Die Tiroler Hauptstadt inmitten der Berge hat viel zu bieten

Im unteren Inntal am Zusammenfluss von Sill und Inn, an der Alpen-Transit-Strecke Richtung Italien, liegt Innsbruck, die Hauptstadt des österreichischen Bundeslandes Tirol mit etwa 120.000 Einwohnern. Zwischen der Nordkette des Karwendelgebirges als imposanter Kulisse und dem Patscherkofel im Süden liegt es eingebettet. Mit 574 Metern über dem Meeresspiegel ist es eine der höchstgelegenen Städte Europas.

Was Innsbruck so besonders macht, ist die Nähe der Natur. Die Berge dienen nicht nur als Kulisse, nein, sie scheinen über die Spiegelungen der Architektur gleichsam mitten in der Stadt zu stehen. Die Umgebung ist in Windeseile zu erwandern oder per Rad zu erreichen. Ein gutes öffentliches Verkehrsnetz mit dem man problemlos über die Stadtgrenzen hinaus gelangt, erleichtert das zusätzlich.

 

Kaufhaus Tyrol mit Spigelung (Bild: https://pagewizz.com/was-is...)

Historisches Bild von Innsbruck

Seit gut 3.000 Jahren lässt sich eine durchgehende Besiedlung nachweisen. Funde aus der Jungsteinzeit, vorrömische Ortsnamen, Überreste aus der Römerzeit (Veldidena) bis zur ersten Innbrücke um etwa 1170, die der Stadt auch ihren Namen (Innsprugg) gab, belegen dies.

Weniger erfreuliche Eckdaten sind die Hexenprozesse.

Das Zeughaus als eines der größtenZeughaus Innsbruck

Waffenlager seiner Zeit legt Zeugnis ab von turbulenten Zeiten. Martialisches Werkzeug von 1500 bis hin zu den bekannten Schlachten 1809 von Andreas Hofer und seinen Getreuen gegen Kaiser Napoleon I lässt sich heute noch bestaunen.

Architektur Innsbruck - alt (Bild: a.sansone)

Was bietet Innsbruck dem Besucher heute?

Ein Rundgang quer durch die Jahreszeiten 

  • In den Wintermonaten zu Jahresbeginn: Jänner/Februar startet das Jahr mit dem Bergisel-Springen und weiteren sportlichen Veranstaltungen in und um Innsbruck. Der Air & Style Snowboard Contest schließt daran an.

    In der kalten Jahreszeit wird, um sich innerlich und äußerlich etwas aufzuwärmen, den diversen Fasnachtsbräuchen breit Raum gegeben. "In die Fasnacht gian" ist ein Umzug durch die Stadtteile Mariahilf und St. Nikolaus, immer vor der Silhouette der alten, prächtigen Bauten, als Zusatzkulisse die Nordkette. Im bunten Treiben nehmen traditionelle Fasnachtsgruppen teil: Matschgerer, Muller, Bären, Hexen, sie alle beleben die Straßen und der abschließende Faschingsdienstag lässt mit seiner Ausgelassenheit kein Auge trocken. So mancher Brummschädel am Aschermittwoch zeugt davon.

  • Frühling: Der heutige Charme der Stadt stammt von der Kombination von Natur, Kultur und Sport. Das Osterfestival beschließt das närrische Treiben. Ein Besuch im Alpenzoo in den Frühjahrsmonaten ist ein absolutes Muss.

  • Der Sommer bietet vom fröhlich groovigen "New Orleans Festival" bis zum "Festival der Alten Musik" oder dem "Innsbrucker Tanzsommer" eine breite Palette an kultureller Abwechslung.

  • Im Frühherbst heißt es nur hinaus aus der Stadt in die Berge. Wanderungen auf umliegende Berge und Almen tun auch wenig erfahrenen Bergfexen gut.

  • Den Jahresabschluss bilden dann vorerst der vor allem bei den Italienern beliebte Christkindlmarkt in der historischen Altstadt und das Silvesterfeuerwerk. "Siamo in Italia", heißt es dann liebenswürdig–ironisch, wenn ganz Innsbruck vor "Christkindlsmarkt-Touristen aus dem Süden" überquillt.

Sehenswürdigkeiten, Innsbruck alt bis neu

Im überschaubaren Bereich zwischen Triumphpforte, Hofburg und Dom zu St.Jakob kann man durch mittelalterlich enge Gassen von einer Sehenswürdigkeit in die andere fallen. Die Schwarzmanderkirche (28 überlebensgroße Bronzegestalten), das Goldene Dachl, die Ottoburg, das letzte Relikt der alten Stadtmauer, all dies wird garniert von liebenswerten kleinen oder größeren Lokalen, so man die Beine wieder ausruhen will.

Wer tierlieb ist, kann im unmittelbar über der Stadt gelegenen Alpenzoo die gesamte alpine Tierwelt beobachten, seine Armspannweite mit den Alpenvögeln messen und zusätzlich ein wunderbares Panorama genießen.

Wem das höhenmäßig noch nicht genügt, der lässt sich durch die neu gebaute Hungerburgbahn (Stationen von Zaha Hadid) weiter Richtung Nordkette befördern und genießt mühelos einen Blick über das Inntal und seine prächtige Bergkulisse. Hungerburgbahn

Am Bergisel steht neben dem Denkmal für Andreas Hofer auch die Bergisel Schanze. Bereits 1926 stand hier eine Holzkonstruktion, heute leuchtet dem Beobachter überall sichtbar die futuristisch anmutende Pfeife von Zaha Hadid entgegen. Überhaupt zeugen so manche Glasfassaden, in denen sich die Berge spiegeln und sie gleichsam in die Stadt hinein holen, von moderner Architektur.

Bergisel mit Panorama-Rundgemälde

Bergiselschlacht Rundgemälde (Bild: a.sansone)

Innsbruck und sein Sport

Mit Jahresbeginn starten die Skispringer auf der Bergisel-Schanze.

Im Mai lockt das Bloc-Master die Kletterelite ins öffentliche Licht. Da wird vor der Nordkettenkulisse am Marktplatz im Freien gebouldert, dass dem Zuschauer der Atem stockt. Sehenswert - die Kletterer und die Zuschauer, die begeistert mitgehen. Wo im Winter der Kinder-Christkindlmarkt steht, klettern nun die "Geckos" hoch.

Shopping - von Kaufhaus Tirol bis Swarovski

Für den Besucher, der sich noch beim Einkaufsbummel austoben will, stehen alte und hochmoderne Einkaufszeilen zur Verfügung, ob in der Maria Theresien Straße, in den Rathausgalerien bis zu dem neu gebauten Kaufhaus Tyrol. Ein Highlight ist nicht nur für Touristen der Besuch bei Swarovski in der Altstadt. Aber auch die Gastronomie bietet für jeden Gaumen und jede Geldbörse etwas. Und nichts kann besser entspannen, als ein Kaffee oder auch ein kleines Bier vor den Lauben und dem Goldenen Dachl. Oder hinein in die Glitzerwelt von Swarovski.

 

Kaufhaus Tyrol (Bild: https://pagewizz.com/was-is...)

Kaufhaus Tyrol

Ein Architektenwettbewerb wurde 2006 ausgeschrieben, das Siegerprojekt der Öffentlichkeit vorgestellt. Das ging allerdings unrühmlich unter dem Spottnamen "Käsefassade" in die Architekturgeschichte ein. Erst die Entwürfe des britischen Architekten David Chipperfield für die Neugestaltung der Fassade brachten die ersehnte Zustimmung. Grundsteinlegung war November 2008, die Eröffnung 2010. Die Wiederbelebung der Innenstadt von Innsbruck ist René Benko mit dem Kaufhaus Tyrol gelungen.

Das neu erbaute Kaufhaus Tyrol kann sich allerdings nun sehen lassen. 55 Geschäfte bieten auf 6 Ebenen Shopping im modernsten Ambiente. Schon beim Eintritt nimmt der Blick zur Decke gefangen. Das natürliche Licht fällt bis 25 Meter über dem Tiefgeschoss ungehindert ein. Die Stahlkonstruktion der Decke unter den gläsernen Dachelementen ist ein stilbildendes Element.

Ein Mix aus tirolerischen Geschäften, wie dem M-Preis oder der Buchhandlung Tyrolia, zu Geschäften, die nun erstmalig in Tirol vertreten sind, wie Peek & Cloppenburg oder Saturn ist interessant und abwechslungsreich. 

Es ist für eine vielfältige Besucherschar gesorgt. Mann geht zu Saturn oder Intersport, während Frau sich bei "Peek & Cloppenburg" mit leuchtenden Augen durch die Stockwerke treiben lässt, der Teenie-Anhang schwelgt bei "For ever 18". Anschließend trifft man sich in einem der Cafés und jeder ist zufrieden.

Die Nordkette immer zum Greifen nah (Bild: a.sansone)

Liste aller Sehenswürdigkeiten in Innsbruck

Was es sonst an Sehenswertem in Innsbruck gibt:

Natur - frei, geordnet; wie es einem gefällt.

In und um Innsbruck ist die Natur zum Greifen nah.

  • Am Innufer flanieren.
  • Mit den Bahnen auf die Hungerburg oder den Patscherkofel sich hinauf"beamen" lassen. Mit prächtigen Ausblicken belohnt werden, auch ohne ein Bergfex zu sein.
  • Wer es botanisch mag; ein Abstecher zum Botanischen Garten ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss.
  • Wandern: ob am Patscherkofel oder in den Kalkkögeln. Alles zum Greifen nah.

 

Innsbruck ist in jedem Fall eine Reise wert. Man darf nur nicht zu wetterfühlig sein, denn der Föhn (südlicher Fallwind) hat schon so manches Kopfweh verursacht.

Adele_Sansone, am 15.12.2014
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/was-ist-so-besonder (Was ist so besonders am Alpenzoo Innsbruck? Ein lohnendes Ausflugsziel)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Wo finde ich den schönsten Swarovski-Shop? Hier hat Bling-Bling sei...)
https://pagewizz.com/bergisel-winter-und (Bergisel - Winter und Sommer ein Highlight)

Laden ...
Fehler!