Gesunde Inhaltsstoffe des Kürbis

Der Kürbis erfährt gegenwärtig ein kulinarisches Comeback und das ist gut so. Er kann mit extrem viel Beta-Carotin aufwarten, mit vier B-Vitaminen, mit Vitamin E, A, C und einem hervorragenden Natrium-Kalium-Verhältnis. Auch Magnesium, Kalzium, Eisen, Phosphor und Kieselsäure gehören zu seinen Inhaltsstoffen. Kürbis entwässert sehr mild und neutralisiert im Körper den Säureüberschuss. Seine harntreibende Wirkung ist weit bekannt. Bei Nierenleiden hilft das Kürbisfleisch, aber auch das Kauen der Kürbiskerne. Gleichzeitig ist Kürbis wegen seiner mehrfach ungesättigten Fettsäuren wertvoll. Damit schützt das Gemüse vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Auch Küchenunkundige können Kürbissuppe kochen

Hier ist ein Rezept, welches auch Anfänger nicht überfordert. Nehmen Sie es mit den Mengen nicht zu genau. Je nach Festigkeit des Kürbis brauchen Sie mehr oder weniger Flüssigkeit. Fangen Sie lieber mit zu wenig an. Gemüsebrühe, Wein oder auch einfach Wasser können Sie immer noch nachgießen.

Zutaten:

  • etwa 500 Gramm Kürbis (oder mehr)
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 50 Gramm Butter
  • ½ Liter Gemüsebrühe
  • 100 Milliliter Weißwein
  • 200 Milliliter Creme fraiche
  • Salz, Pfeffer, Ingwer und Cayennepfeffer
  • Schlagsahne und frische Kräuter zum Garnieren

Hokkaido aufgeschnitten ... (Bild: Heike Nedo)

So einfach geht's

  1. Den Kürbis würfeln und die Zwiebeln klein schneiden. Die Zwiebeln in einem großen Topf in der Butter leicht bräunen und den Kürbis dazugeben. Anschließend die Gemüsebrühe aufgießen und alles bei kleiner Hitze kochen, bis der Kürbis weich ist. Erst jetzt den Wein zugeben und noch etwa fünf Minuten kochen. Nun das Creme fraiche dazu und mit den Gewürzen abschmecken. Sie können Ingwerpulver oder auch frisch geriebenen Ingwer verwenden. Zuletzt wird die Kürbissuppe püriert oder durch ein Sieb gestrichen.
  2. Zum Garnieren geben Sie auf jeden Teller einen Teelöffel geschlagene Sahne und einige frische Kräuter. Gut eignet sich Zitronenmelisse. Sie können aber auch einfach einige Blättchen Petersilie nehmen.
  3. Dieses Rezept für Kürbissuppe können Sie mit Knoblauch oder mit weiteren Gemüsen variieren. Kochen Sie zum Beispiel eine Stange Lauch (Porree) mit dazu. Oder geben Sie in die fertige Kürbissuppe Krabben. So wird aus dem einfachen Gericht eine festliche Vorspeise.

Auflauf mit Kürbis und Birnen

Dieser Kürbisauflauf ist nicht mehr ganz auf die Schnelle gemacht und ist nur eine Variante von vielen Möglichkeiten, Kürbis in der Küche zu verwenden. Ich muss zugeben, dass ich es selbst noch nicht ausprobiert habe. Es ist aus einem sehr alten Kochbuch und soll hier für alle, die nach einem neuen Rezept suchen, veröffentlicht sein.

Zutaten:

  • 1 Kilogramm Birnen
  • 330 Gramm Mehl und 15 Gramm Hefe
  • 25 Gramm Margarine
  • 150 Milliliter Milch
  • 150 Gramm Zucker
  • 2,5 Kilogramm Kürbis
  • 3 Eier
  • Zimt und Butterflöckchen

Zubereitung:

  1. Legen Sie eine eingefettete Auflaufform mit den gewaschenen, entkernten und in Spalten geschnittenen Birnen aus. Bereiten Sie aus 250 Gramm Mehl, Hefe, Margarine, Milch und etwas Zucker einen Hefeteig zu und geben Sie diesen über die Birnen.
  2. Der Kürbis wird gekocht. Über einem Tuch lassen Sie die Flüssigkeit ablaufen. Daraus, aus dem Eigelb, dem restlichen Mehl und Zucker mischen Sie ein Mus. Heben Sie darunter den aus den drei Eiweiß geschlagenen Eischnee. Über den Hefeteig kommt nun eine dicke Schicht Ihres Kürbismus.
  3. Zuletzt streuen Sie etwas Zimt darüber und einige Butterflöckchen, bevor das Ganze etwa 50 Minuten bei Mittelhitze gebacken wird.

Ich finde, das klingt super lecker und werde es demnächst einmal testen.

Kürbis braten und reiben, süß oder herzhaft oder als Chutney

Es soll und kann hier nicht eine ganze Rezeptsammlung zum Kürbis erscheinen. Am einfachsten ist es vielleicht, den Kürbis in Scheiben zu schneiden, ihn in Mehl zu wälzen, zu panieren und zu braten. Klassisch ist eingelegter, süß-saurer Kürbis. Sie können auch ein Chutney aus Kürbis, Orangen und Chili kochen. Oder sie reiben etwa 2/3 Kürbis und 1/3 Kartoffeln und braten sich kleine Kürbispuffer aus dieser Masse. Kürbiskuchen und gefüllter Kürbis runden die Palette der Rezepte ab. Natürlich haben Sie zusätzlich die zahlreichen Möglichkeiten, den Kürbis zum Schnitzen für Halloween zu nutzen. Eine ausgehöhlte Kürbismaske mit Kerze im Inneren ist immer eine schöne Dekoration im Herbst. Gehen Sie auf die Suche nach alten Rezepten und Bräuchen, dann brauchen Sie eine Kürbisschwemme im Garten nicht fürchten.

Wissenswertes zum Kürbis

Hokkaido im eigenen GartenDie Heimat der großen Beerenfrucht ist Mexiko. Kolumbus brachte von seinen Reisen Samen mit nach Europa und so wuchs der bis zu 70 Kilogramm schwere Kürbis bald auf der ganzen Erde. Wobei es sehr verschiedene Sorten des Kürbis gibt. Riesenkürbisse sind der Gelbe Zentner und der beliebte Rote Hokkaido, den Sie nicht schälen brauchen. Er wird wegen seines nussigen Geschmacks gern verwendet. Weitere etwas kleinere Kürbissorten sind Sweet Dumpling (süßes Fruchtfleisch) und Jack be little (Kastanienaroma). Als Moschuskürbis ist besonders der gelbe Butternut begehrt, der sich für Eintöpfe, Aufläufe und zum Braten hervorragend eignet. Zunehmend gewinnt Kürbiskernöl an Bedeutung. Die Kürbiskerne enthalten etwa 40 Prozent des angenehm nussig schmeckenden Öls. Es ist bestens für frische Salate geeignet. Heben Sie ein paar Kürbiskerne auf für die nächste Aussaat von Kürbis im Garten.

Als Quelle dienten:

  • Kursbuch gesunde Ernährung – Trebel-Nagy
  • Familienkochbuch und die eigene Küche

Autor seit 6 Jahren
135 Seiten
Laden ...
Fehler!