Welche Lebensmittel sollte ich essen?

Wie schnell oder langsam der Mensch altert, liegt zum größten Teil in den Genen. Aber auch der Lebensstil hat Einfluss auf körperliche Fitness und eine schöne Haut. Durch ausgewogene Ernährung und genug Flüssigkeitszufuhr können wir unsere Haut unterstützen, damit sie länger jugendlich bleibt Hauptaugenmerk sollten wir hier auf die Antioxidantien legen. Diese schützen die Zellen und beugen der vorzeitigen Hautalterung vor. In der Ernährung sollten wir immer Vollkornprodukten vor Weißmehl den Vorzug geben. Dazu täglich Obst und Gemüse, am besten roh verzehrt, denn viele Nährstoffe gehen durch Kochen verloren.

Auf welche Vitamine sollte ich achten?

Vitamin C hilft bei der Kollagenbildung. Kollagen wirkt hautstraffend und die Faltenbildung wird vermindert. Viel Vitamin C ist enthalten z.B. Paprika, Kiwis, Erdbeeren, Zitrusfrüchte und Hagebutten. Außerdem hilft es, freie Radikale unschädlich zu machen und stärkt das Immunsystem.

Vitamin A ist unentbehrlich für die Neubildung der Haut. Es sorgt für eine frische und glatte Haut, indem es die Zellwände stabilisiert. Es gehört zu den fettlöslichen Vitaminen. Vitamin A ist in Fisch, Leber, Milchprodukten und Eiern enthalten. Vorstufe des Vitamin A sind die sogenannten Carotinoide. Der bekannteste Vertreter ist hier das Betacarotin. Dieses findet sich z.B. in Karotten, Aprikosen, Tomaten etc. Ein Vitamin A-Mangel ist hierzulande übrigens selten.

Vitamin E dient der Stärkung des Bindegewebes, zudem bindet es die Feuchtigkeit in der Haut. Es kann vom Körper nicht selbst hergestellt werden, daher gehört es zu den lebensnotwendigen Vitaminen, die mit der Nahrung aufgenommen werden müssen. Der Körper kann es nur verwerten, wenn gleichzeitig Fett mit aufgenommen wird. Vitamin E ist z.B. enthalten in Mandeln, Haselnüssen, Sonnenblumenöl, Olivenöl etc.

Auch Mineralstoffe sind wichtig!

Magnesium hält die Membranen stabil und macht die Haut zugleich durchlässig. Es muss täglich mit der Nahrung aufgenommen werden. Es ist in Vollkorn und Vollkornprodukten enthalten, in Haferflocken, grünem Gemüse, Nüssen etc.

Kalium und Natrium halten die Haut schön prall, da sie den Flüssigkeitsdruck regeln. Die beiden Mineralstoffe sind z.B. in Bananen enthalten.

Eisen sorgt dafür, dass die Haut nicht austrocknet. Es spielt auch eine wichtige Rolle bei der Sauerstoffversorgung des Körpers. Es ist vor allem in tierischen Lebensmitteln enthalten. Pflanzliches Eisen wird vom Darm schlechter aufgenommen. Hier muss man größere Mengen verzehren.

Kupfer verstärkt die Collagenbildung sowie die Bildung von Elastin. Zudem sorgt es dafür, dass die Haut strahlt. Kupfer ist z.B. in Innereien, Nüssen oder Vollkorngetreide enthalten.

Ausreichend trinken!

Der menschliche Körper besteht überwiegend aus Wasser. Trinken ist also besonders wichtig! Erwachsene sollten täglich etwa 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Wasser ist hier am besten, aber auch dünne Saftschorlen sowie Früchte- und Kräutertees eignen sich. Nicht geeignet hingegen sind Kaffee und grüner Tee, Limo, Cola etc.

Zudem sollten Sie Ihren Zuckerkonsum einschränken. Zucker und Stärke können das Kollagen in der Haut angreifen. So verliert diese nach und nach an Elastizität und Falten werden sichtbar.

Bitte beachten Sie, dass ich keine Ärztin bin. Dieser Artikel soll keinen ärztlichen Rat ersetzen. Sollten Sie unter Hautproblemen leiden, konsultieren sie bitte den Arzt Ihres Vertrauens.

Autor seit 1 Jahr
34 Seiten
Laden ...
Fehler!