Das, was im Restaurant für Erheiterung sorgt, kann man auch für zu Hause selber machen, zum Beispiel wenn wir ein chinesisches Gericht kochen und unsere Gäste stilecht verwöhnen wollen. Zu Events wie Silvester sind sie eine witzige Bereicherung und als Mitbringsel zu Einladungen einfach unschlagbar. Zum Kindergeburtstag sowieso. Glückskekse selber backen ist wirklich nicht schwer. Und Spaß macht das Verfassen oder Auswählen der klugen Sprüche und Lebensweisheiten auch.

Zutaten für die Glückskekse und Zubereitung des Teiges

Für 6 bis 8 Glückskekse werden benötigt:

  • 50 Gramm Weizenmehl
  • 60 Gramm Zucker oder Puderzucker
  • 40 Gramm geschmolzene Butter
  • 1 Eiweiß
  • etwas Speisestärke
  • etwas Vanille-Aroma
  • 1 Prise Salz

Diese Zutaten werden vermengt und zu einem glatten Teig verrührt. Wichtig ist hierbei, dass die Butter flüssig ist, notfalls nimmt man noch etwas Öl hinzu. Das Weizenmehl sollte erst zum Schluss hineingegeben werden. 

Der Ofen wird auf 175 Grad Celsius Umluft vorgeheizt.

Dann verteilt man den Teig auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech in Kreisen von etwa 7 bis 8 Zentimetern Durchmesser. Ein kleiner Ofen oder eine Mikrowelle mit Backfunktion reicht völlig aus, denn es sollten immer nur 2 Kekse gleichzeitig gebacken werden, denn sonst schafft man es zeitlich nicht, nach dem Backen die Zettel dazuzugeben und die Kekse zu schließen. Sie erkalten sehr schnell und werden dabei brüchig.

Die Kekse brauchen etwa 5 Minuten, bis sie fertig sind. Man erkennt das an den goldbraunen Rändern. Jetzt muss alles ganz schnell gehen: Die vorbereiteten Zettel werden in die Mitte der fertig gebackenen Teigkreise gelegt und diese einfach zur Hälfte (also zu einem Halbkreis) zusammengeklappt. Danach nimmt man das halbrunde Teilchen, legt es auf einen Glasrand und drückt die Enden nach unten. So entsteht der Knick, der so typisch für Glückskekse ist. 

Zum endgültigen Auskühlen kann man die Glückskekse dann in eine Muffinform legen, wo sie dann aushärten. Die erkalteten Glückskekse sollten dann so schnell wie möglich luftdicht verschlossen werden, denn sie ziehen sehr schnell Feuchtigkeit.

 

Sprüche für die selbstgemachten Glückskekse

Sie sind natürlich - im wahrsten Sinne des Wortes - das Herzstück eines jeden Glückskekses. Geeignete Sprüche findet man überall und je nach Anlass lassen sich prima die besten davon aussuchen oder gar neu erfinden.

Horoskope, Bibelsprüche, Witzeseiten oder persönliche Botschaften sind immer eine reiche Fundgrube. Oder etwas individueller: vielleicht mal einen Heiratsantrag in einem Glückskeks verstecken?

Sonja, am 02.04.2018
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Eigenes (Marzipanfiguren selber machen)

Autor seit 7 Jahren
333 Seiten
Laden ...
Fehler!