Wie funktioniert ein elektrischer Heizlüfter?

Heizlüfter saugen die Raumluft an und leiten sie über elektrisch betriebene Heizelemente, die wiederum die Luft erwärmen. Der Luftstrom entsteht durch einen oder mehrere Ventilatoren. Die meisten heute im Handel erhältlichen Geräte werden elektrisch betrieben, es gibt jedoch auch gasbetriebene Lüfter.

Empfehlenswerter Schnellheizer zur Wandmontage von Stiebel Eltron - Diese Geräte sind sicher und energieeffizient
Stiebel Eltron CK20S Schnellheizer 2,0 KW
EUR 154,70  EUR 101,46

Heizlüfter für das Badezimmer zur Wandmontage mit stufenlosem Thermostat

Normalerweise werden die Geräte ganz einfach an die Steckdose angeschlossen. Es gibt freistehende Lüfter, die einfach in den Raum gestellt werden können. Für das Badezimmer empfehlen sich allerdings Geräte zur Wandmontage. Diese blasen die Luft nur nach vorne und nicht zu beiden Seiten in den Innenraum. Die Leistung beträgt je nach Gerät zwischen 1000 und 2000 Watt. Je höher der Stromverbrauch, desto schneller erwärmt das Gerät in der Regel auch den Raum. Für ein kleines Badezimmer reicht ein Gerät mit 1200-1500 Watt durchaus aus, für größere Räume sind 2000 Watt Heizleistung empfehlenswert. Die meisten Geräte verfügen außerdem heutzutage über ein stufenloses Thermostat. Sie können die gewünschte Leistung über einen Drehknopf einstellen und der Heizlüfter schaltet sich automatisch aus, sobald der Raum die gewünschte Temperatur erreicht hat. Zusätzlich bieten einige Geräte auch eine Zeitschaltuhr.

Sicherheitsmängel und Brandgefahr - Heizlüfter im Bad zur Wandmontage richtig anbringen

Kaufen Sie ein hochwertiges Markengerät, welches das TÜV-Siegel trägt. Sehr gut sind die Geräte der Traditionsmarke Stiebel Eltron. In Deutschland verkäufliche Heizlüfter für das Bad müssen gewisse Sicherheitsauflagen erfüllen. Um die Brandgefahr zu reduzieren, sollte der Lüfter über ein ausreichend dichtes Sicherheitsgitter verfügen. Erklären Sie Ihren Kindern auch den Umgang mit dem Gerät. Zu einem Brand kann es nur in Ausnahmefällen kommen, z. B. wenn feine Textilfäden von Teppichen oder Handtüchern durch das Gitter an die Heizspirale gelangen. Bei guten Geräten zur Wandmontage ist dies durch die Bauweise jedoch ausgeschlossen! Das eingebaute Thermostat sollte die Geräte außerdem vor einer Überhitzung schützen. Trotzdem ist es nicht ratsam, Heizlüfter für eine längere Zeit unbeaufsichtigt zu betreiben. Bei der Aufhängung im Bad vermeiden Sie es außerdem, die Geräte in einer Höhe anzubringen, in der Haare in den Lüfter gelangen können. Für den Dauergebrauch über mehrere Stunden sind die Geräte ohnehin nicht gedacht, da Sie sehr viel Strom verbrauchen. Beachten Sie außerdem die Aufstellhinweise für die Wandmontage des Herstellers.

Angela Michel

Laden ...
Fehler!