Der Künstler HR Giger ist Leitfigur in den Genres Horror und Science Fiction

Verirrt in einer Welt, deren Sitten und Bräuche sowie Sprache wir nicht kennen – das macht Angst. Und genau das empfinden die Betrachter der Kunstwerke von HR Giger. Der bildende Künstler ist imstande, sein Publikum in den Bann der Fremde zu ziehen – egal wie morbide seine Bilder auch sein mögen, die Betrachter können ihren Blick einfach nicht von den surrealen Landschaften abwenden. HR Giger ist Meister seines Faches und gilt als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler des Phantastischen Realismus. Und aufgrund der genial illustrierten alptraumhaften Darstellungen seiner vor allem Biomechanoiden ist er mit Recht eine wichtige Leitfigur in den Genres Horror und Science Fiction.
HR Giger entführt uns in die abgründigen Tiefen unseres Unterbewussten

Clive Barker beschreibt die HR Giger Kunst so, als zeige der Maler und Designer nur vermeintliches Neuland, doch seine Bilder weisen unzählige Stationen auf, die mit dem vertrauten Leben zusammenhängen. Und auch wenn man beim Betrachten der HR Giger Kunst das Gefühl bekommt, sich um seine seelische Gesundheit zu sorgen – dem ist nicht so, denn der Meister des Düsteren eröffnet uns lediglich Einblicke in die ursprünglichsten Landschaften unserer Psyche. Die HR Giger Kunstwerke sind nichts weiter als Orte unserer eigenen Tabus.
HR Giger fertigt unzählige Kunstwerke

Bis heute illustriert HR Giger seit 1960 seine weltweit bekannten Kunstwerke in den Bereichen Horror und Science Fiction, wobei er eine ganze Reihe von Themen aufgreift. Neben diversen plakativen Kunstwerken, fertigt HR Giger einige seiner Bilder als Siebdruck, veröffentlicht Artbooks sowie Kalender und erweckt Skulpturen zum Leben. Ebenso designte der gebürtige Schweizer viele Plattencover für bekannte Musikbands und erschuf die Kreaturen für das Computer Game "Dark Seed" aus den 1990er Jahren.
HR Giger entwirft Kreaturen für die Filmindustrie

Sogar die Filmindustrie ist von der HR Giger Kunst überzeugt, sodass sie an den Kunstmaler herantraten, damit er die Kreaturen für den bekannten Science Fiction- und Horror Film "Alien" entwirft. Doch dies war nicht der einzige Film, für den der Illustrator Figuren kreierte – auch die Außerirdische sowie die phantastische Eisenbahn aus dem Film "Species" stammen aus der Feder von HR Giger. Weiterhin nahm er auch an der Realisierung von "Poltergeist II" teil. Für seine hervorragenden Leistungen bekam der Künstler 1980 sogar einen Oscar in der Kategorie Best Achievement for Visual Effects.
HR Giger – der superkreative Schweizer

Geboren wurde HR Giger (Hans Rudolf, Kosename: Hansruedi) am 5. Februar 1940 in Chur, Schweiz und hatte eine behütete Kindheit mit vielen Freiheiten, wodurch er seinen Hobbys ungestört nachgehen konnte. Schon in frühsten Jahren entdeckte HR Giger seine Neigung zum Morbiden und Phantastischen.
Nachdem der Kunstschaffende 1962 nach Zürich zog und an der Kunstgewerbeschule Architektur und Industriedesign studierte, konnte seine Karriere als Künstler beginnen. Zwar hatte HR Giger bereits einige Werke im Eigenverlag veröffentlicht, doch erst einmal arbeitete er als Designer bei Andreas Christen. Bald folgten Aufträge für das Anfertigen von Requisiten für einen 30-minütigen Film, doch ebenso war HR Giger als Ausstatter für Theaterstücke tätig.1969 kam es dann zur ersten Ausstellung in Österreich und Deutschland, woraufhin es dann stetig aufwärts ging – der bildende Künstler wurde immer erfolgreicher. Die HR Giger Kunst war bald so bekannt, dass 1998 das Museum HR Giger im Schloss St. Germain in Gruyéres eröffnet wurde, wo die düsteren Kunstwerke des Malers aus den Jahren 1960 bis heute ausgestellt werden. 
HR Giger – Zeitgenössischer Künstler des Phantastischen Realismus
write-x, am 17.01.2011
5 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 6 Jahren
246 Seiten
Laden ...
Fehler!