Das Haustier in der Passagierkabine oder im Frachtraum

Die Regelungen der Fluggesellschaften sind unterschiedlich. Während die eine vielleicht drei kleine Tiere im Passagierraum befördert, sind es bei der anderen nur zwei. Auch Größe und Gewichtsangaben können verschieden sein. Melden Sie Ihr Tier unbedingt schon bei der Flugbuchung an. Klären Sie, ob Sie Hund oder Katze mit in die Kabine nehmen dürfen und wie die genauen Bedingungen sind. Sie wissen nie, wie viele Mitreisende bereits ihr Haustier angemeldet haben. Wenn Sie Pech haben, muss das Tier in den klimatisierten Frachtraum. Spätestens 24 Stunden vorher muss das Tier angemeldet werden!

Im Normalfall müssen Hund und Katze in einen wasserdichten, luftdurchlässigen und ausbruchsicheren Behälter gesetzt werden. Während bei manchen Gesellschaften Behälter und Tier insgesamt 8 Kilogramm wiegen dürfen, ist es bei anderen weniger. Während meiner Zeit bei Air Berlin waren es dort 5 Kilogramm. Manche Airlines verlangen Transporttaschen, andere bestehen auf feste, wasserdichte Boxen. Versuchen Sie das Tier schon einige Wochen oder Tage vorher an den Korb zu gewönnen, in dem Sie z.B. Spielzeug oder Leckerlis hineinlegen.

Für klassifizierte Kampfhunde bestehen gesonderte Bedingungen. Wenn sie transportiert werden, kommen sie in der Regel in den Frachtraum.

Blindenhunde bzw. Hunde für Gehörlose dürfen in der Regel mit in die Kabine und werden kostenlos transportiert. Auch hier gilt – unbedingt frühzeitig klären!

Andere Tiere werden, wenn überhaupt, nur im Frachtraum befördert. Ich hatte schon "viel fliegende Papageien" und prämierte Hähne. Nagetiere wie z.B. Kaninchen werden von den meisten Fluggesellschaften aus Sicherheitsgründen nicht transportiert. Sie können bei einem Ausbruch an Kabeln nagen.

Muss mein Tier in Quarantäne?

Klären Sie bei der Botschaft bzw. dem Konsulat des bereisten Landes die Einreisebedingungen. Eine Auflistung der jeweiligen ausländischen Botschaft mit Kontaktdaten wie Telefon, Fax, E-Mail oder URL finden Sie beim Auswärtigen Amt.

In der Regel wird eine Tollwutimpfung sowie ein EU-Heimtierausweis benötigt. Manche Länder verlangen ein Attest vom Arzt. Einen Überblick über die Bestimmungen der beliebtesten Reiseländer finden Sie auf dem Tiermedizinportal.

Sollte Ihr Tier in Quarantäne müssen, empfiehlt es sich, das Haustier lieber zu Hause zu lassen.

Welche Flüge soll ich wählen?

Wählen Sie möglichst Nonstop-Flüge ohne Umsteigen, damit Ihr Tier nicht während des Umsteigens vergessen wird. Suchen Sie eine renommierte Airline. In manche Länder dürfen Tiere aufgrund der Bestimmungen ausschließlich im Frachtraum transportiert werden!

Wer betreut mein Tier zu Hause?

Der Tierschutzbund bietet jährlich von April bis September die Aktion "Nimmst Du mein Tier, nehme ich Dein Tier", bei dem man andere Tierfreunde zum gemeinsamen Austausch finden kann. Der örtliche Tierschutzverein hilft bei der Vermittlung. Informationen finden Sie beim Tierschutzbund.

Die Informationen sind nach bestem Wissen und Gewissen von mir zusammengestellt worden (Eine Haftung ist ausgeschlossen). Bitte klären Sie die rechtliche Situation mit den angegebenen Stellen bzw. Ihrer Fluggesellschaft.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Tier einen schönen Urlaub!

Reisefieber, am 15.04.2014
3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Reisefieber / Katzen in Istanbul (Die Katzen von Istanbul)
Reisefieber (Woher kommt der Begriff Urlaub?)

Autor seit 3 Jahren
164 Seiten
Laden ...
Fehler!