1) Hier stimmt doch etwas nicht .. Finde heraus, welche Begriffe vertauscht wurden!

1) Die Eule reitet auf ihrem Besen durch die Nacht.
2) Der Kürbis ernährt sich von Menschenblut.
3) Der Vampir schmeckt in der Suppe besonders gut.
4) Die Fledermaus hat acht Beine und lauert in einem großen Netz auf ihre Opfer.
5) Die Spinne ist ein Säugetier, hat spitze Zähne und kann fliegen.
6) Das Gespenst ist das liebste Haustier der Hexen.
7) Der Ruf der Hexe klingt in dunkler Nacht besonders unheimlich.
8) Die schwarze Katze spukt am liebsten in alten Häusern.

2) "Geisterfahrt" an Halloween - was kannst du dir merken?

Oh, es ist wieder Halloween! Wer morgens in den Schulbus steigt, der wird sein blaues Wunder erleben!

Am Steuer sitzt ein Skelett, das unheimlich lacht und laut mit seinen Knochen klappert.

Gleich hinter dem gruseligen Busfahrer haben zwei Zombies mit rot schillernden Augen Platz genommen.

In der zweiten Reihe links, direkt am Fenster, da sitzt eine Hexe. Schwarzer Umhang, schwarzer Hut, nur die Handschuhe sind rot. Den Hexenbesen aus Weidenholz geschnitzt hat sie über ihrem Kopf in der Gepäckablage verstaut.

Neben der Hexe hockt ein kleiner Zwerg, kaum so groß wie ein Fußball. Er trägt eine rote Mütze, eine blaue Latzhose, grüne Gummistiefel und er hat einen langen weißen Bart, der fast bis zu seinen Füßen reicht. Nanu, was hat denn ein Gartenzwerg in einem Halloween-Bus zu suchen?

In der dritten Reihe haben sich die Vampire verteilt: Drei Vampirmädchen mit einer Haut so blass wie Schnee und ein dünner Vampirjunge, der eine schwarze Katze auf seiner linken Schulter sitzen hat.

Hinter den Vampiren haben es sich Frankenstein und seine Monster bequem gemacht – eines unheimlicher als das andere. Das erste Monster hat Zähne so scharf wie ein Hai, das zweite Monster spuckt Gift und Feuer, das dritte Monster sieht so gruselig aus, das man es kaum ansehen kann …

Hui! Da schwirrt eine nachtschwarze Fledermaus durch den Bus und hätte der Hexe fast den Hut vom Kopf gefegt. Vorsicht, Hexe!

Ganz hinten im Bus sitzt die Gespenster-Gang. Und sie lachen und sie heulen und sie rasseln mit ihren Ketten. Fünf Gespenster sind es, aber so laut als wären es fünfzig.

Setz' dich schnell hin, wenn du noch einen Platz bekommen willst, da drüben neben Graf Dracula ist gerade noch ein Plätzchen frei – schnell, schnell, die Geisterfahrt geht los!

(Anweisung für Eltern und Lehrer: Wenn Sie den Text zum Gedächtnistraining bzw. als Merktext nutzen wollen, können Sie die Schwierigkeitsstufen variieren: Leichter wird es, wenn Sie den Kindern vor dem Vorlesen ankündigen, dass sie sich möglichst viele Details merken sollen. Schwieriger gestalten Sie das Gedächtnistraining, wenn Sie den Text ohne Ankündigung vorlesen. Was konnten sich die Kinder dennoch merken?)

1) Welche Farbe haben die Augen der Zombies?
2) In welcher Reihe sitzt die Hexe?
3) Welche Farbe hat der Hut der Hexe?
4) Welche Farbe haben die Stiefel des Zwerges, der neben der Hexe sitzt?
5) Aus welchem Holz ist der Besen der Hexe gemacht?
6) Wie viele Vampire fahren im Bus mit?
7) Wer sitzt genau hinter den Vampiren?
8) Wo im Bus findet man die schwarze Katze?
9) Warum ist das zweite Monster so gefährlich?
10) Wie viele Gespenster haben es sich ganz hinten im Bus bequem gemacht?

3) Welcher Begriff gehört nicht dazu?

1) Halloween - Kürbis - Hexe - Engel - Süßigkeiten

2) Fledermaus - Fuchs - Eule - schwarze Katze - Spinne

3) Kürbis - Gurke - Rettich - Mango - Bohne

4) Herbst - Vogelscheuche - Apfel - Laub - Schneeglöckchen

5) Hexe - Besen - Blocksberg - Kater - Zipfelmütze

6) Dracula - Peter Pan - Frankenstein - Skelett - Vampir

4) Welches Wort ist richtig geschrieben?

Hallowien oder Halloween?
Totenkopf oder Toten-Kopf?
Skelett oder Skelet?
Kürbiss oder Kürbis?
schwartze Kaze oder schwarze Katze?
Vampier oder Vampir?
Süßigkeiten oder Süssigkeiten?
Teuffel oder Teufel?

5) Halloween-"Märchen": Finde die Fehler im Text!

Es ist der 31. November: Hippy Halloween! Die ganze Welt feiert das Fest der Geister, Hexen, Einhörner und Gespenster.

Erfunden haben es die Österreicher, deshalb heißt es auch "Helloween", die englische Bezeichnung für "Hallo, Wien!"

An Halloween soll alles schön dunkel und möglichst gruselig sein. Gespenster spuken durch die Nacht, Eulen lassen ihren unheimlichen Ruf hören, Haselmäuse fliegen in der Dunkelheit über die Dächer der Häuser.

Die Menschen – vor allem die Kinder – verkleiden sich gerne als Monster oder Hexen, als Vampire oder Feuerstein.

Ein alter Halloween-Brauch ist es, unheimliche Gesichter in ausgehöhlte Wassermelonen zu schnitzen und diese mit einem Licht in die Fenster zu stellen. Das soll böse Geister erschrecken und von den Häusern fernhalten. In alten Zeiten haben die Menschen große Rüben benutzt, um daraus ihre Halloween-Laternen zu schnitzen.

Ganz besonders groß gefeiert wird Halloween in Italien, aber auch in Deutschland wird das alte Frühjahrsfest immer beliebter.

Denn auch deutsche Kinder haben viel Spaß daran, sich an Halloween zu verkleiden und abends, wenn es dunkel wird, von Haus zu Haus zu gehen. Dann bitten sie um Süßigkeiten und rufen den Spruch: "Süßes oder Salziges!" Wenn die Kinder Glück haben, bekommen sie von netten Menschen Schokolade oder Bonbons, Kekse oder Zigaretten geschenkt.

Kein Wunder, dass Halloween allen, die gerne feiern, viel Spaß macht. Doch nicht jeder mag das alte Totenfest: Viele Menschen finden Totenköpfe und Vampire, Monster und Salatköpfe einfach viel zu gruselig.

Halloween-Rätsel für Kinder: Die Lösungen
Lösungen zum Halloween-Rätsel für Kinder

Lösungen zum Halloween-Rätsel für Kinder (Bild: Download: Mit Rechtsklick Grafik-Datei abspeichern)

Laden ...
Fehler!