Definition "Halitosis"

Halitosis (Mundgeruch) ist ein unangenehmer Atem, der seinen Entstehungsort überwiegend in der Mundhöhle hat. Dabei sind es in erster Linie pathogene Bakterien auf der Zungenoberfläche, die für dieses Phänomen verantwortlich sind. Dort finden sie in den Vertiefungen der Zunge  ideale Lebensbedingungen. Die Bakterien zersetzen hier Nahrungsmittelreste und Eiweiße aus dem Speichel, deren Zersetzungsprodukte sorgen für den unangenehmen Geruch. In einigen Fällen kann dieser allerdings auch andere Ursachen haben, zum Beispiel durch Erkrankungen aus dem Magen- und Darmtrakt oder durch altersbedingte Mundtrockenheit. 

Risikofaktoren

Es gibt verschiedene Risikofaktoren. Zunächst einmal ist die Bakteriendichte und deren Zuammensetzung auf der Zunge von Bedeutung. Im weiteren spielen schlechte Mundhygiene und Zähne (Entzündungen des Zahnfleisches und Zahnhalteapparates (Parodontitis)) eine Rolle. Auch hier finden - bedingt durch Taschenbildung - Bakterien ideale Lebensbedingungen.

Ein weiterer, oftmals nicht bedachter Aspekt, ist die Mundtrockenheit. Dieser entsteht in der Regel durch eine ungenügende Speichelproduktion. Somit entfällt die Spülfunktion für Nahrungsmittelreste und Bakterien. In erster Linie ist das Alter an diesem Phänomen Schuld, aber auch Rauchen, Stress und ungenügende Flüssigkeitsaufnahme gelten als Verursacher. Läßt sich die Ursache für Haltosis nicht genau lokalisieren, ist in der Regel der Zahnarzt der erste Ansprechpartner.

Behandlungsmöglichkeiten

Wie bereits oben erwähnt, ist der Zahnarzt bei Auftreten bzw. Bekanntwerden von Mundgeruch der erste Ansprechpartner. Dieser wird zunächst einmal mit Hilfe eines Fragebogens ein Gespräch führen. Anschließend erfolgen einige Untersuchungen. Dabei kommt in erster Linie die eigene Nase des Zahnarztes zum Einsatz, diese ist in der Regel besser als ein externes Messgerät. Anschließend erfolgt eine Inspektion des Mundraumes, dazu gehören die Zähne, das Zahnfleisch und die Zunge.

Die konkrete Behandlung setzt bei der Beseitigung der geruchsbildenden Bakterien ein. Es wird eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt, sind Bakterien auf der Zunge vorhanden, werden diese mit Hilfe eines Zungenreinigers entfernt. In mehr als 90% aller Fälle können Bakterien auf diesem Weg beseitigt werden. Läßt sich die Ursache für das Entstehen von Mundgeruch nicht finden, muß hier unter Umständen an einen anderen Facharzt überwiesen werden.

Zähne und Zunge - Reservoir für "geruchsfördernde" Bakterien

Wie kann ich mich schützen?

Der beste Schutz vor Halitosis ist die Bekämpfung der Ursachen. Dieses sollte rein präventiv erfolgen. Bakterielle Beläge auf den Zähnen lassen sich mit einer Zahnbürste, die Zahnzwischenräume mit Zahnseide beseitigen. Für die Zunge ist ein Zungenreiniger empfehlenswert. Besteht ein erhöhtes Risiko vor Mundgeruch können spezielle Mundspülungen aus dem Drogeriemarkt und der Apotheke weiterhelfen.

Außerdem sollte besonders im höheren Alter Nahrung genügend gekaut werden, um die Speichelproduktion anzuregen, ebenfalls ist an eine ausreichende Flüssigkeitaufnahme zu denken. 

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt sollten wahrgenommen werden.

Fazit

Halitosis ist nach wie vor in unserer Gesellschaft ein Tabuthema. Schlechter  Atem ist unangenehm, man spricht nicht gerne über dieses Phänomen. In erster Linie sind es Bakterien auf der Zunge, die für dieses Phänomen verantwortlich sind. Zahnerkrankungen, Mundtrockenheit, Magen- und Darmprobleme sind eher marginale Erscheinungen. Geht es um eine Behandlung, ist der Zahnarzt in den meisten Fällen der erste Ansprechpartner. Dieser kann neben einigen Untersuchungen versuchen, bakterielle Beläge aus dem Mundraum zu beseitigen. Präventive Möglichkeiten vor Mundgeruch sind unter anderem der Einsatz von Zahnseide, spezielle Mundspülungen und ein Zungenreiniger zur Entfernung von Bakterien auf der Zunge.

Mein Artikel kann nicht den Rat eines Arztes, Heilpraktikers und Apothekers ersetzen! 

Ashlie, am 29.09.2012
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 5 Jahren
211 Seiten
Laden ...
Fehler!