Allgemeine Informationen zur Hauskatze

Katzen sind Tiere mit einem ...

Katzen sind Tiere mit einem besonderen Charakter (Bild: Winsker / Pixabay)

Katzen sind keine Einzelgänger. Sie benötigen einen Artgenossen, mit dem sie sich gemeinsam Putzen, Raufen und Kuscheln können. Sie erhalten so seelische Unterstützung, was dazu beiträgt, dass sie sich wohlfühlen. Diese wichtigen Grundbedürfnisse muss eine Katze ausleben und das geht nur gemeinsam mit einer anderen Katze. Bei einer Einzelhaltung kann es bei einer Katze zu Verhaltensproblemen führen. Ganz besonders, wenn Katzen noch klein sind, benötigen sie einen Partner, um Artgerecht groß zu werden. Haben Sie eine Katze, die eine lange Zeit alleine gelebt hat, kann es unter Umständen dazu führen, dass sie nicht mehr sozialfähig und somit nicht mehr dazu in der Lage ist, mit einer anderen Katzen zusammen zu leben. Dies ist jedoch nicht der Regelfall. Es ist durchaus möglich, dass eine Zusammenführung positiv ausgeht.

Wie sich die ersten Tage nach dem EInzug einer Katze anfühlt ist ganz unterschiedlich. Einige Katzen benötigen viel Zeit, gerade wenn bereits eine Katze in der Wohnung ist. Katzen benötigen ihre Zeit, um sich kennenzulernen und zu schauen, ob man sich verträgt. Idealerweise wird eine Katze angeschafft, die bereits zu Ihrer Katze passt. So verstehen sich beide schneller.

Artgerechte Haltung einer Hauskatze

Die gesamte Wohnungseinrichtung sollte so gestaltet sein, dass sie für Katzen genügend Platz bietet. Gefahrenquellen sollten dabei beseitigt werden. Des Weiteren sollte Ihre Katze einen Platz haben, an dem sie sich ausruhen kann und an dem sie sich wohlfühlt. Ein Kratzbaum kann dafür schon das perfekte Versteck sein. Denken Sie daran, dass Katzen gerne herumklettern und ihre Krallen abwetzen. Dafür bieten sich große Kratzbäume aus dem Fachmarkt an, die viel Kratzmöglichkeiten und Klettermmöglichkeiten anbieten. Ein kleiner Kratzbaum ist für die ersten Tagehilfreich, sollte aber in der nächsten Zeit durch einen großen Kratzbaum ergänzt werden.

Auf einem Kratzbaum fühlen sich ...

Auf einem Kratzbaum fühlen sich Katzen wohl (Bild: RomeoEbaloo / Pixabay)

  • Tipp: Deckenspanner sind nicht nur groß, sondern auch stabil. Sie bieten viele LKlettermöglichkeiten und besitzen deutlich mehr Sisaseil, als kleine Kratzbäume

Auch auf teure Dekorationssachen sollte verzichtet werden. Achten sie ebenfalls darauf, dass die Bedürfnisse Ihrer Katze stets gedeckt sind. Beispielweise benötigt die Katze einen ruhigen Ort, wo sie fressen und trinken kann. Auch das Katzenklo sollte immer erreichbar und sauber sein.

Gesundheitsvorsorge

Der regelmäßige Besuch beim Tierarzt ist besonders wichtig (Bild: skeeze / Pixabay)

Zu der artgerechten Gesundheitsvorsorge von Katzen gehören unter anderem Kastration, artgerechte Ernährung und ein regelmäßiger Gesundheitscheck beim Tierarzt. Ob man sich dabei für das Barfen oder Fertigfutter entscheidet, ist jedem Katzenbesitzer selbst überlassen. Es für beide Enährungsmöglichkeiten gesunde Produkte. Für Katzen ist eine Reihe von Impfungen verfügbar, die präventiv gegen Krankheiten angewendet werden. Dazu gehört unter anderem eine regelmäßige Entwurmung. Leben Ihre Katzen nicht nur bei Ihnen in der Wohnung, sondern gehen durchaus auch manchmal auf Mäusejagt, ist diese Wurmkur sehr wichtig. Die Entwurmung hat dabei einen vorbeugenden Effekt und muss in regelmäßigen Abständen (2-4 Mal pro Jahr) angewendet wiederholt werden. Auch Impfungen gegen Katzenschnupfen, Tollwut und Parvoviose/Katzenseuche sollte Ihrer Katze bekommen, um sie vor diesen Krankheiten zu bewahren.

Der Alltag mit einer Katze kann so witzig sein
Autor seit 2 Jahren
4 Seiten
Laden ...
Fehler!