Woher kommen Gitter-pflaster oder / und Tapes?

Gitterpflaster und / oder Tapes sind aus einer Kombination zwischen westlicher, - und asiatischer Naturheilkunde entstanden und stellen eine einfache Möglichkeit der Selbsthilfe als erstes und / oder auch als naturheilkundige Hilfe durch einen erfahrenen Therapeuten dar, unter anderem im Zusammenspiel mit anderen Vorgehensweisen, wie zum Beispiel der Pflanzenheilkunde (Phytotherapie), der Akupunktur und / oder einer Körperkerzen Anwendung, um nur einige Möglichkeiten zu nennen.

In Asien wurde schon vor mehreren hundert Jahren entdeckt, dass über die Haut, Harmonisierungs Mechanismen im Körper aktiviert werden können und so eine positive Beeinflussung stattfinden kann.

 

Was sind Gitterpflaster und / oder Tapes und wie können sie benutzt werden?

Die Gitterpflaster und / oder Tapes können eine sinnvolle Ergänzung zu anderen Behandlungsarten darstellen und sollen eine Gleichgewicht von Geist, Körper und Seele erreichen.

Bei den Pflastern und / oder Tapes sollte auf eine gute Qualität geachtet werden. Die Pflaster können eine sanfte und / oder ausgleichende Bahandlungsform darstellen, die sowohl von Laien, als auch von Therapeuten genutzt werden kann.

Gitterpflaster können als Stoffstücke bezeichnet werden, die auf ihrer Rückseite mit einem Haut freundlichen Acryl Kleber beschichtet sind. Zudem werden ihnen aktivierende, elektrostatische Aufladungen zugeschrieben.

Hier können sie über die Hautoberfäche, die eine negative, elektrische Ladung aufweisen soll, während unterliegende Strukturen eine positive Ladung besitzen sollen - ausgleichend wirken.

Dadurch sollen Blockaden vieler Art einen auflösenden Schub erhalten können.

Auch ist es möglich, die Pflaster und / oder Tapes direkt auf einen Schmerzpunkt zu kleben.

Die Pflaster und / oder Tapes können ca. eine Woche auf der Haut verbleiben, dannach sollten sie ausgewechselt werden. .

Bei welchen Störungen können Gitterpflaster und / oder Tapes angewendet werden?

Die Tape-Behandlung kann man als eine Kombination zwischen asiatisch-östlicher und westlicher Medizin beschreiben, die dazu führen soll, die Balance im Körper zu harmonisieren, ebenso erhofft man sich einen positiven Effekt auf die Körper eigenen Selbstheilungskräfte durch die Stimulation.
Möglich ist es, die Gitter Tapes auf sogenannte Trigger-Punkte zu kleben, die auch als Akupunktur,- Akupressur,- Schmerz-, oder / und Reflexpunkte bezeichnet werden können. Hiermit soll es möglich werden Schmerzen zu verringern und / oder Entzündungen ausgleichend zu beeinflussen.
Durch die Gitterstruktur bei den Gitter Pflastern, sollen Hautatmung und Feuchtigkeitstransport innerhalb des Körpers nicht gestört werden.

Eine schöne Ergänzung bei anderen Anwendungen und / oder Therapien

Die Gitterpflaster können eine sehr schöne und harmonische Ergänzung bei anderen Therapieformen darstellen.

Vennhexe, am 16.02.2013
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 4 Jahren
170 Seiten
Laden ...
Fehler!