Rock on Heaven

Gott sitzt in der ersten Reihe und genießt die Aufführung. Lemmy Kilmister, der Master of Rock, bringt Ihm ein Privatkonzert. Lemmy, der harte Rocker, und Gott verstehen sich gut, sie plaudern über den Tod, den Sinn des Lebens, gute Gitarren und Whisky. Die Pulle Jack Daniels wechselt zwischen den Beiden hin und her, während Lemmy seine geilen Songs in das Micro röhrt. Aces of spades dröhnt durch den Himmel und bei Sympathy for the Devil klatscht sich der Herr des Paradieses vergnügt auf die Schenkel, ehe er den nächsten Stargast auf die Bühne bittet. David Bowie beginnt mit Space Oddity, ehe er seinen berühmten Song Let's Dance zu Ashes to Ashes überleitet und sich die Pulle Whisky geben lässt und mit Lemmy Under Pressure durch die paradiesischen Hallen schmettert. 

Da ertönt aus dem Hintergrund eine leise Melodie, die zunehmend an Kraft gewinnt. Purple Rain kündigt den Ausnahmekünstler Prince an. Mit Partyman nimmt die Feier so richtig Fahrt auf und die drei Heroes of Rock schmettern mit Breakfast Can Wait eine grandiose Hymne in die heiligen Hallen. Gott ist begeistert, steht auf und tanzt ausgelassen mit.

Das Schlagzeugsolo

Was wäre Rock ohne grandiose Drummer? Schlagzeugsoli, minutenlang, sind das Highlight eines jeden Konzertes. Darauf will auch Gott nicht verzichten und so holte er sich als, vorerst, letzten Gast Wolfgang, Wölli, Rohde in seine illustre Runde. Der Drummer der Toten Hosen wurde vom hilfsbereiten Gott von seinem Krebsleiden erlöst und die Heaven Hall of Rock aufgenommen. Und Wölli zeigt, was er kann. Das ist noch nicht alles, der Rocker trommelt und singt und gibt alles. Sichtlich ist ihm der Spass anzumerken, als Lemmy, David und Prince mit einstimmen und das Konzert des Jahres auf der Bühne rocken. Im Hintergrund, auf der riesigen Leinwand, erscheinen Die Toten Hosen und stimmen in die Hommage an ihren Freund mit ein.

Dann legt Wölli eine grandiose Performance hin, bearbeitet das Schlagzeug und zeigt, er hat nie etwas verlernt. In der ersten Reihe sitzen Rock Heroen und sind begeistert von Wölli hinter der Schiessbude

Wer kommt als Nächster?

Wenn holt sich Gott als Nächsten? Udo Lindenberg führte schon ein Interview mit ihm Lindi und Gott und die Gebrüder Young von AC/DC waren schon auf dem falschen Weg, highway to hell, vielleicht finden Sie ja noch die richtige Abfahrt. Sie würden die hall of rock in heaven noch grandios verstärken.

Nur um eines möchte ich Dich, mein lieber Gott, inständig bitten. Lass mir die Toten Hosen noch lange auf der Erde, auch wenn sie dich immer wieder mal auf den Arm nehmen wie hier: Paradies

Denn irgendwann bekommst Du sie ja eh alle, die tätowierten Rocker, die das Leben so schön machen. Und Deine geile Band wird weiter anwachsen, während die Idole unserer wilden Jahre langsam weniger werden. Denn eines wissen wir doch beide, mein lieber Gott:

EINMAL PUNK, IMMER PUNK

Und nun, let's Rock, laut, wild, dreckig und auch vulgär.

Fotos by: pixabay.com

Musik by: youtube.com

Autor seit 2 Jahren
71 Seiten
Laden ...
Fehler!