Gesund ernähren - gesund bleiben

 

Gesunde Ernährung - so heißt es oft - ist das A und O, um gesund zu bleiben. Es spielen aber noch einige andere Faktoren eine relevante Rolle, um gesund zu bleiben. Ausreichend Bewegung an frischer Luft zum Beispiel.

Gesunde Ernährung und körperliche Aktivitäten sind zwei wichtige Komponenten, um gesund zu bleiben oder auch, gesund zu werden. Denn bei vielen Herz-Kreislauferkrankungen können ausreichend Bewegung und eine Ernährungsumstellung schon Wunder wirken.

Sport ist nicht Mord, sondern ein Schritt in Richtung Gesundheit

 

Sport treiben, gesund bleiben - so jedenfalls suggerieren es die Gesundheitsexperten. Nicht nur übergewichtige Menschen, die an Herz-Kreislaufbeschwerden leiden, unter Atemproblemen, Sauerstoffmangel und Erkrankungen des Skeletts, nicht selten hervorgerufen durch starkes Übergewicht, sollten sich sportlich betätigen. Für schlanke Menschen, deren Immunsystem gestört ist, die zu Erkältungskrankheiten neigen,ist Sport ebenfalls die beste Medizin.

Im Grunde genommen lebt jeder Mensch gesünder, der sich ausreichend bewegt, viel Zeit an der frischen Luft verbringt, nicht nur in der warmen Jahreszeit. Es muss niemand Hochleistungssport treiben, um gesund zu bleiben oder gesund zu werden. Bewegung in Maßen, aber dafür täglich und kontinuierlich, ist gut für das Wohlbefinden. Sport sollte vor allem Spaß machen und diesbezüglich gibt es viele Möglichkeiten.

Allergien

 

Allergien gibt es sehr viele. Was ist eigentlich eine Allergie? Eine schwere Erkrankung oder nur eine vorübergehende Unpässlichkeit?


Hautirritationen, Husten, Niesreiz, tränende Augen, schuppige und juckende Haut - es gibt zahlreiche Symptome für eine Allergie. Der Körper reagiert auf die unterschiedlichsten Stoffe allergisch. Dies können Schadstoffe aus der Umwelt sein, Tierhaare, doch auch Pollen und Gräser. Selbst diverse Nahrungsmittel können eine Allergie auslösen, ebenso wie Waschmittel als auch Hautpflegemittel wie Shampoo, Duschbad, Duschgel, Body-Lotion und Hautcreme. Selbst Schmuck kann eine Allergie hervorrufen.

Angsterkrankungen - wenn die Psyche streikt und die Seele weint

Seelische Erkrankungen haben vielerlei Ursachen. Die Psyche - das Seelenleben eines Menschen - ist sehr komplex. Jeder Mensch ist anders - er ist ein Unikat - und jeder Mensch reagiert anders. Während die einen Menschen Stress brauchen, weil sie sich dann erst richtig wohlfühlen, werden andere Leute krank durch Stress richtig krank.

Angsterkrankungen, depressive Verstimmungen, Depressionen und Phobien haben viele Gesichter und zahlreiche Ursachen. Nicht selten wissen Betroffene gar nicht, dass sie bereits seelisch krank sind, da sie die körperlichen Symptome nicht mit einer seelischen Erkrankung in Verbindung bringen. Burn-out ist ein neues "Modewort" für psychische Krankheiten, die Ursache dafür ist körperlicher als auch seelischer Stress, Überarbeitung, Überanstrengung. Werden die Symptome nicht frühzeitig registriert, kann dies gefährliche Folgen für die Betroffenen haben.


Schwere Depressionen, Angsterkrankungen, seelische Verstimmungen und Psychosen als auch Phobien gehören auch heute noch zu den "verschwiegenen Krankheiten". Niemand möchte sich für "verrückt" erklären lassen, nur weil er psychisch leidet. Wer jedoch nicht frühzeitig Hilfe in Anspruch nimmt, sich den Problemen stellt, Ängste zugibt und darüber spricht, ist schnell in einem Teufelskreis gefangen, aus dem es nur mit Mühe ein Entrinnen gibt.


Psychische Erkrankungen haben in den letzten Jahren drastisch zugenommen und sie gehören behandelt, damit die Gesundheit - das seelische Wohlbefinden - nicht darunter leidet und ernsthafte Erkrankungen der Psyche nach sich ziehen. 

Borderline - jeder ist anders, dennoch ist und bleibt er ein Mensch mit Gefühlen

 

Borderline - eine Persönlichkeitsstörung, die Betroffene zu Außenseitern werden lässt, weil diese nicht "verstanden" werden, sich mitunter auch nicht "helfen" lassen wollen und sich zurückziehen. Gibt es Hilfe für Borderline-Betroffene? Kann diese Persönlichkeitsstörung erfolgreich therapiert werden?

Depressionen, Psychosen und Phobien

Phobien gibt es sehr viele. Es sind Ängste der unterschiedlichsten Art, die bis hin zu Panikattacken führen können, werden sie nicht frühzeitig erkannt und behandelt. Jede Angsterkrankung macht sich unterschiedlich bemerkbar, ist nicht immer sofort und eindeutig zu erkennen, da vielerlei Symptome sowohl auf die eine als auch auf die andere Angsterkrankung/Psychose/Phobie schließen lassen. 

Blasenerkrankungen - Blasenschwäche - Inkontinenz - Krankheiten sind kein Tabu

Inkontinenz bei Erwachsenen ist noch immer ein Tabuthema, obgleich jeder Mensch einmal eine schwache Blase bekommen kann. Sowohl Frauen als auch Männer sind nicht gefeit vor der Harninkontinenz. Es gibt unterschiedliche Symptome für die Blasenschwäche, auch die Ursachen der Inkontinenz sind sehr verschieden. Zunächst muss der Arzt stets abklären, was hinter der schwachen Blase steckt, ob es sich um eine Erkältungskrankheit handelt, eine Schwächung des Beckenbodens vorliegt, die Blasenentzündung hormonelle Gründe hat oder von einer Blasen-Darmstörung auszugehen ist. Erst, wenn die Ursachen für die Inkontinenz geklärt sind, kann eine zielgerichtete Behandlung und Therapie erfolgen.

Darmerkrankungen - Darmgesundheit

Eine gesunde Darmflora ist lebenswichtig, darum ist es sinnvoll, alles zu tun, damit der Darm gesund und rege bleibt. Magen- und Darmerkrankungen können durchaus durch ungesunde Ernährung hervorgerufen werden, doch ebenso gibt es zahlreiche andere Ursachen, wenn der Darm streikt und träge ist. Menschen, die öfters unter einer Magen- und Darmschwäche leiden, sollten dies nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern einen Facharzt konsultieren. Nicht immer steckt hinter den Darmproblemen eine harmlose Erkrankung.

Ebenso könnte es Darmkrebs sein. Aufschluss über das genaue Krankheitsbild kann eine Darmspiegelung geben. Alleine das Wort Darmspiegelung sorgt schon für Entsetzen. Oftmals ist die Angst vor einer Koloskopie sehr viel größer, als die vor der möglichen Diagnose Darmkrebs. Dabei ist die Untersuchung des Dickdarms und der letzten Zentimeter des Dünndarms keineswegs so schlimm, wie oft befürchtet wird, jedenfalls dann nicht, wenn sich die Patienten gut genug auf die Koloskopie (Darmspiegelung) vorbereiten.

Gesunder Darm = Gesundes Leben
Amazon Anzeige

Essstörungen - wenn der Schlankheitswahn zur Todesfalle wird

Besonders junge Mädchen aber auch Frauen jeder Altersklasse und unterdessen auch mehr Männer, als angenommen wird, leiden unter Essstörungen. Magersucht und Bulimie sind nicht harmlos, sondern können sogar - sofern sie nicht frühzeitig erkannt und therapiert werden - zum Tode führen.


Schuld daran, dass viele junge Menschen - in dem Fall sehr oft junge Mädchen ab dem 12. Lebensjahr magersüchtig werden bzw. an Essstörungen leiden - sind sowohl die Medien als auch die Modeindustrie.  Schlank war gestern - klapperdürr ist heute angesagt. Wenn die Hunger-Models über den Catwalk flanieren und die neueste Mode der angesagtesten Designer vorführen, werden keine Entsetzensschreie laut. Doch jene Magermodels, deren Haut sich wie Pergamentpapier über die Hühnerknochen legt, sehen alles andere als gesund und attraktiv aus. Die Werbung gaukelt ebenfalls vor, dass nur schlanke Menschen Erfolg im Leben haben. Essstörungen - dazu zählen Bulimie als auch Magersucht - werden zur Todesfalle.

Der grausame Tod eines Magermodels - Isabelle Caro

 

Isabelle Caro - das Magermodel aus Frankreich starb einen grausamen Tod auf Raten. Sie hatte mit schockierenden Fotos und Filmen auf sich aufmerksam gemacht, um andere Frauen und werdende Model zu warnen, welch verheerende Auswirkungen Magersucht haben kann. 

Das berühmteste Magermodel aus Frankreich starb im Alter von 28 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung. Sie war nur noch ein Schatten ihrer selbst.

Amazon Anzeige

Erkältungskrankheiten

Husten, Schnupfen, Heiserkeit - nicht nur in der kalten Jahreszeit machen sich Erkältungskrankheiten breit. Auch im Sommer sind Erkältungen nicht selten. Was hilft gegen leichte Erkältungskrankheiten? Wann ist von einer Erkältung die Rede, wann ist es eine Grippe? Muss man bei Fieber sofort zu Arzt und welche Mittel helfen bei Erkältungen am wirkungsvollsten? Fragen über Fragen, auf die Pagewizz-Autoren Antworten wissen. Doch bedenken Sie, liebe Leser, den Arztbesuch kann der beste Gesundheitsratgeber nicht ersetzen. Im Zweifelsfall sollten Sie stets ärztlichen Rat einholen, auch dann, wenn die Krankheitssymptome länger als eine Woche anhalten und Besserung nicht in Sicht ist oder die Erkrankung gar schlimmer wird.

Füße im Blickpunkt - gesund und gut zu Fuß

Die Füße tragen uns ein ganzes Leben, wir strapazieren sie oft viel zu viel, zwängen sie in zu enge oder zu hohe Schuhe, muten ihnen ungeheure Lasten zu - sei es das eigene Körpergewicht oder die Dinge, die wir schleppen. Mit der Gesundheit der Füße wird oft leichtsinnig umgegangen, weil wohl kaum ein Mensch seinen Füßen die notwendige Aufmerksamkeit schenkt. Viele Erkrankungen des Skeletts sind nicht selten auf die Füße zurückzuführen. Fehlstellungen der Füße können Schuld an Rückenproblemen sein. Knie- und Hüftprobleme aber auch Wirbelsäulenverkrümmung und Venenprobleme kommen nicht von ungefähr. Aus diesem Grund sollten die Füße einmal genauer unter die Lupe genommen werden, denn sind die Füße gesund, ist schon viel gewonnen.

Gesundheitsthemen allgemein

Die Gesundheit, das wichtigste Gut der Menschheit, muss geschützt werden. Mitunter ist dies einfacher gesagt, als getan. Denn Gesundheitsgefahren lauern überall. Wer sich jedoch an gewisse Regeln hält, kann lange gesund bleiben und schneller wieder gesund werden im Krankheitsfall. Ein starkes Immunsystem ist die beste Voraussetzung für ein langes, gesundes Leben.

Gesundheit aus der Natur

Unberührte Landschaften beherbergen zahlreiche Schätze, Pflanzen und Wurzeln, in denen für die Gesundheit förderliche Substanzen stecken. Die Kraft der Heilkräuter ist schon seit Jahrtausenden bekannt. Auch heute werden die wertvollen Kräuter und Pflanzen genutzt, um die Gesundheit der Menschen zu fördern.

Amazon Anzeige

Doch Kraut ist nicht gleich Heilkraut, denn die Umwelt ist großen Belastungen ausgesetzt. Nur dort, wo die Natur noch rein, sauber und unberührt ist - in den Tiefen der Wälder, fernab von den Wanderwegen, in den Naturparks und Landschaftsschutzgebieten - sind auch noch Heilpflanzen zu finden, die frei von Schadstoffen sind. Wer sich selbst auf die Suche nach Kräutern machen möchte, um seine eigene natürliche Gesundheitsapotheke zu bereichern, muss gut informiert sein. Mitunter gibt es Pflanzen, die giftige Stoffe enthalten und dennoch Ähnlichkeit mit einem Heilkraut aufweisen. Sammeln Sie daher nur Heilpflanzen und Kräuter, die Sie tatsächlich 100 prozentig bestimmen können und nach Möglichkeit weit weg von Straßenrändern, Flughäfen und großen Fabriken

Hausmittel - die unsere Urgroßmütter schon kannten

Die Urgroßmütter, Großmütter und Mütter wussten schon vor vielen, vielen Jahren, welches Kraut bei welchem Zipperlein half, was bei Husten, Schnupfen und Heiserkeit Linderung versprach und wie Ohrenschmerzen schnell wieder verschwanden.

Amazon Anzeige

Die Hausmittel aus Urgroßmutters Zeiten haben sich über viele Generationen hinweg durchsetzen können. Zwar nicht immer und überall, hier und da jedoch schon. Zwiebelsaft ist eines der bekanntesten Hausmittel aus Großmutters Zeiten. Es klingt zwar nicht lecker, schmeckt auch nicht besonders gut, doch der Zwiebelsaft - sofern er nach Großmutters "Originalrezept" zubereitet wird, verspricht tatsächlich schnelle Hilfe.
Was ist dran an Großmutters Hausmitteln? Werden die Hausmittel heute noch - im Zeitalter der modernen Medizin - so oft wie früher zubereitet und angewendet?

Homöopathie - der Gesundheit zuliebe

Die Homöopathie ist in unserer Gesellschaft noch immer sehr umstritten, wenngleich mehr und mehr Menschen auf die homöopathischen Mittel und deren heilende Wirkung schwören. Viele Frauen, die unter akuten Menstruationsproblemen leiden, die bereits zahlreiche medizinische Produkte ausprobiert haben, konnten dank der Homöopathie von Regelschmerzen und unangenehmen bis schmerzhaften Begleiterscheinungen vor der Menstruation befreit werden.

Venenprobleme? - Kompressionsstrümpfe helfen

 

Wassereinlagerungen in den Beinen, "Besenreiser", Krampfadern deuten immer auf gesundheitliche Probleme hin. Thrombosen sind eine Folge der Venenerkrankungen. Wer viel reist, im Flugzeug oder im Zug stundenlang unterwegs ist, sollte daher zur Vorbeugung gegen Blutstau in den Beinen, drohenden Thrombosen, unbedingt Stützstrümpfe tragen. Kompressionsstrümpfe können nicht wahllos gekauft werden. Um die Größe der Kompressionsstrümpfe zu bestimmen, bedarf es einer Vermessung der Beine.

Zahngesundheit - Zahnhygiene

Was tun bei Zahnschmerzen? Zahnschmerzen sind vor allem für Angstpatienten der absolute Horror. Wer allerdings gesunde Zähne hat und viel Wert auf Zahnpflege und Zahnhygiene legt, wird selten unter Zahnerkrankungen leiden, die mit Zahnschmerzen verbunden sind. Die richtige Pflege der Zähne ist eine wichtige Basis für ein strahlendes Lächeln und ein gesundes Gebiss. Regelmäßige Zahnarztbesuche sind unerlässlich, denn nur der Fachmann erkennt schnell, ob die Zähne von Karies befallen sind, ob sie richtig geputzt und gepflegt werden. Er kann schon das kleinste Löchlein im Zahn erkennen, lange noch, bevor sich Zahnschmerzen einstellen. Daher ist es sinnvoll den Zahnarzt auch dann aufzusuchen - möglichst zwei Mal im Jahr - wenn keine Schmerzen vorhanden sind.

Gesund werden - gesund bleiben - was Sie sonst noch wissen sollten

Dieser Artikel und die weiterführenden Links zu dementsprechenden Gesundheitsthemen ersetzen keinen Arztbesuch. Experimentieren Sie niemals mit Medikamenten herum, wenn Sie nicht ausreichend darüber informiert sind. Ein Arztbesuch ist auch dann angebracht, wenn Schmerzen lange anhalten oder immer wiederkehren, wenn eine Erkältung länger als 7 Tage dauert und ebenfalls, wenn die Schmerzen, die sie plagen, nicht eindeutig zu identifizieren sind.

Zudem ist es unerlässlich, dass Sie, sofern sie gesund bleiben möchten, an den von Ärzten empfohlenen Kontrolluntersuchungen teilnehmen. Ganz besonders wichtig sind die Krebsvorsorgeuntersuchungen.


Achten Sie auf die Signale Ihres Körpers, damit sie lange gesund bleiben und im Krankheitsfall auch schnell wieder gesund werden!

KreativeSchreibfee, am 29.01.2012
6 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 5 Jahren
293 Seiten
Laden ...
Fehler!