Gruselige Bilder, das ist für die Leute verschiedenes, je nach dem, wo vor man sich fürchtet. Ich gehöre zu denen, für die es Abbildungen von einsamen Gegenden im Dunkeln sind, für andere zählen dazu Skelett-Bilder oder solche von Spinnen.

Gruselige Bilder vom Dunkeln

Da hat man das Gefühl, wer dort jetzt ist, dem kann jederzeit jemand auf den Kopf hauen.

Gruselig

Gruselig (Bild: coombesy / Pixabay)

Dieses Bild ist geradezu prädestiniert dafür, dass gleich etwas passiert. Es könnte aus einem Krimi von Edgar Wallace stammen: Gleich müsste ein etwas gehetzt wirkender Mann erscheinen, der sich immer wieder umsieht, dann eine Figur im dunklen Umhang mit einer Sense, die ihn mit einem scharfen Schnitt köpft.

Der Mann läuft durch den Neben komplett ins Ungewisse. Gruselig, mit dem möchte ich nicht tauschen! Ein bisschen Nebel finde ich sehr stimmungsvoll, aber einmal habe ich an der Ostsee erlebt, wie der bei Agatha Christie oft beschrieben ganz dicke Nebel sich anfühlt: Wir konnten nur ungefähr einen Meter im Kreis sehen und haben uns jedes mal sehr erschrocken, wenn plötzlich ein anderer harmloser Spaziergänger in diesem Bereich auftauchte. Und wehe, wenn der nicht harmlos ist....

Gruseliger Wald

Gruseliger Wald (Bild: Bergadder / Pixabay)

Hier sind drei Sachen kombiniert: Dunkel, Nebel und Wald. Allein im dichten Wald zu sein ist dabei schon für sich genommen unheimlich. Ob auf diesem Weg bald jemand vorbeikommt bleibt unklar.

Hier ist man drinnen, was erst mal eher nicht gruselig ist. Allerdings sorgt hier lediglich ein Kronleuchter für Licht. Elegant, aber auch etwas gruselig. Vielleicht, weil Kronleuchter wieder an Szenen von Edgar Wallace erinnern. Früher gab es zur Beleuchtung nur Kerzen, Kronleuchter waren etwas für die elegante Gesellschaft, die sich in den Büchern und Filmen häufig selber umbrachte. Damals war Erben eben noch wichtiger als heute.

Sonstiges Gruseliges

Man fürchtet den Tod, deswegen sind Skelette, Blut und Friedhöfe fürchterlich. Außerdem Spinnen, weil manche Spinnenarten extrem giftig sind.

Manche Skelette wirken fast freundlich, oder man sieht gleich, dass der Tod lange her ist; aber dieses Exemplar wirkt angriffslustig. Es handelt sich eher um einen Geist, der im Jenseits Gesellschaft haben möchte.

Sieht es so aus, wenn jemand gerade schwer verletzt wurde? Außerdem bildet das Blut wiederum die Konturen eines schreienden Schädels.

Hier wiederum ist der Tod schon für viele lange her. Manche finden allerdings die Erinnerung an den Tod allein schauerlich und deswegen Friedhöfe generell gruselig. Deswegen sind Friedhöfe meist auch abgelegene Orte, auf denen sich nur selten Lebendige aufhalten – eine Gelegenheit für Leute, die übles im Sinn haben zuzuschlagen.

Vor Spinnen gruseln sich viele ganz generell. Dies ist auch keine kleine mitteleuropäische Spinne, die sich nur auf mehreren Beinen fortbewegt. Sondern eine Vogelspinne, deren Bisse nicht ganz ungefährlich sind.

Laden ...
Fehler!