Elektrische oder handbetriebene Kaffeemühle?

Nostalgiker entscheiden sich für eine Hand betriebene Kaffeemühle, doch im Alltag sind elektrische Mühlen ganz sicher praktischer. Mit beiden können Sie aber gute Ergebnisse erzielen. Wenn Sie also wie Ihre Großmutter den Kaffee mahlen möchten, können Sie sich auch für ein Modell aus Holz entscheiden, das es heute in wirklich sehr schönen Designs gibt. Allerdings müssen Sie diese Kaffeemühle dann von Hand mit einer Kurbel bedienen. Der Kaffee fällt dann in die kleine Schublade und lässt sich portionsweise entnehmen. Für den gelegentlichen Einsatz ist diese Lösung möglicherweise in Ordnung, wer jeden Tag frisch gemahlenen Kaffee trinken möchte, kauft besser eine elektrische Mühle.

Vorteile einer elektrischen Kaffeemühle

Elektrisch betriebene Kaffeemühlen sind ganz einfach praktischer. Per Knopfdruck wird der Kaffee in wenigen Sekunden gemahlen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen, mit einer guten Kaffeemühle mahlen Sie den Kaffee mindestens genauso gut wie von Hand. Auch hier wird der Kaffee in einem Sammelbehälter aufgefangen.

Meine persönliche Empfehlung: Rommelsbacher EKM 200 Kaffeemühle mit Scheibenmahlwerk
Rommelsbacher EKM 200 Kaffeemühle mit Scheibenm...
Amazon Anzeige

Scheibenmahlwerk oder Kegelmahlwerk?

Kaffeemühlen mit Schlagmesser sind indiskutabel. Auch wenn diese Geräte schon sehr preiswert zu haben sind, lassen Sie es besser sein. Denn der Kaffee wird durch das Schlagmesser erhitzt und verändert sich dadurch im Aroma. Mit Schlagmesser gemahlener Kaffee bekommt eine bittere Note.

Gute Kaffeemühlen haben entweder ein Scheibenmahlwerk oder ein Kegelmahlwerk. Hierbei werden die Kaffeebohnen durch übereinander reibende Elemente gemahlen. Die Mahlfläche ist beim Kegelmahlwerk etwas größer, dadurch werden weniger Umdrehungen für das Mahlen der Bohnen benötigt. Die Geräte sind leiser und mahlen den Kaffee auch etwas feiner, je nach Modell.

Für Espresso besser ein Kegelmahlwerk

Doch der Unterschied zwischen Kegelmahlwerk und Scheibenmahlwerk ist nicht gravierend. Modelle mit Scheibenmahlwerk sind preiswerter, führen aber ebenfalls zu sehr guten Ergebnissen. Lediglich wenn Sie mit Ihrer Kaffeemühle auch Espresso mahlen möchten, sollten Sie sich Testergebnisse und Rezensionen (zum Beispiel bei Amazon) durchlesen. Denn nicht jede Mühle mit Scheibenmahlwerk mahlt auch feinen Espresso. Die Modelle mit Kegelmahlwerk hingegen sind fast alle in der Lage, den Kaffee auch fein genug für die Zubereitung von Espresso zu mahlen.

Sehr gute Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk für perfekten Espresso - Espressotrinker sollten etwas mehr ausgeben
KitchenAid Artisan 5KCG100 schwarz - KaffeemühleIsomac Cono Macinino Professionale Inox Espress...Graef Kaffeemühle CM 800
Amazon Anzeige

Woran erkenne ich sonst noch, dass sich gute Qualität kaufe?

Schauen Sie sich auch die Verarbeitung und das Material der Kaffeemühle an. Markenhersteller geben für ihre Mühen eine Herstellergarantie von vielen Jahren. Achten Sie darauf, dass Sie den Mahlgrad möglichst individuell und fein einstellen können. Eine gute Kaffeemühle kostet kein Vermögen, hier sollte man nicht sparen, sondern sich gleiche für ein qualitativ hochwertiges Modell entscheiden.

Angela Michel

Laden ...
Fehler!