Strandspaziergänge im Herbst

Das gesunde Reizklima der Nordsee lockt ganzjährig Urlauber nach Norderney, die einmal so richtig befreit durchatmen möchten. Besonders gut geht dies im Herbst, wenn eine kräftige Brise über die Insel weht. Kaum etwas ist dann so schön wie ein langer Strandspaziergang, dicht eingepackt in warme Winterkleidung, ehe sich später bei heißem Kakao oder einem Ostfriesentee mit einem Schuss Rum wieder aufgewärmt wird, während draußen die frühe Dämmerung über die Nordseeküste hereinbricht.

An sonnigen klaren Tagen werden auch im Herbst noch Wattwanderungen in den Nationalpark Wattenmeer angeboten, bei denen sich Naturliebhaber über das (vielfach unsichtbare) Leben der unzähligen Meeresbewohner im Watt informieren können. Aber Vorsicht: Wattwanderungen sollten stets nur unter fachkundiger Leitung stattfinden, denn so mancher Tourist wurde schon weit draußen von der einsetzenden Flut überrascht und musste von den Seenotkreuzern aus seiner lebensbedrohlichen Lage gerettet werden.

Die Zeit der Zugvögel ist gekommen

Wenn der Herbst im Norden Europas Einzug hält, machen sich Millionen Zugvögel auf den Weg in südliche Gefilde. Viele von ihnen legen dabei tausende Kilometer auf ihrem Weg von Skandinavien oder Sibirien nach Nordafrika zurück und die Insel Norderney ist eine beliebte Zwischenstation für sie. Kein Wunder, dass sich dann auch viele Tierfreunde auf der Insel einfinden, um die beeindruckenden Schwärme am Wattenmeer zu beobachten. Zu den gerne gesehenen gefiederten Gästen gehören unter anderem Ringelgänse, Pfuhlschnepfen und Kiebitzregenpfeifer, sowie der große Brachvogel, der für sein melancholisches Lied - passend zum Herbst - bekannt ist.

Sportliche Aktivitäten im Herbst

Im Herbst nur in der Stube hocken? Dafür ist Norderney viel zu schade! Gerade jetzt sorgt die steife Brise für exzellente Bedingungen zum Surfen und Kitesurfen an der deutschen Nordseeküste und lockt Wassersportler aus dem ganzen Land an. Und wenn an den Stränden die Strandkörbe fortgeräumt sind, haben die Reiter der Insel endlich wieder freie Bahn für lange schöne Ausritte direkt am Strand entlang - ein herrliches Erlebnis für alle Pferdenarren.

Wer es ruhiger mag, lässt am Strand bunte Herbstdrachen in die Luft steigen oder versucht sich im friesischen Nationalsport Bosseln (auch Klootschießen genannt), wenn im Herbst die neue Saison beginnt - die hier mindestens so wichtig genommen wird wie die Fußball-Bundesliga.

Thalasso im bade:haus Norderney

Und wenn es doch einmal so fürchterlich stürmt und regnet, dass an Aktivitäten im Freien nicht zu denken ist? Dann ist das auch kein Problem in Norderney, denn dann bietet das bade:haus Norderney wohlige Wärme in seinen Bädern, Saunen und bei vielfältigen Thalasso-Anwendungen, die Körper und Geist mit Hilfe des Meerwassers verjüngen. Also auf nach Norderney, es lohnt sich ganz besonders im Herbst!

Übernachten in Norderney

Wer sich in Norderney länger erholen will, hier einen Tipp:

Im appartementhaus-reincke.de können Sie entspannt einen Café trinken, oder sich in einem familiären Umfeld zurückfallen lassen und einige Tage nächtigen. Andrea Reincke, die Inhaberin, hat immer ein offenes Ohr für ihre Gäste.

Frau Reincke in Ihrem Café

Frau Reincke in Ihrem Café (Bild: appartement-reincke.de)

Autor seit 2 Jahren
7 Seiten
Laden ...
Fehler!