Das Leben der Hornissen

Wie bei den anderen Wespenarten baut auch die Hornissenkönigin ihr Nest aus fein zerkautem Holz und legt in den einzelnen Waben die Brut ab. Im Gegensatz zu Wespen mögen Hornissen keine Süßigkeiten. Deshalb werden sie den Menschen nicht so zur Plage. Sie ernähren sich von allem, was sie selbst überwältigen können. Das kann bei einem gut entwickelten Hornissenvolk durchaus etwa ein Pfund Mücken, Spinnen, Fliegen, Käfer und dergleichen, pro Tag sein. Erwachsene Tiere bedienen sich gerne an Baum- und Pflanzensäften.

Hornissen leben nur vom Frühjahr bis in den Spätsommer. Im Herbst sterben, bis auf die befruchtete Königin, nach und nach alle Hornissen. Da die Königin sich zur Überwinterung einen geschützten Platz sucht, ist das Nest im Winter verlassen und wird im nächsten Jahr auch nicht wieder bewohnt. Im Frühjahr beginnt die Hornissenkönigin wieder mit dem Neuaufbau ihres Hornissenvolkes.

Hornissen im Haus oder Garten

Wer ein Hornissennest im Haus oder Garten sichtet, muss darauf achten, dass sie sich nicht bedroht fühlen. Am besten den Bereich um das Nest mit einem Abstand von drei bis sechs Metern sichern, damit nicht versehentlich jemand dem Nest zu nahe kommt und so einen Angriff der Hornissen riskiert. Unter Anleitung eines Fachmanns kann auch eine Flugumleitung gebaut werden. Wenn das Nest in einem so ungünstigen Bereich liegt, dass eine Absperrung nicht möglich ist und zum Beispiel spielende Kinder gefährdet sind, kann die Genehmigung zum Umzug der Hornissen bei der zuständigen Gemeinde beantragt werden. Manchmal ziehen die Hornissen auch von alleine um, wenn ihnen ihr bisheriges Nest zu klein geworden ist. Ein Hornissenvolk kann eine stattliche Größe von bis zu 700 Tieren erreichen.

Quellen:

Robert Rippberger, ISBN 3-522-30450-0, Weitbrecht Verlag

NABU Braunschweig

http://ajerrar.de

http://pagewizz.com/hornissen-sind-ungefaehrlicher-als-ihr-ruf/

Ajerrar, am 27.07.2013
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 5 Jahren
97 Seiten
Laden ...
Fehler!