Was bringt ein gesundes Frühstück?

Viele Menschen denken, sie tun ihrer Figur etwas Gutes, wenn sie morgens hungern. Aber gerade das Gegenteil ist der Fall. Wer auf das Frühstück verzichtet, läuft Gefahr, über den Tag Heißhungerattacken zu bekommen. Ohne die ausreichende Menge von Kohlenhydraten fühlen wir uns schnell schlapp und müde. Auch die Konzentration leidet. Da wird schnell mal zur Süßigkeit gegriffen. Die versorgt den Körper zwar mit einem Zuckerkick, der leider nicht lange vorhält. Zudem nimmt man so die Kalorien, die man sich vermeintlich spart, doppelt und dreifach wieder zu sich. Ein ausgewogenes Frühstück schafft die perfekte Grundlage für den ganzen Tag. Vergessen Sie nicht: Während des Schlafs hat der Körper eine Fastenphase. Deswegen sollten die Energiereserven gerade morgens mit einer gesunden Mahlzeit wieder aufgefüllt werden. Ein ausgewogenes Frühstück sollte ein optimaler Mix aus Eiweiß, Kohlenhydraten und frischem Obst sein. Die Kohlenhydrate füllen die leeren "Akkus" wieder auf. Optimal sind Vollkornprodukte. Wichtig ist es auch, genug zu trinken. Beginnen Sie am besten schon morgens damit. Das heißt jetzt nicht, dass Sie literweise Kaffee konsumieren sollen (ein bis zwei Tassen sind schon okay). Trinken Sie morgens zum Frühstück ein Glas Orangensaft oder ähnliches wie zum Beispiel Gemüse- oder Tomatensaft.

Gesunder Joghurt ganz einfach auch ...

Gesunder Joghurt ganz einfach auch selbstgemacht (Bild: bzwei / Pixabay)

Morgens vollwertig essen

Am besten sollten Sie alle Weißmehlprodukte durch Vollkorn ersetzen. Das heißt, statt des Bötchens aus Weißmehl lieber eines aus Vollkorn und statt der Cornflakes lieber Müsli. Auch hier sollten Sie darauf achten, kein Fertigmüsli in die Schale zu geben, sondern lieber selbst welches zuzubereiten oder zuckerarmes Müsli zu verwenden. Dieses können Sie mit Milch oder Joghurt genießen. Eine andere Alternative sind Müsli-Muffins. Gerne können Sie zu Ihrem Frühstück auch frisches Obst essen. Mit den darin enthaltenen Vitaminen und Ballaststoffen sind Sie bestens für den Tag gerüstet. Ein gekochtes Ei ist völlig in Ordnung. Die Mär von einem erhöhten Cholesterinspiegel durch Eier ist schon lange widerlegt.
Das Frühstücksbrötchen oder Brot können Sie dünn mit Butter oder Margarine bestreichen und nach Herzenslust belegen. Wichtig ist nur, dass Sie fettarme Wurst oder Käse verwenden. Auch Marmelade oder Honig sind erlaubt. Sehr beliebt sind auch Porridge und Haferbrei zum Frühstück. Ein bis zwei Tassen Kaffee als Muntermacher oder milder schwarzer Tee dazu – und der Tag kann fröhlich beginnen!

Und wenn ich morgens so gar nicht frühstücken kann?

Wenn Sie morgens gar nichts runter bekommen sind Smoothies oder ein Trinkjoghurt eine Alternative. Hauptsache, Sie starten nicht mit komplett leeren Magen in den Tag oder noch schlimmer mit dem berühmten Kaffee und der Zigarette. Vergessen Sie nicht, sich etwas Gesundes zum Essen einzupacken, denn die nächste Hungerattacke kommt bestimmt!

Autor seit 1 Jahr
34 Seiten
Laden ...
Fehler!