem Atemzug, mit jeder Entscheidung, mit jeder Tat und mit jedem Moment, in dem wir nichts tun. 

Ein altes Bauernhaus (Bild: pixelio.de)

Was ist Deine Geschichte?

Geschichte - wie gesagt, es bedeutet nichts anderes als Vergangenheit. Was kurz gesagt heißt, dass jeder einzelne Mensch, wenn er auch nur für eine Sekunde auf der Erde war, ein Teil der Geschichte ist. Der großen, ganzen Geschichte.

Grenzt man den Zeitraum ein, so hat jeder seine eigene ganz persönliche Geschichte. Eine Biografie ist nichts anderes als ein Geschichtsbuch. Denn nicht nur Daten und Fakten machen Geschichte aus - auch die Gefühle und Gedanken, die Personen dabei haben. 

Welche Rolle spielen Gedanken und Gefühle?

Das ist ganz einfach erklärt. Ohne Gedanken, ohne Gefühle gäbe es keine Geschichte. Bei jeder Entscheidung, die jemals in der Menschheitsgeschichte getroffen wurde, spielten die Gedanken und die Gefühle der Person oder Personen, die die Entscheidung trafen eine wichtige Rolle. Ohne Gefühle und die vorherige Menschheitsgeschichte und ohne die vorherige Geschichte der Person würde die Entscheidung möglicherweise vollkommen anders ausfallen.

Jede Entscheidung wird auf Grundlage unendlich vieler vorhergehender Entscheidungen getroffen. So entwickelt sich die Geschichte. 

Was hat das mit Heute zu tun?

Wie gerade gesagt wird jede Entscheidung durch die vorhergehenden Entscheidungen beeinflusst. Also: Alles was wir tun, tun wir, weil vorher die Geschichte so abgelaufen ist, wie sie ist.

Warum es Dich dann interessieren sollte? Tja, ich möchte wissen, warum heute alles so ist, wie es ist. Warum wir eine Sozialversicherung haben, warum es verschiedene Religionen gibt. Wieso Deutschland so aussieht wie heute. Weißt Du zum Beispiel, warum Bayern zu Deutschland gehört? 

Ein Beispiel: Demokratie. Wie solltest Du wissen ob Demokratie gut oder schlecht ist, wenn Du nicht weißt, wie es war als Monarchie oder Diktatur herrschte? 

Geschichte

Geschichte (Bild: pixelio.de)

Die Magie der Vergangenheit

Immer mehr finden wir über die Vergangenheit heraus. Immer klarer wird das Bild von historischen Ereignissen. Und doch schwindet mit jedem Tag die Hoffnung auf neue alte Funde. Denn die Natur nimmt sich schließlich zurück, was ihr schon einst gehörte.

So wird es nie möglich sein, das Bild der Geschichte klar werden zu lassen. Mit Sicherheit zu sagen, warum oder wie dies oder jenes geschah. Das macht den kreativen Aspekt von Geschichte aus. Denn bei fast allen Geschichten kommt man irgendwann an einen Punkt, an dem man nichts mehr mit Fakten belegen kann. Aber man kann sich ausmalen, wie alles genau abgelaufen sein mag. Sich vorstellen, wie es den Menschen damals ging, wie sie sich fühlten, was sie hofften und wofür sie beteten. Die Menschen - das ist es, was Geschichte für mich ausmacht. 

Autor seit 6 Jahren
42 Seiten
Laden ...
Fehler!